Archiv für den Tag: 4. September 2009

IFA 2009

Die Trends und Geräte

Überall Fernseher, in jeder Halle, Flachbild, HD, grösser, schlanker, LED Beleuchtung, mehr Herz, noch mehr Auflösung als FULLHD (wozu auch immer), stromsparende Flachfernseher. Wozu weiß man nicht genau, und HD Fernsehen ist irgendwie auch noch nicht da, höchstens per Satellit, nix DVB-T. Nur Bluerays kaufen tut es auch nicht. Die Hintergrundbeleuchtung wird auf LED umgestellt, es ist heller und dient dem Kontrast und dem Stromverbrauch, doch hier Achtung, sind O(rganische)LED Fernseher sind bereits in Entwicklung, diese werden die Leistung deutlich überbieten. Die Höheren Herzzahlen sollen Ruckartige Bildbwegungen vermeiden, ist mir allerdings nie zuhause aufgefallen. Im allgemeinen wohl keine großartige Innovationen.

Im PC und Multimediabereich geht der Trend deutlich in Richtung Homeserver, Geräte die aufzeichnen und abspielen, Festplatten für große Datenmengenwindows ifa beherbergen und als Multimediazentrale dienen. Windows 7 mit seinem “Media Center” tut sich da auch groß hervor. Ist natürlich der nächste logische Schritt. Geräte verschmelzen immer mehr und werden vernetzt. Twittern mit dem Fernseher? kein Problem mit aktuellen Geräten.

multimediaplayer Menschen die ihr Heimkinosystem aufpeppen, ein Videorekorder oder Musikserver brauchen sollte sich auf der IFA die Geräte anschauen. Nicht nur standalone-Geräte sondern auch durchaus die Computerlösungen in Betracht ziehen!

Am MSI Stand hatte ich ein nettes Gespräche mit einer Vertreterin, Thema meinerseits: Spiegelnde Displays. Sehen schön aus im Verkaufsraum aber sind völlig untauglich beim Arbeiten draußen oder im hellen Büro, im Businessbereich völlig undenkbar. Erklärung: Die Welt hat danach geschrien, jetzt will es keiner mehr haben. Sie sind nun selbst froh wieder an nicht-spiegelende Displays für ihre Notebooks zu kommen. An alle die nichts anfangen können mit Spiegelnden-Displays: wir sind kein Nischenmarkt, der Wahnsinn verschwindet langsam.

Irgendwie wird alles digital und kleiner, wie immer! Hier z.B. der kleinste DVB-T Stick der Welt!kaffemaschine statubalkenkleinster dvbtstick der welt Und  Kaffemaschinen haben mittlerweise Statusbalken =)

IFA 2009

Die allgemeinen Erfahrungen

Heute war es soweit, pünktlich um 10 ging es los, mit Parkplatz suchen und am Eingang treffen dann 10.30.

Karte kostet 10 Euro, für Studenten 14. Hier mal Erfahrungen stark zusammengefasst.neuste technik =)

Eigentlich war es geplant “live” von der IFA zu bloggen. Also auf der Homepage den WLAN-Plan heruntergeladen. Dass es für 15 Minuten 3 Euro kostet, erfuhren wir erst am Infostand. UMTS wäre deutlich günstiger, aber wir ließen den Plan fallen. Armes Deutschland, unsere Multimedia-Messe ist nicht der Lage kostenloses WLAN anzubieten, während in anderen Ländern ganze Städte kostenlos versorgt werden (Spanien z.B.). Wir sind halt Entwicklungsland.

ifa halle Viele Aussteller sind nicht vertreten, die Wirtschaftskrise ist schuld? Naja wird wohl so sein. Aber für dicke Stände gab es bei denen, die gekommen sind noch Geld. (wer die Preise kennt, weiß dass die Ausrede nicht zieht). Die Stände sind teilweise sehr schön geworden, es gab mal einen Livekochkurs, mal ein Spiel, hier sei die Telekomm Kletterwand gelobt (ja, fürs Blog riskieren wir alles!). Zu den Standmitarbeitern, diese waren oft von den Firmen und konnte auch wirklich Auskunft geben oder wussten zumindest wer dies tun kann.

An jeder Ecke finden Gewinnspiele statt, doch Achtung, egal wie gut die Hostess aussieht, passen Sie auf, was Sie ausfüllen, die Daten dienen bestimmt nicht nur dem Gewinnspiel.

Insgesamt durchaus lohnenswert um mal die Geräte aus der Nähe anzuschauen, falls sowieso Anschaffungen geplant sind.