Archiv für den Tag: 27. April 2008

Titelhuberei – von George Turner

Wie Doktor- und Professorentitel inflationiert werden.

Es ist schon verwirrend, wo und wie welche akademischen Grade erworben werden können. Die Zahl der Professoren, Doktoren und Inhaber eines Diploms ist rasant gewachsen. Neben der Ausstattung der Universitäten mit zusätzlichen Stellen wurden gleichzeitig in den 70er Jahren ganze Kohorten von Akademischen Räten und Assistenten in Professorenämter überführt; Pädagogische Hochschulen wurden in die Universitäten integriert, die Ingenieurschulen in Fachhochschulen umgewandelt: aus Dozenten wurden Professoren. Die Zahl der hauptamtlich an Hochschulen tätigen Professoren, in unterschiedlichen Besoldungsstufen zwar, stieg innerhalb von dreißig Jahren von fünftausend auf etwa vierzigtausend. Die Zahl der Honorarprofessoren nahm exponentiell zu. Nicht nur Universitäten können diesen begehrten Titel verleihen; auch Fachhochschulen machen regen Gebrauch davon.
Deutsche Universitäten haben früher geübte Zurückhaltung gegenüber Vertretern der Wirtschaft abgelegt. Vorstände von Unternehmen ohne Professoren-Titel? Da kann doch irgendetwas nicht stimmen. Und wenn es nicht bei einer Hochschule klappt, gibt es in einigen Ländern ja noch den Landesprofessor, verliehen vom “Landesvater”.
Der Dr. h.c., ursprünglich als Anerkennung für wissenschaftliche Leistungen gedacht, ist längst ein Mittel, sich für finanzielle Förderungen erkenntlich zu zeigen. Statt ein Engagement für die Hochschule im finanziellen Sektor mit einem Ehrensenator auszuzeichnen, wird der Ehrendoktor verliehen.
Insgesamt hat eine Inflation stattgefunden. Die Erinnerung kann schon mal versagen, wenn jemand den “Professor” weiterführt, auch wenn dieser Teil der Amtsbezeichnung war, wie bei Direktoren von Museen, der mit Ausscheiden aus dem Amt entfällt.
Zukünftig sollen auch Juniorprofessoren nach ihrem Ausscheiden, also auch bei Nichtbewährung, als Trostpflaster des Titels nicht verlustig gehen. Kein Mensch weiß mehr, was sich hinter dem “Prof.” verbirgt. Continue reading “Titelhuberei – von George Turner” »