Archiv für den Tag: 10. Januar 2009

Eishockey in der O2 World

EHC Eisbären Berlin – Straubing Tigers 10:1

eisbarenOhne große Mühe gewannen die Eisbären aus Berlin am Freitag Abend das Bundesligaspiel in der DEL in der O2 World gegen die Tigers aus Straubing mit 10:1. 13.000 Zuschauer verfolgten in der nicht ganz ausverkauften großartigen Arena eine sehr einseitige Partie, die zuweilen Trainingscharakter hatte. Nach nur 35 Sekunden klingelte es zum ersten mal im Straubinger Tor. 5:0 nach dem ersten Drittel, das 6:0 wieder nach gut 1 Minute im zweiten Drittel, 7:1 nach dem zweiten Drittel; die Eisbären beherrschten ihren Gegner nach belieben!

Unter den Zuschauern war diesmal auch eine stattliche Abordnung des Berlin Plaza Hotel und des Hotel Astoria unter der Führung unserer Eishockeycracks Daniel Schleider und Andrea Neumann. Unsere beiden Eisbärenfans Neumann und Nanette Goetjes waren von den Socken und vor Begeisterung nicht mehr zu stoppen! Nüchterner analysierte da unser alter Preussen und Capitalveteran Daniel Schleider das Geschehen. Begeistert waren alle von der neuen Halle und den Möglichkeiten, modernes Eishockey in solch einem Ambiente genießen zu können. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an unseren O2 Mann Olaf Quinque, der uns zu diesem gelungenen Abend eingeladen hatte!

eisbaren31

(Andreas Naumann / Technik Hotel Astoria, Olaf Quinque /O2 , Daniel Schleider / die Reservierung Berlin Plaza Hotel, Torsten Irle / Empfang Hotel Astoria, Stefanie Gleinig / Reservierung Berlin Plaza Hotel, Nanette Goetjes (bestimmt wieder ein n zuwenig und ein t zuviel…??!!) / Empfang Berlin Plaza Hotel, Andrea Neumann / lebendige Ost- und lebende Gesamtberlinerin (wie alle!!!! bei uns) und Gert Orlich / F&B Manager, lebendiger Westberliner! Und natürlich genauso wie alle Kollegen Gesamtberliner… und schon wirklich schrecklich schön lange in der Einheit angekommen….!)

Wir alle sind übrigens ein schönes Beispiel, dass dieses West und Ost nur überflüssiges gequatsche ist und wenigstens Berlin schon längst wieder zusammengwachsen ist! … soviel nur zu dem ost, ost, ost berlin- und dynamo-gerufe aus dem fanblock von den eisbären, sorry!!!

Und wie schon einmal beschrieben: Das Berliner Pilsner ist in der Knese doch tatsächlich preisgünstiger als das Bier in der O2 World. An der Show in unserem für seine Berliner Küche und deutsche Spezialitäten bekannten Restaurant arbeitet die Crew um Küchenchef Markus Eibl kontinuierlich weiter! Und wir freuen uns schon mal auf den nächsten Event in dieser beeindruckenden Halle.

Anja, alles wird gut! Ganz bestimmt! Wir kämpfen mit Euch!!!