Archiv für den Tag: 10. Juli 2009

Urlaub in Berlin

Berlin ist eine Reise wert!

Über tausend Gründe sprechen für eine Reise nach Berlin. Und das Beste: Wir vom Berlin Plaza Hotel und vom Hotel Astoria geben Ihnen regelmäßig Tipps, um alle Sehenwürdigkeiten dieser Stadt zu entdecken.

Teil 2: Die Gemäldegalerie

By Berlin Plaza Hotel

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert, die seit dem Gründungsjahr 1830 systematisch aufgebaut und vervollständigt wurde. Meisterwerke aus allen kunsthistorischen Epochen, darunter Gemälde von van Eyck, Bruegel, Dürer, Raffael, Tizian, Caravaggio, Rubens, Rembrandt und Vermeer sind hier ausgestellt.

Der Neubau am Kulturforum bietet eine Ausstellungsfläche von rund 7.000 Quadratmetern. Ein fast 2 km langer Rundgang mit 72 Sälen und Kabinetten führt durch einzelne Kunstlandschaften und Epochen. Sammlungsschwerpunkte bilden die deutsche und italienische Malerei des 13. bis 16. Jahrhunderts und die niederländische Malerei des 15. bis 16. Jahrhunderts.

Die altdeutsche Malerei der Spätgotik und Renaissance ist durch namhafte Künstler wie Konrad Witz, Albrecht Dürer, Baldung Grien, Cranach und Holbein vertreten. Der Saal mit Rembrandt-Gemälden ist durch seine zentrale Lage im Museum hervorgehoben. Die Sammlung gehört mit 16 Werken des Künstlers zu den größten und qualitätvollsten der Welt. Sie wird flankiert von weiteren Gemälden der holländischen und flämischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Bildnisse, Genrebilder, Interieurs, Landschaften und Stillleben zeugen von der Spezialisierung der Künstler auf bestimmte Themen.

In sechs Räumen wird die italienische, französische, deutsche und englische Malerei des 18. Jahrhunderts präsentiert. Die reiche Bildersammlung enthält Werke von Canaletto, Watteau, Pesne und Gainsborough.

In der Hauptgalerie sind rund 1000 Meisterwerke ausgestellt. Sie wird durch eine Studiengalerie im Sockelgeschoss mit etwa 400 Bildern ergänzt.

By Berlin Plaza Hotel

Collection
The Gemäldegalerie possesses one of the world’s finest collections of European art from the 13th to 18th century. After the collection was founded in 1830, it was systematically built up and perfected. The exhibition includes masterpieces by artists from every age of art history such as van Eyck, Bruegel, Dürer, Raphael, Tizian, Caravaggio, Rubens, Vermeer and Rembrandt.

The collection
This newly built museum is situated at the Kulturforum Potsdamer Platz. It has about 7,000 square metres of exhibition space. A complete tour of the 72 rooms covers almost two kilometres. Two of the major sections are formed by Italian painting from the 13th to 16th century and Netherlandish painting of the 15th and 16th century.

Old German painting of the Late Gothic and Renaissance eras is represented by such great masters as Konrad Witz, Albrecht Dürer, Baldung Grien, Cranach and Holbein.

The octagonal Rembrandt room enjoys a key position at the heart of the museum. The sixteen works by this artist form one of the largest and highest quality collections of Rembrandt paintings. They are flanked by additional gems of Dutch and Flemish painting of the 17th century. Portraits, genre paintings, interiors, landscapes and still-lifes illustrate certain artists’ preferences for particular types of themes.

Italian, French, German and English painting of the 18th century is presented in six rooms. This splendid collection of paintings includes works by Canaletto, Watteau, Pesne and Gainsborough.

The main gallery contains one thousand masterpieces. These paintings are complemented by four hundred works in a study gallery on the lower floor.

Visitors also have access to a digital gallery with computerized information in German, English and French. Audio-tours are also available in German and English.

Anschrift der Gemäldegalerie:
Stauffenbergstraße 40
10785 Berlin

Informationen zu Hotels sowie die Möglichkeit Ihrer Zimmerbuchung erhalten Sie
unter +49 (0) 30 88 413 444 oder unter www.plazahotel.de