Obama in Berlin

200.000 an der Siegessäule und das Berlin Plaza Hotel mittendrin 2 Wochen lang gab es in den Berliner Tageszeitungen nur ein Thema : Obama kommt nach Berlin. Der Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei der USA besucht Berlin und möchte den alten Zauber wieder erwecken, den John F. Kennedy in den 60er Jahren verbreitet hat und der auch heute noch, nach 40 Jahren , häufig zitiert wird und die Menschen träumen lässt von einem starken, charismatischen Politiker, der die Probleme der Welt lösen kann. Möglichst gleich alle….

So sind auch wir also in den Tiergarten gezogen, ohne Rucksack und nur mit dem Nötigsten in den Taschen, denn die Sicherheitskontrollen lagen fest in der Hand der amerikanischen Sicherheitskräfte. Schon als wir den Bus verlassen war klar : hier kommen mehr als die vorsichtig geschätzten 10.000 Menschen zusammen. Ein Auftrieb wie bei einem Rolling Stones Konzert im Olympiastadion. Ruhige, erwartungsfrohe Menschen in Alter, Hautfarbe und Nationalität bunt durcheinander gewürfelt. Und dann die Enge …zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor kein weißer Fleck….Live Musik von Reamonn… und die Spannung stieg…
Natürlich kaufen wir ein T-Shirt und Buttons bei dem freundlichen Wahlkampfhelfer, der nach Stunden schon ermüdet auf seinem Hocker in der Menge untergeht. Und dann ab 19 Uhr, die Musik ist verhallt…beginnt ein aufgeregtes Warten. Genau 15 Minuten lässt uns Barack Obama warten und empfängt souverän den Jubelsturm der Masse.
Es beginnt die Rede, aber ganz ehrlich….obwohl die Leute jedem Wort lauschen…das ist heute nicht die Hauptsache. Denn sehen können wir nur auf den Videoleinwänden und gerichtet ist ja alles doch an das amerikanische Volk an den Fernsehgeräten. …..
Aber das macht nichts, denn Obama fängt die Menschen ein mit seiner Stimme, seiner Gestik und der Betonung….
Alle sind fasziniert und nach 27 Minuten ist auch schon alles vorbei und ganz friedlich, ohne Gedrängel ziehen die Menschen zu neuen Zielen und jeder diskutiert, ob dieser Mensch es wohl schaffen kann, die Welt ein kleines Stückchen zu verbessern ?

Nora und Claudia Wülker

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>