Archiv für den Monat: August 2011

UFA-Filmnächte im Schlosspark Sanssouci

Filmmuseum Potsdam ist Partner der UFA-Filmnächte

Vom 1. – 3. September 2011 zeigt die UFA in Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam, der Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung, der Transit Film GmbH und der Stadt Potsdam vor der spektakulären Kulisse der Orangerie im Schlosspark Sanssouci unter freiem Himmel Filme, die Kinogeschichte geschrieben haben, u.a. die beiden Stummfilmklassiker Nosferatu – eine Symphonie des Grauens und Der letzte Mann. Das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter der Leitung des Dirigenten Helmut Imig wird die beiden Stummfilme mit Originalpartituren live begleiten. Mit dem selten gezeigten Film Das Flötenkonzert von Sanssouci komplettiert einer der ersten Tonfilme der UFA die Reihe.
                                                  
 Donnerstag, 1. September 2011
Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens R: Friedrich Wilhelm Murnau, D 1921, restaurierte Fassung, 93‘
In Begleitung des Filmorchesters Babelsberg, Dirigent: Helmut Imig
Einführung: Hanns Zischler (Schauspieler und Autor)

Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Getränkeverkauf und Catering vor Ort
Eintritt 18 Euro an der Abendkasse (im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr) 

 Freitag, 2. September 2011
Das Flötenkonzert von Sanssouci R: Gustav Ucicky, D 1930, 86‘
Einführung: Friedemann Beyer (Filmhistoriker)

Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Getränkeverkauf und Catering vor Ort
Eintritt 12 Euro an der Abendkasse (im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr)  

 Samstag, 3. September 2011
Der letzte Mann R: Friedrich Wilhelm Murnau, D 1924, restaurierte Fassung, 81‘
In Begleitung des Filmorchesters Babelsberg, Dirigent: Helmut Imig
Einführung: Jörg Thadeusz (Fernsehmoderator)

Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Getränkeverkauf und Catering vor Ort
Eintritt 18 Euro an der Abendkasse (im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr) 

Tickets unter www.ufa-filmnaechte.de, in Ticketshops und an der Abendkasse erhältlich.
Informationen zu Anfahrt etc. ebenfalls unter www.ufa-filmnaechte.de 

Copyright Text & Fotos © Filmmuseum Potsdam

Fest der Sinne – DIE IFA 2011

Die IFA Berlin ist und bleibt der Höhepunkt des Jahres für alle, die Unterhaltungselektronik, Informations- sowie Kommunikationstechnik und Hausgeräte nicht nur nutzen, sondern auch erleben wollen.

 Der für die IFA Berlin so typische Mix aus Innovationen, Stars, Entertainment und Information fasziniert das Publikum jedes Jahr aufs Neue. 

Hier die Termine und Öffnungszeiten: vom 02. September bis 07. September 2011 findet die IFA 2011 in Berlin statt. Das Messegelände wird für die Besucher täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet sein. Wo – auf dem Messegelände, Messedamm 22, 14055 Berlin. 

Und hier die IFA Open Air Konzerte: 

Ich+Ich
OMD
Roland Kaiser
und die DeutschPoeten 

Der Sommergarten der Messe Berlin gehört zu den schönsten Open Air Arenen der Hauptstadt, nur während der IFA wird die sogenannte “Grüne Lunge“ des Messegeländes als Konzertarena genutzt. Lesen Sie hier weiter

Gestern Abend in Berlin – Ladies Night

Wiederaufnahme in der Komödie am Kurfürstendamm

Sechs Männer in einer Industriestadt Großbritanniens. Kein Talent, kein Antrieb, keine Arbeit. Und auch im privaten Leben leider ohne jegliche Hoffnung. Sie sind weder schön noch blutjung, noch haben Sie Erfolg. Im Gegenteil: Ihre Körper zeigen Rettungsringe und Hühnerbrüste. Da fassen sie, inmitten ihrer Misere aus Schuldenbergen und ehelichen Scherbenhaufen den mutigen Entschluss, eine neue Existenz zu gründen. Als “Die Wilden Stiere” bieten sie Männer-Striptease an. Ganz oder gar nicht?

 Es stehen Pascal Breuer, Sebastian Goder, Torsten Münchow, Rudolf Otahal, Eduard Burza, Dominik Meurer und Benjamin Knight auf der Bühne. 

Eine Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten, deutsch von Annette & Knut Lehmann, in einer Fassung von Folke Braband. 

Versäumen Sie nicht, sich diese Produktion anzuschauen, welche in Zusammenarbeit mit der Komödie im Bayerischen Hof München entstanden ist – denn Sie werden aus dem Lachen nicht wieder herauskommen. Viel Spaß wünscht das Team vom Berlin Plaza Hotel!

Mittag in Berlin

Die Knese-Wochenkarte für die Woche vom 29. August bis 2. September 2011:

Montag, 29. August
€ 6,50 Butterkartoffeln mit Kräuterquark und Gurkensalat
oder
€ 9,50 Ungarischer Paprikagulasch mit Serviettenknödel

Dienstag, 30. August
€ 6,50 Gekochte Rinderbrust
in Meerrettichsauce zu Bouillonkartoffeln
oder
€ 9,50 Marinierte Hähnchenstreifen an Ruccolasalat

Mittwoch, 31. August
€ 6,50 Thüringer Rostbratwurst mit Kartoffelsalat
oder
€ 9,50 Räucherlachs an Ofenkartoffel
mit Kräuterschmand und kleinem Salat

Donnerstag, 1. September
€ 6,50 Spaghetti in Kirschtomatensoße zu Rinderstreifen
oder
€ 9,50 Rumpsteak auf Texasbohnen
zu Ofenkartoffel mit Kräuterschmand

Freitag, 2. September
€ 6,50 Frische Blut- und Leberwurst auf Sauerkraut und Kartoffeln
oder
€ 9,50 Dorschfiletwürfel in Gemüsecurry mit Reis

Den schnellen Businesslunch gibt es täglich von Montags bis Freitags von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr zu Preisen von € 6,50 oder € 9,50 jeweils inklusive einer Tagessuppe, einem Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee.

Reservierungen für unser Restaurant Knese nehmen wir gerne unter der Telefonnummer 030 / 884 13-448 entgegen.

Restaurant Knese – Berliner Speiselokal
im Berlin Plaza Hotel
Knesebeckstraße 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin – Charlottenburg
geöffnet täglich von 11:00 Uhr bis 1:00 Uhr

Berlin erleben – wohin zum Trödeln?

Hier unser Tipp – der Berliner Antikmarkt

 

 Eine Schatzkammer mit Antikem, Nostalgischem und Kulinarischem erwartet Sie im Herzen von Berlin. Direkt am Bahnhof Friedrichstraße. Lesen Sie hier weiter…

 

Antikmarkt Berlin

Georgenstraße, S-Bahnbögen 203

10117 Berlin

Telefon +49 (0)30-208 26 55

info@antikmarkt-berlin.de

                                                

Die Öffnungszeiten:  täglich von 11 bis 18 Uhr,
auch an Sonn- und Feiertagen, Dienstag ist Ruhetag


Copyright Text © Antikmarkt Berlin

Zweite Ausgabe der DVD „POTSDAM WIEDERENTDECKT“

Erstmals auf DVD: Potsdamer Filmschätze von 1918-1986

Herausgeber: Filmmuseum Potsdam, Bundesarchiv-Filmarchiv, Produktion & Vertrieb: Medien Bildungsgesellschaft Babelsberg gGmbH 

Der überraschende Erfolg der ersten DVD „Potsdam Wiederentdeckt“ im Sommer 2008 hat gezeigt, dass das Interesse der Potsdamer und Potsdam-Besucher an historischen Filmdokumenten immens hoch ist. Grund genug, weitere unbekannte Filmschätze über Potsdam aus den Archiven zurück ans Licht zu bringen und auf einer exklusiven DVD zu veröffentlichen. 

 Die zweite DVD „Potsdam Wiederentdeckt“ präsentiert ein Filmprogramm von mehr als 180 Minuten u.a. die ältesten filmischen Luftaufnahmen der Stadt. Mit ihnen beginnt eine kleine Zeitreise durch Potsdam im 20. Jahrhundert anhand von sieben Filmen. Sie zeigen Wahrzeichen, die längst nicht mehr existieren, und das Leben von Potsdamern vergangener Jahrzehnte. Zu den filmischen Raritäten gehören der bislang verschollene und erst vor kurzem wiederentdeckte Film »Potsdam – Vom Aufbau einer Stadt« von 1933 sowie ein Lehrfilm von 1968, der die Sprengung der Garnisonkirche dokumentiert. Mit einer nie ausgestrahlten Fernsehreportage schließt die Auswahl von historischen Stadtaufnahmen: »Wo Preußens Grenadiere schliefen« (1986) thematisiert Denkmalpflege und architektonische Rekonstruktionen in der Stadtmitte und damit Fragestellungen von anhaltender Aktualität. 

 Ein besonderes Highlight dieser DVD-Ausgabe ist das Sonderprogramm zu »100 Jahre Film in Babelsberg« anlässlich des Themenjahres „Potsdam – Stadt des Films“. Es gewährt spannende Einblicke in die Welt des Filmschaffens. Ganze fünf politische Systeme haben die Babelsberger Studios erlebt und mitgeprägt. Insgesamt sechs Werbefilme und Dokumentationen, sowie eine Fotostrecke und Informationen im DVD-Booklet zeigen die faszinierende Film- und Medienstadt im Wandel der Zeit. 

Die zweite Ausgabe von POTSDAM WIEDERENTDECKT wird vom Filmmuseum Potsdam und dem Bundesarchiv-Filmarchiv herausgeben. Dank des Bundesarchiv-Filmarchivs konnten die filmischen Raritäten gesichert und konservatorisch bearbeitet zur Verfügung gestellt werden. Dank gilt auch den Kooperationspartnern Deutsches Rundfunkarchiv in Potsdam-Babelsberg und der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ für die Bereitstellung von Filmmaterial. 

Die gesamte DVD-Produktion lag in den Händen der Medien Bildungsgesellschaft Babelsberg gGmbH, die auch den DVD-Vertrieb umsetzt.

Potsdam Oberbürgermeister Jann Jakobs dazu: “Allen Akteuren, die an der zweiten Ausgabe der DVD “Potsdam Wiederentdeckt” mitgewirkt haben, danke ich herzlich. Diese filmische Zeitreise durch Potsdam im 20. Jahrhundert liefert nicht nur weitere Entwicklungsimpulse für eine behutsame Wiederannäherung an den historischen Stadtgrundriss. Die Initiatoren und Förderer der DVD beweisen einmal mehr ihr anhaltendes Engagement und Interesse, an der Erfolgsgeschichte ‘Filmstadt Potsdam’ mitzuwirken.” 

Die DVD ist ab 19.8.2011 für € 17,90 u. a. im Filmmuseum Potsdam erhältlich. Nähere Informationen und Bestellungen unter: www.filmschaetze-potsdam.de 

Copyright Text & Fotos © Filmmuseum Potsdam

Mädchenträume werden wahr: Das gleiche Kleid wie Mama!

Der Twin-Look für Mama und Tochter

Haben Sie auch ein Mädchen, das am liebsten die Sachen aus Ihrem Kleiderschrank anzieht, um sich wie eine richtig große Dame zu fühlen? Schade, dass die Kleidungsstücke nicht immer passen und leider viel zu groß sind.

Das gehört nun der Vergangenheit an! Mit dem neuen Modelabel FREUDNERS haben Ihre Mädchen nun endlich die Möglichkeit, sich in der richtigen Größe genauso zu kleiden, wie ihre Mama. – Denn die Kleidungsstücke gibt es in klein und in groß! FREUDNERS Größen finden Sie von Größen 86/92 bis 134/140 und für die Mamas von 36 bis 42. Lesen Sie hier weiter und finden den Shop auch in Ihrer Nähe… 

Copyright Text & Flyer © Freudners Twinlook

Lunch in Berlin

Das Team um Küchenchef Markus Eibl präsentiert die Wochenkarte für die Woche vom 22. August bis 26. August 2011!

Montag, 23. August
€ 6,50 Gemüsecurry mit Reis
oder
€ 9,50 Kalbsgulasch mit Nudeln

Dienstag, 24. August
€ 6,50 Bunter Gemüseeintopf mit Knacker
oder
€ 9,50 Schweinesteak mit Kartoffelecken,
Schnittlauchrahm und kleinem Salat

Mittwoch, 25. August
€ 6,50 Leberkäse mit Spiegelei,
Bratkartoffeln und kleinem Salat
oder
€ 9,50 Putensteak mit Paprikagemüse und Pommes frites

Donnerstag, 26. August
€ 6,50 Kartoffelgnocchis in Champignonrahmrahm
oder
€ 9,50 Kasselerrücken mit Sauerkraut und Kartoffeln

Freitag, 27. August
€ 6,50 Omas Eierkuchen mit Apfelmus
oder
€ 9,50 Gedünstetes Kabeljaufilet
auf Blattspinat mit Butterkartoffeln

Den schnellen Businesslunch gibt es täglich von Montags bis Freitags von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr zu Preisen von € 6,50 oder € 9,50 jeweils inklusive einer Tagessuppe, einem Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee.

Reservierungen für unser Restaurant Knese nehmen wir gerne unter der Telefonnummer 030 / 884 13-448 entgegen.

Restaurant Knese – Berliner Speiselokal
im Berlin Plaza Hotel
Knesebeckstraße 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin – Charlottenburg
geöffnet täglich von 11:00 Uhr bis 1:00 Uhr

Tag der Offenen Tür im Bundeskanzleramt

Der Tag der offenen Tür der Bundesregierung ist längst zu einer guten Tradition geworden. 

Bundeskanzleramt Am Samstag, 20. August 2011 und Sonntag, 21. August 2011 haben Sie wieder die Gelegenheit, hinter die Kulissen des Bundeskanzleramts, der Ministerien und des Bundespresseamts zu blicken. Lesen Sie hier mehr

Wir wünschen viel Spaß beim Besuch des Bundeskanzleramtes!

Mit gleichen Maximen erfolgreich

Qualität und Service,…

… zwei Attribute, die in der Entwicklerbranche für Hotelsoftware eine langfristige und erfolgreiche Geschäftsbeziehung begründen.

 Das Berlin Plaza Hotel, bietet seinen Gästen attraktive und qualitativ hochwertige Übernachtungsangebote mit individuellem Service. In diesem Hotel sind die persönliche Ansprache und die ständige Verfügbarkeit aller relevanten Belegungsdaten eine unabdingbare Voraussetzung für einen zuverlässigen und erfolgreichen Geschäftsbetrieb.

Ganz klar, dass die Entscheidung zu einem neuen Hotel Property Management System, kurz PMS genannt, zu Gunsten der Softwarelösung der Firma Citadel Hotelsoftware GmbH, Warendorf, ausgefallen ist.

Zum einen hat man über mehrere Jahre im Schwesterhaus Hotel Astoria die hohe Qualität der Softwareprodukte und den guten Betreuungsservice zu schätzen gelernt, zum anderen konnte der aktuelle Programmstand, mit seinen funktionalen Schnittstellen zur Telefon- und Schließanlage sowie zum Inhouse-Entertainmentsystem überzeugen.

 Ferner kommt nun seit dem 01. August 2011 das neue, umfassende „Multi-Property-System“ zum Einsatz, welches es ermöglicht, gemeinsam auf sämtliche Gast- und Reservierungsdaten zuzugreifen. Diese Modul optimiert zeitaufwendige Betriebsabläufe spürbar und schafft Transparenz und Freiraum, die der Maxime beider Hotels zu Gute kommen wird:

… super Qualität und bester Service.

Citadel Hotelsoftware GmbH
Alter Münsterweg 29
48231 Warendorf
Telefon: +49 (0) 25 82 – 66 46 3-0
Fax: + 49 (0) 25 82 66 46 3-20
E-Mail: info@citadel.de
Geschäftsführer: Olaf Schlingmeier

Copyright Text & Screenshots © Citadel Hotelsoftware GmbH