Archiv für den Tag: 4. September 2007

Berlin 5. Teil – Berlin in Gefahr

Berlin in El Salvador befindet sich im Süden der Region Usulutan, auf einer Höhe von 1020 ü.d.M., zwischen 13° 29′ 43″ N. und 88° 31′ 50″ W. Die Stadt wurde gebaut im 17. Jahrhundert in einem Gebirge des vulkanischen Ursprungs. Das besondere an der Stadt ist die Tatsache, dass sie direkt im Kessel eines Vulkankraters gebaut wurde.

In der direkten Nachbarschaft gibt es fünf weitere Vulkane – Usulutan, Cerro el Tigre, Laguna Seca el Pacayal y la Laguna de Alegría. Zusätzlich ist Berlin umrunden von vier Bächen, was eine permanente Bedrohung für die Ortschaft und die gesamte Region darstellt. Durch starke Regen entsteht nämlich die Gefahr des in Südamerika oft vorkommenden Erdrutsches, wovon 5 Tausend Familien, die ihre Häuser in der unglücklichen Gegend gebaut haben, betroffen werden können. Und auch Erdbeben kommen in Berlin vor – wie z.B. das in Richterskala 6,9 starke Erdbeben 2001.
(Bild Oliver Spalt, unter creative common licence)

Klein-Neuschwanstein – nahe Berlin

dsc013591.JPGEs ist nur circa 90 Minuten von Berlin entfernt, dieses bezaubernde Schloß, das mit seinen Türmchen tatsächlich etwas an das von König Ludwig II. erbaute Schloß Neuschwanstein im Allgäu erinnert. Das Foto zeigt das Schweriner Schloß in der gleichnamigen Stadt. Schwerin hat eine sehr gepflegte, hübsche Altstadt und daß es einst die Residenzstadt der Mecklenburger Herzöge war, ist unschwer zu erkennen. Wie man am besten dorthin mit dem Auto gelangt, erfahren Sie, wenn Sie unseren Routenplaner aufrufen, oder bei der Deutschen Bahn, wenn Sie mal das Auto stehen lassen möchten.