Hier bloggt der Chef noch selbst.
Über sein Hotel und die regionale Küche, über Berlin und seine Events, gibt Ausflugstipps und berichtet über das, was ihm auch sonst noch so in den Sinn kommt.
Manchmal fällt auch anderen etwas ein. Das können auch Sie sein! Geben Sie einfach Ihre Kommentare ab.

Unsere Amazon Empfehlung:

Schon Empfohlen:

Berlin. CD: Eine akustische Reise zwischen Wannsee und Alex Walton Ford Pancha Tantra alles zur WM
Die Bundesrepublik: Eine Dokumentation mit zahlreichen Biografien und Abbildungen
Die Entdeckung der Currywurst.
Meisterwerke des 19. Jahrhunderts
Zimmer 483 (Limited Deluxe Version CD+DVD)
Im Reich der Eisbären. Ein Leben für die Arktis
Witzigmann's Familienkochbuch
Koffee with Karan 1
Lonely Planet: India
Der Johnson
Als Poesie gut
Vis a Vis, Berlin
Lonely Planet Berlin



wong it!
Creative Commons License
Add to Technorati Favorites
GeoURL
bookmark me

Zum Hotel >>

Suche

  • Kategorien

  • Archiv

    März 2011
    M D M D F S S
    « Feb   Apr »
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  

    Neue Kommentare

    Impressum

    Add to Google

    Wikio - Top Blog - Deutschland

    Der Name der Rose – von Umberto Eco

    Eine Berliner Erstaufführung in der Bearbeitung für das Berliner Kriminal Theater: Wolfgang Rumpf
    Dramatisierung des gleichnamigen Romans von Umberto Eco: Claus J. Frankl, Regie: Wolfgang Rumpf, Ausstattung: Manfred Bitterlich 

    Die Premiere findet  am 10. März 2011 statt 

    Der englische Franziskaner William von Baskerville reist mit seinem Novizen Adson von Melk in delikater politischer Mission in eine oberitalienische Benediktinerabtei.

    Dort sterben unter mysteriösen Umständen innerhalb weniger Tage fünf Klosterbrüder. Der Abt bittet den für seinen Scharfsinn bekannten William von Baskerville, die Todesfälle aufzuklären.

    Die furiose Kriminalgeschichte verbindet die Ästhetik des Mittelalters mit dem Realismus der Neuzeit und schafft bedrohliche Spannung.
    Besonders brilliant der Schauspieler Mirko Zschocke. GZSZ-Star Felix Isenbügel feiert in der Rolle des Novizen seine Theaterpremiere in der Berliner Erstaufführung.

    Copyright Text & Foto © Berliner Kriminal Theater

    Geben Sie einen Kommentar ab:


    4 × = zwölf

    Trackback: http://blog.plazahotel.de/2011/03/09/der-der-rose-von-umberto-eco/trackback/