Hier bloggt der Chef noch selbst.
Über sein Hotel und die regionale Küche, über Berlin und seine Events, gibt Ausflugstipps und berichtet über das, was ihm auch sonst noch so in den Sinn kommt.
Manchmal fällt auch anderen etwas ein. Das können auch Sie sein! Geben Sie einfach Ihre Kommentare ab.

Unsere Amazon Empfehlung:

Schon Empfohlen:

Berlin. CD: Eine akustische Reise zwischen Wannsee und Alex Walton Ford Pancha Tantra alles zur WM
Die Bundesrepublik: Eine Dokumentation mit zahlreichen Biografien und Abbildungen
Die Entdeckung der Currywurst.
Meisterwerke des 19. Jahrhunderts
Zimmer 483 (Limited Deluxe Version CD+DVD)
Im Reich der Eisbären. Ein Leben für die Arktis
Witzigmann's Familienkochbuch
Koffee with Karan 1
Lonely Planet: India
Der Johnson
Als Poesie gut
Vis a Vis, Berlin
Lonely Planet Berlin



wong it!
Creative Commons License
Add to Technorati Favorites
GeoURL
bookmark me

Zum Hotel >>

Suche

  • Kategorien

  • Archiv

    August 2011
    M D M D F S S
    « Jul   Sep »
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031  

    Neue Kommentare

    Meta:

    Impressum

    Add to Google

    Wikio - Top Blog - Deutschland

    UFA-Filmnächte im Schlosspark Sanssouci

    Filmmuseum Potsdam ist Partner der UFA-Filmnächte

    Vom 1. – 3. September 2011 zeigt die UFA in Kooperation mit dem Filmmuseum Potsdam, der Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung, der Transit Film GmbH und der Stadt Potsdam vor der spektakulären Kulisse der Orangerie im Schlosspark Sanssouci unter freiem Himmel Filme, die Kinogeschichte geschrieben haben, u.a. die beiden Stummfilmklassiker Nosferatu – eine Symphonie des Grauens und Der letzte Mann. Das Deutsche Filmorchester Babelsberg unter der Leitung des Dirigenten Helmut Imig wird die beiden Stummfilme mit Originalpartituren live begleiten. Mit dem selten gezeigten Film Das Flötenkonzert von Sanssouci komplettiert einer der ersten Tonfilme der UFA die Reihe.
                                                      
     Donnerstag, 1. September 2011
    Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens R: Friedrich Wilhelm Murnau, D 1921, restaurierte Fassung, 93‘
    In Begleitung des Filmorchesters Babelsberg, Dirigent: Helmut Imig
    Einführung: Hanns Zischler (Schauspieler und Autor)

    Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Getränkeverkauf und Catering vor Ort
    Eintritt 18 Euro an der Abendkasse (im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr) 

     Freitag, 2. September 2011
    Das Flötenkonzert von Sanssouci R: Gustav Ucicky, D 1930, 86‘
    Einführung: Friedemann Beyer (Filmhistoriker)

    Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Getränkeverkauf und Catering vor Ort
    Eintritt 12 Euro an der Abendkasse (im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr)  

     Samstag, 3. September 2011
    Der letzte Mann R: Friedrich Wilhelm Murnau, D 1924, restaurierte Fassung, 81‘
    In Begleitung des Filmorchesters Babelsberg, Dirigent: Helmut Imig
    Einführung: Jörg Thadeusz (Fernsehmoderator)

    Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.15 Uhr, Getränkeverkauf und Catering vor Ort
    Eintritt 18 Euro an der Abendkasse (im Vorverkauf zzgl. Vorverkaufsgebühr) 

    Tickets unter www.ufa-filmnaechte.de, in Ticketshops und an der Abendkasse erhältlich.
    Informationen zu Anfahrt etc. ebenfalls unter www.ufa-filmnaechte.de 

    Copyright Text & Fotos © Filmmuseum Potsdam

    p5rn7vb

    Geben Sie einen Kommentar ab:

    Trackback: http://blog.plazahotel.de/2011/08/28/ufa-filmnachte-im-schlosspark-sanssouci/trackback/