Schon wieder Eishockey in der O2 World

Die Eisbären Berlin gewinnen in der DEL gegen die Iserlohn Roosters nach Penaltyschießen mit 3:2

cimg0811Erneut 13.000 Zuschauer waren in die zur Anschutz Entertainment Group gehörende O2 World gepilgert, um neben Eishockey auch die tolle Atmosphäre in dieser gelungenen neuen Großarena zu erleben. Doch sie trauten Ihren Augen nicht, sahen sie doch nach dem 10:1 Schützenfest vom vergangenen Freitag gegen die Straubing Tigers ein völlig anderes Spiel. Nach einer etwas glücklichen 1:0 Führung gegen “die Hähnchen” (Roosters) aus Iserlohn und dem zwischenzeitlichen Ausgleich, stand es nach dem 1. Drittel 2:1 für die Eisbären. Das zweite Drittel endete nach pomadigen 20 Minuten 0:0. Im 3. Drittel schossen die Iserlohn Roosters sogar noch den Ausgleich zum 2:2. Nach 60 Spielminuten hieß es also Unentschieden,auch die Verlängerung brachte keinen Sieger, folgerichtig gab es Penaltyschießen, das der EHC Eisbären Berlin durch das Penaltytor von Andy Roach schließlich 3:2 gewannen.

Der nächste Großkampftag in der O2 World steht schon unmittelbar bevor: Alba Berlin spielt morgen abend im entscheidenen Spiel in der Euroleague gegen Olimpija Ljubljana um den Einzug in die Top 16. Die schöne neue Halle am Ostbahnhof wird mit Sicherheit voll werden und entwickelt sich langsam zur uneinnehmbaren Festung, haben die Albatrosse doch diese Saison erst ein Spiel in eigener Halle nicht gewonnen!

Die Teams vom Hotel Astoria und Berlin Plaza Hotel drücken Alba die Daumen und freuen sich auf weitere spannende Spiele in der neuen O2 World.

2 Gedanken zu „Schon wieder Eishockey in der O2 World

  1. Jawoll! Ein knappes Spiel war das. Doch die Eisbären haben letztendlich doch noch gewonnen! Und darauf kommt es ja auch an ;). Hoffe die Jungs machen weiter so!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>