Hier bloggt der Chef noch selbst.
Über sein Hotel und die regionale Küche, über Berlin und seine Events, gibt Ausflugstipps und berichtet über das, was ihm auch sonst noch so in den Sinn kommt.
Manchmal fällt auch anderen etwas ein. Das können auch Sie sein! Geben Sie einfach Ihre Kommentare ab.

Unsere Amazon Empfehlung:

Schon Empfohlen:

Berlin. CD: Eine akustische Reise zwischen Wannsee und Alex Walton Ford Pancha Tantra alles zur WM
Die Bundesrepublik: Eine Dokumentation mit zahlreichen Biografien und Abbildungen
Die Entdeckung der Currywurst.
Meisterwerke des 19. Jahrhunderts
Zimmer 483 (Limited Deluxe Version CD+DVD)
Im Reich der Eisbären. Ein Leben für die Arktis
Witzigmann's Familienkochbuch
Koffee with Karan 1
Lonely Planet: India
Der Johnson
Als Poesie gut
Vis a Vis, Berlin
Lonely Planet Berlin



wong it!
Creative Commons License
Add to Technorati Favorites
GeoURL
bookmark me

Zum Hotel >>

Suche

  • Kategorien

  • Archiv

    Oktober 2008
    M D M D F S S
    « Sep   Nov »
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  

    Neue Kommentare

    Impressum

    Add to Google

    Wikio - Top Blog - Deutschland

    Letzter Tag in Tempelhof

    Heute schließt Europas erster Verkehrsflughafen für immer seine Pforten.
    Nach 85 z..T. sehr wechselhaften Jahren ist in THF nun endgültig Schluss.
    Begonnen hat alles 1923. Nachdem auf Kosten der Firmen Aero Lloyd und Junker ein Teil des Tempelhofer Feldes planiert wurde, erteilte das Reichsverkehrsministerium im Jahr 1923 die erste Betriebserlaubnis. Betrieben wurde der Flughafen ab 1924 von der Berliner Flughafen-Gesellschaft, die noch heute die Geschicke auf den drei Berliner Flughäfen bestimmt.
    Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Tempelhof von den Amerikanern übernommen, die hier ihre Air Base einrichteten und zu Zeiten der Berlin Blockade die Luftbrücke einrichteten und über Tempelhof die gesamte Westberliner Stadt versorgten. Bis 1975 war Tempelhof der Zentrale Verkehrsflughafen Berlins, ehe mit dem Flughafen Berlin Tegel ein damals Nagelneuer Flughafen diese Aufgabe übernahm. 1985 Wurde Tempelhof noch einmal für den Geschäftsreiseverkehr wiedereröffnet, was bis heute ein Schwerpunkt des Fluhafens war.
    Als letzte beide Maschinen werden die Junkers Ju52 „Tante Ju“
    Tante Ju
    der Lufthansa Berlin Stiftung und der original Rosinenbomber aus dem Jahr 1944 den traditionsreichen Flughafen für immer verlassen und ihren neuen Standort in Berlin Schönefeld anfliegen.
    Rosinenbomber
    Die neue Nutzung des alten Flughafenareals in Berlin Tempelhof ist bekanntlich noch nicht geklärt. Neben Vorschlägen, wie einem neuen reinen Fußballstadion für Hertha BSC oder der Zusammenführung des Tierparks Berlin mit dem Zoologischen Garten werden wohl noch viele realistische und unrealistische Vorschläge in der Stadt diskutiert. Wir werden das Thema aufmerksam verfolgen und kommentieren!

    Geben Sie einen Kommentar ab:


    fünf − = 3

    Trackback: http://blog.plazahotel.de/2008/10/30/letzter-tag-in-tempelhof/trackback/