Archiv für den Monat: April 2008

Berliner Veranstaltungen – Ordentliche Hauptversammlung der Daimler AG

Wer mal dabei sein möchte und sich für Autos interessiert, kann ja die morgige Hauptversammlung der Daimler AG in Berlin besuchen.

Durch Zufall bei bei Ebay entdeckt!!

Am 9. April 2008 findet im ICC in Berlin die ordentliche Hauptversammlung der Daimler AG statt.

Karten ohne Stimmrechtgibt es scheinbar auch so zu kaufen! Aktien natürlich bei jeder Bank!

Vorgestellt wird das neue CLC Sportcoupè und schöne Werbegeschenke. Dazu ein leckeres Buffet. Danach geht es mal schnell nach Leipzig zur AMI.

Da ist es!

Die Auflösung zu dem Rätsel.

Größere Kartenansicht
Mitten auf der Landzunge liegt das Häusschen.
Leider ist die Auflösung des Sateliten hier nicht so groß. Auch handelt es sich hier um eines der wenigen Länder denen Google Maps eine Karte verweigert (ehrlich gesagt kenne ich sonst kein Land ohne Kartendarstellung bei google maps…). Aber das wäre ja mal die nächste Rätselaufgabe wert…

DFB Pokalendspiel – Berlin Berlin – Wir fahren nach Berlin!

Noch 11 Tage und Deutschland steht wieder Kopf. Bayern gegen Dortmund!

Das Stadion ist ausverkauft! Für die, die nicht ins Olympiastadion gehen oder fahren können gibt es auch gute Nachrichten:
Das ZDF (Zweite Deutsche Fernsehen) überträgt am Samstag, 19. April 2008, das Spektakel ab 16.15 Uhr.

Immerhin sieben Stunden live aus dem Olympiastadion und aus Berlin. Deutschland be Berlin!

Das DFB-Pokalfinale der Frauen zwischen dem 1.FC Saarbrücken und dem 1. FFC Frankfurt startet um 16.30 Uhr.

Beim Tag des deutschen Fußballs, werden Steffi Jones und Franz Beckenbauer in der Pause zwischen dem Pokalendspiel der Frauen und dem der Männer das offizielle Logo für die Frauenfußball-WM 2011 vorstellen.

Dann wird das präsentiert, was Berlin bei der nächsten Frauenfußball-Weltmeisterschaft erwartet: Ein Sommermärchen mit einem Weltfestival des Frauenfußballs.

Speisen in Berlin – Die Wochenkarte im Plaza

Der Businesslunch vom 7. bis 11. April 2008 im Restaurant Knese.
Täglich von 12:00 – 15:00 Uhr.

Montag, 7. April 2008

Hühnerfrikassee mit Butterreis
oder
Eier in Senfsauce und Kartoffeln

Dienstag, 8. April 2008

Brandenburger Wildbratwurst auf Sauerkraut und Salzkartoffeln
oder
Kartoffel-Möhreneintopf mit 2 Bockwürsten

Mittwoch, 9. April 2008

Leberkäse zu Kartoffelsalat und Spiegelei
oder
Rinderbrühe mit Leberknödeln und Brezel

Donnerstag, 10. April 2008

Schweinesteak überbacken mit grünen Bohnen und Kroketten
oder
Paprika gefüllt mit Cous Cous

Freitag, 11. April 2008

Barschfilet auf Blattspinat und Sesamkartoffeln
oder
Gemüsecurry auf Duftreis

Preis incl. Tagessuppe bzw. Dessert und Getränk nach Wahl € 7,50

Restaurant Knese
Knesebeckstr. 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin
Fon +49(0)30-884 13-0

info@restaurant-knese.de

Schon gewußt?

Das Wort Hotel wurde aus dem Französischem entlehnt, ist aber im Grunde lateinischen Ursprungs. Die Wurzel des Worts ist noch älter und verweist, wie der Schriftsteller Raoul Schrott in seinem Buch Hotelsbeschreibt, auf eine mythische Herkunft: „Die Etymologie der Wörter Hotel, hôtel oder host geht auf die Göttin Hestia zurück. Zeus hat ihr die Mitte des Hauses, den Herd zugewiesen, jene kreisförmige Feuerstelle im offenen Megaron – dem mykenischen Innenhof – zu der man den Gast wie zu einem Altar, einem omphalos führte, als Zeichen, dass er willkommen war.“

aus wikipedia

Pause!

turkei_januar_2008-033klein.jpg

Zugegeben – die Wenigsten können sich während der Arbeit eine Pause gönnen, bei der man eine so wunderschöne Aussicht genießen kann! Aber bloß nicht den Fehler machen und gar keine Pause machen! Eine kleine Auszeit muß auch bei einem enggesteckten Terminplan eingebaut werden, sonst powert man sich langfristig völlig aus – und damit ist niemendem geholfen!

Für die meisten Arbeitnehmer dürfte sich dafür die Mittagspause anbieten, doch gerade in einem Hotel, in dem rund um die Uhr gearbeitet wird, kommen auch andere Zeiten in Betracht. Wie macht man seine Pause zu einer echten, kurzen Auszeit vom Arbeitsalltag?

Erstens: eine ruhige Umgebung wählen! Den Schreibtisch mal eben freizuschaufeln, um Platz für das Essen zu schaffen, wäre keine geeignete Maßnahme, denn der Arbeitsplatz selbst ist kein guter Ort zum Entspannen. Neben dem Ort spielt es auch eine Rolle, wie wir unserem Körper die erschöpften Energiedepots wieder helfen aufzufüllen. Fettarme, vitalstoffreiche Kost wäre da genau das Richtige! Unsere neue KNESE Speisekarte hilft in diesem Punkt weiter – z.B. haben wir jetzt in der täglich wechselnden Mittagskarte ein vegetarisches Gericht dabei und bei den vielen weiteren Gerichten kommt die Enährungsphysiologie auch nicht zu kurz.

Die Mitarbeiter des Plaza Hotels freuen sich jedenfalls über den Einfallsreichtum ihres neuen Küchenchefs! Wenn dann für die Sommermonate Herr Hägele noch den Open-Air-Pausentisch auf dem Hof des Plaza Hotels aufbauen läßt, dann ist das Pausenglück perfekt!

Alle anderen dürfen natürlich gern auf der gemütlichen Terrasse der Knese Platz nehmen und es sich dort gut gehen lassen und ihre persönliche Auszeit genießen!

Buchtipp: “Richtig essen im Job” (v. Susanne Wendel, Südwest-Verlag)

Handy im Flieger

Wurden doch bisher alle Flugreisende ermahnt Handy, Rasierer, Handkreissäge und anderes während des Fluges nicht zu benutzen – weil sonst der Flugbetrieb gefährdet sei. Was bei einigen Geräten ja durchaus verständlich ist.
Nun ist wieder alles halb so schlimm – zumindest Handys können genutzt werden, technischer Vorreiter hier die Air France
foto sxc.hu

aprilapril

Ja – kein Scherz, es gab keinen Aprilscherz, auch den mit der Turmfäule am Fernsehturm haben wir uns verkniffen.
Turmfäule schlägt zu!
Dabei haben wir nur die neue EU Norm beachtet. Die besagt, dass in den Mitgliedsländern Aprilscherze nur am 2ten April gemacht werden können, da sonst alle wichtigen Nachrichten am 1ten April für einen Scherz gehalten werden.
Wenn nun EU-weit nur am 2ten gescherzt wird, kann man besser zwischen Lug und Trug differenzieren.
Weitere Scherze finden man auch hier.
;). Nur ein Scherz? Wenn ja, dann schon ganz schön eu-genormt.