Hier bloggt der Chef noch selbst.
Über sein Hotel und die regionale Küche, über Berlin und seine Events, gibt Ausflugstipps und berichtet über das, was ihm auch sonst noch so in den Sinn kommt.
Manchmal fällt auch anderen etwas ein. Das können auch Sie sein! Geben Sie einfach Ihre Kommentare ab.

Unsere Amazon Empfehlung:

Schon Empfohlen:

Berlin. CD: Eine akustische Reise zwischen Wannsee und Alex Walton Ford Pancha Tantra alles zur WM
Die Bundesrepublik: Eine Dokumentation mit zahlreichen Biografien und Abbildungen
Die Entdeckung der Currywurst.
Meisterwerke des 19. Jahrhunderts
Zimmer 483 (Limited Deluxe Version CD+DVD)
Im Reich der Eisbären. Ein Leben für die Arktis
Witzigmann's Familienkochbuch
Koffee with Karan 1
Lonely Planet: India
Der Johnson
Als Poesie gut
Vis a Vis, Berlin
Lonely Planet Berlin



wong it!
Creative Commons License
Add to Technorati Favorites
GeoURL
bookmark me

Zum Hotel >>

Suche

  • Kategorien

  • Archiv

    Juli 2008
    M D M D F S S
    « Jun   Aug »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  

    Neue Kommentare

    Impressum

    Add to Google

    Wikio - Top Blog - Deutschland

    Obama in Berlin

    200.000 an der Siegessäule und das Berlin Plaza Hotel mittendrin 2 Wochen lang gab es in den Berliner Tageszeitungen nur ein Thema : Obama kommt nach Berlin. Der Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei der USA besucht Berlin und möchte den alten Zauber wieder erwecken, den John F. Kennedy in den 60er Jahren verbreitet hat und der auch heute noch, nach 40 Jahren , häufig zitiert wird und die Menschen träumen lässt von einem starken, charismatischen Politiker, der die Probleme der Welt lösen kann. Möglichst gleich alle….

    So sind auch wir also in den Tiergarten gezogen, ohne Rucksack und nur mit dem Nötigsten in den Taschen, denn die Sicherheitskontrollen lagen fest in der Hand der amerikanischen Sicherheitskräfte. Schon als wir den Bus verlassen war klar : hier kommen mehr als die vorsichtig geschätzten 10.000 Menschen zusammen. Ein Auftrieb wie bei einem Rolling Stones Konzert im Olympiastadion. Ruhige, erwartungsfrohe Menschen in Alter, Hautfarbe und Nationalität bunt durcheinander gewürfelt. Und dann die Enge …zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor kein weißer Fleck….Live Musik von Reamonn… und die Spannung stieg…
    Natürlich kaufen wir ein T-Shirt und Buttons bei dem freundlichen Wahlkampfhelfer, der nach Stunden schon ermüdet auf seinem Hocker in der Menge untergeht. Und dann ab 19 Uhr, die Musik ist verhallt…beginnt ein aufgeregtes Warten. Genau 15 Minuten lässt uns Barack Obama warten und empfängt souverän den Jubelsturm der Masse.
    Es beginnt die Rede, aber ganz ehrlich….obwohl die Leute jedem Wort lauschen…das ist heute nicht die Hauptsache. Denn sehen können wir nur auf den Videoleinwänden und gerichtet ist ja alles doch an das amerikanische Volk an den Fernsehgeräten. …..
    Aber das macht nichts, denn Obama fängt die Menschen ein mit seiner Stimme, seiner Gestik und der Betonung….
    Alle sind fasziniert und nach 27 Minuten ist auch schon alles vorbei und ganz friedlich, ohne Gedrängel ziehen die Menschen zu neuen Zielen und jeder diskutiert, ob dieser Mensch es wohl schaffen kann, die Welt ein kleines Stückchen zu verbessern ?

    Nora und Claudia Wülker

    Geben Sie einen Kommentar ab:


    sechs − 4 =

    Trackback: http://blog.plazahotel.de/2008/07/25/obama-in-berlin/trackback/