Web 2.0 mit Ossi Urchs

Internetpabst Ossi Urchs und das Web 2.0 im Berlin Plaza Hotel

Frank Hägele, Chef im Berlin Plaza Hotel und im Hotel Astoria hatte für diesen Donnerstag mal eine ganz neue Idee: Er läd einfach einmal den Internetpabst 3.0 Ossi Urchs in die Lounge des Berlin Plaza Hotel und “schult” alle Mitarbeiter seiner beiden Hotels im Umgang mit dem Internet und dem Bezug des Internets zu ihrem Arbeitsplatz.

Internet, web 2.0 – und was habe ich damit zu tun? Diese Frage stellten sich viele unserer 52 Mitarbeiter nach den 3! Vorträgen (immer in überschaubaren Gruppen à 15 Personen).

Frank Hägele und seine Mitarbeiter mit Ossi Urchs im ersten von drei Workshops im Berlin Plaza Hotel
Frank Hägele und seine Mitarbeiter mit Ossi Urchs im ersten von drei Workshops im Berlin Plaza Hotel

Großartige, sehr ermutigende Diskussionen nach Ossi Urchs Vorträgen zeigten, wie wichtig nicht nur die Geschäftsführung dieses Thema nimmt, sondern wie auch die Mitarbeiter in diesem Thema mitgenommen werden wollen!

Ein wunderbarer, unglaublich fruchtbarer Tag, nicht nur für Frank Hägele und seine Mitarbeiter, auch Martina Müller von der uns begleitenden Agentur pr-ide und Ossi Urchs haben mit Sicherheit neue Anregungen für ihre weitere Arbeit mitgenommen.

Am Freitag gibt es bei uns in der Lounge den schon angekündigten Workshop mit Ossi Urchs zum Thema Internet Marketing! Und dieser Workshop ist voll!!!

Update demnächst! – Und Kommentare erbeten!

4 Gedanken zu „Web 2.0 mit Ossi Urchs

  1. Ossi Urchs könnte man ja stundenlang zuhören, aber die circa 45 Vortragsminuten waren randvoll mit News und Trends von morgen. Seine Sprache war zum Glück nicht dominiert von Bits- und Bites- Fachbegriffen, so daß der Internetnutzer von heute gut folgen konnte. Dennoch tat die 5 Minuten Frischluftpause gut, um all das Übermittelte zu verarbeiten. Jetzt heißt es für uns alle: diese trendigen Tips umsetzen! Mehr unter: http://www.urchs.de/LogOn/

  2. Wie lange dauert es denn, bis mein Kommentar hier erscheint?
    Wird der erst in mehreren Gremien zensiert?

  3. Je nach dem! Welcher Kommentar zu welchem Beitrag! Das kann natürlich Tage oder auch Wochen dauern!

  4. Bodenständig und fundiert, mal ´was anderes als die immer wieder stark aufgepumpten .ppt´s vieler Referenten.
    Es war spannend und bleibt spannend. Was uns Twitter in Zeiten rückläufiger Buchungszahlen im Internet bringt, wird sich noch zeigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>