Es ist Spargelzeit im Restaurant Knese

Und weil Spargelzeit ist, beschäftigen wir uns einmal etwas näher mit dem wunderbar weißen Stangengemüse.
Z.B. mit der Zubereitung. Und da findet man gute Tipps auf den Webseiten des Josef Jakobs Spargelhof in Schäpe (hier die Routenberechnung), übrigens von der Knese aus in nur 37 Minuten zu erreichen.
Der Tipp Nr. 1 auf der Seite des Spargelhofes lautet:
Spargel sollte man mit wenig Wasserkochen
Spargel ist reich an Vitaminen (Vitamin C, Provitamin A, Vitamin B1 und B2) und Spurenelementen (Phosphor, Kalzium und Kalium). Damit viele dieser Bestandteile erhalten bleiben, sollte Spargel in wenig Wasser gekocht werden.
Tipp: Nur so viel Wasser nehmen, dass die Spargelstangen gerade bedeckt sind. Profis kochen den Spargel gerne stehend im Spezialtopf. Hier garen die “Füße” im Wasser, die Köpfe hingegen im Dampf.

Na, dann guten Appetit. Ich mache mich jedenfalls mal auf nach Beelitz, am Wochenende, warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>