Archiv für den Tag: 15. Juli 2009

Urlaub in Berlin

Berlin ist eine Reise wert!

Über tausend Gründe sprechen für eine Reise nach Berlin. Und das Beste: Wir vom Berlin Plaza Hotel und vom Hotel Astoria geben Ihnen regelmäßig Tipps, um alle Sehenwürdigkeiten dieser Stadt zu entdecken

Teil 6: Der Berliner Dom

Berliner DomDer Berliner Dom wurde in der Zeit von 1894 bis 1905 als Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin erbaut. Er liegt auf dem nördlichen Teil der Museumsinsel. Der Haupteingang liegt am Lustgarten, schräg gegenüber liegt das Alte Museum. Die nach Plänen von Julius Raschdorff erbaute Kirche gehört zu den bedeutensten protestantischen Bauten Deutschlands. Er besteht aus zwei Kirchen, der Predigtkirche unter der zentralen Kuppel und der Trau- und Taufkirche.

Die Geschichte des Doms geht bis in das Jahr 1465 mit Erbauung des Kurfürstlichen Schlosses zu Cölln zurück. 1539 wurde der Dom zur lutherischen Kirche. Im Jahre 1608 wurde der Dom zur obersten Pfarrkirche Cöllns erklärt. Mehrere Vorgängerbauten des jetzigen Doms standen an gleicher Stelle, die Särge der Hohenzollergruft zogen jeweils mit um.

In der Gruft des Domes sind unter anderem der große Kurfürst Friedrich Wilhelm, Luise Henriette von Oranien, König Friedrich I und Louis Ferdinand Prinz von Preußen bestattet. Die Hohenzollerngruft umfasst ca. 90 Grabstellen, jedoch ist keiner der deutschen Kaiser hier bestattet.

Einen Ausflug sind sowohl die Predigtkirche unter der großen Kuppel als auch die Gruft direkt darunter wert, die Eintrittspreise liegen bei
€ 5,00 bzw. € 3,00 ermäßigt.

Zu erreichen ist der Berliner Dom mit der S-Bahn über die Stadtbahn bis Hackescher Markt, anschließend 5 Minuten Fußweg oder mit der Buslinie 100 der BVG bis zum Schlossplatz.

Anschrift des Berliner Doms:
Am Lustgarten
10178 Berlin

Informationen zu Hotels sowie die Möglichkeit Ihrer Zimmerbuchung erhalten Sie
unter +49 (0) 30 88 413 444 oder unter www.plazahotel.de