Archiv für den Monat: Januar 2012

Zu Gast bei Petite Claudine – dem Raucherlokal in Berlin

Wo Berlin-Besucher und Berliner gleichfalls Stammgäste sind…

  …eben bei Claudine, der wilden Französin in der Uhlandstraße 162/ Ecke Lietzenburger Straße. – Sie sind Raucher, wollen aber nicht in der Kälte stehen, dafür Zigarette und Getränke in netter und lockerer Atmosphäre gemütlich genießen – hier sind Sie richtig – im Bistro bei Petite Claudine darf geraucht werden, was die Schachtel hergibt – Sportübertragungen und Stammgäste machen den “Laden“ zu der urigen Kneipe um die Ecke. – Zum Abendessen in das Restaurant Knese, danach dann zu “Petite Claudine”.

Wir wünschen viel Spaß, und schon mal einen gemütlichen Feierabend. 

Bistro Petite Claudine
Uhlandstraße 162
10719 Berlin
Tel.: 881 34 48

Kenner bevorzugen das Steak rare (blutig)

  Steaks sind Scheiben aus Lende and Hüfte vom Rind. Kenner bevorzugen das Steak rare (blutig) oder medium, doch selten well done (durchgebraten). Kommen Sie doch einmal zu uns in die Knese und testen unsere aktuellen Spezialitäten rund um’s Steak….

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Restaurant Knese
Knesebeckstrasse 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin
Fon +49(0)30-884 13-0
info@restaurant-knese.de 

Das Restaurant “Knese” bietet Ihnen im Alt-Berliner Flair typische Berliner Spezialitäten an.

For English version, please read here…!

Mittagessen in Berlin

Küchenchef Markus Eibl und sein Knese-Team kochen in der Woche vom 30. Januar bis 3. Februar 2012 unseren Businesslunch von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Frisch, appetitlich und schnell zubereitet:

Montag 30. Januar
€ 6,50 Lasagne mit Zucchini-Paprikagemüse und Schafskäse
oder
€ 9,50 Kalbsmedaillons an Kohlrabirahm und Kartoffeln

Dienstag 31. Januar
€ 6,50 Spaghetti Arabiata
oder
€ 9,50 Spareribs mit Krautsalat und Ofenkartoffel

Mittwoch 1. Februar
€ 6,50 Wirsingkohleintopf mit Knacker
oder
€ 9,50 Kalbsbraten mit Champignonrahmsauce, Kartoffeln und kleinem Salat

Donnerstag 2. Februar
€ 6,50 Gefüllte Paprikaschote mit mediterraner Tomatensauce und Reis
oder
€ 9,50 Gebratenes Hähnchenbrustfilet
mit Kartoffelgnocchis und Gorgonzolasauce

Freitag 3. Februar
€ 6,50 Hühnerfrikassee mit Reis
oder
€ 9,50 Kleines Zanderfilet auf Karotten-Kartoffeleintopf

Jeweils inklusive Tagessuppe, Glas Mineralwasser und einer Tasse Espresso!

Restaurant Knese – Berliner Speiselokal
im Berlin Plaza Hotel
Knesebeckstraße 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Charlottenburg
Tel.: +49 (0)30 88413-448
Reservierung per Email
Geöffnet von 11:00 Uhr bis 1:00 Uhr
warme Küche bis 23:30 Uhr

Berlin erleben – zu Gast auf der Grünen Woche

Thema 2012 Berlin im Wandel – Berliner Pflanzen und Gärten 

 Die zahlreichen Blüten- und Blattpflanzen geben gerade in der dunklen Jahreszeit einen Vorgeschmack auf den nicht mehr allzu weiten Frühling. 

 Für den Interessierten mit Thema Pflanzen und Garten werden Fachinformation zur Verfügung gestellt, aber auch Fragen beantwortet, und Fachvorträge zu diesen Themen angeboten, aber auch Pflanzenneuheiten vorgestellt. 

 Lesen Sie hier weiter…

Fragen zur Grünen Woche

Telefon: +49 (0)30 3038-0
Telefon: +49 (0)30 3038-2027
Telefon: +49 (0)30 3038-2042
Fax: +49 (0)30 3038-2019
E-Mail: igw@messe-berlin.de

FRIEDERISIKO – FRIEDRICH DER GROßE

Weil Du heute Geburtstag hast… - Die Jubiläumsausstellung zu Themenjahr 

  Friedrich II., auch Friedrich der Große oder der Alte Fritz genannt, geboren 24. Januar 1712 in Berlin; gestorben 17. August 1786 in Potsdam, war ab 1740 König in und ab 1772 König von Preußen sowie Kurfürst von Brandenburg. – Also heute am 24. Januar 2012 jährt sich der Geburtstag Friedrichs des Großen zum 300. Mal. – Anlässlich dieses Jubiläums stellt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) in diesem Jahr die Person des Königs und das Neue Palais in den Mittelpunkt eines vielfältigen Veranstaltungsprogramms. Der Höhepunkt wird die Ausstellung “FRIEDERISIKO – Friedrich der Große” sein, welche vom 28. April 2012 bis zum 28. Oktober 2012 im Neuen Palais und an ausgewählten Orten im Park Sanssouci als zentrale Veranstaltung im Friedrichjahr stattfindet. – Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Dr. Christian Wulff. – Weitere Informationen: www.friederisiko.de, den aktuellen Flyer hier vorab zum Download.

Businesslunch in Berlin

Die Wochenkarte für die Knese im Berlin Plaza Hotel für die Woche vom 23. bis 27. Januar 2012

Montag 23. Januar
€ 6,50 Kartoffeln mit Kräuterquark und Gurkensalat
oder
€ 9,50 Schweinerückensteak mit Champignons und Käse überbacken
zu Pommes frites und Salat

Dienstag 24. Januar
€ 6,50 Schmorgurke mit Kartoffeln und Rührei
oder
€ 9,50 Kasselerbraten mit Blumenkohl und Kartoffeln

Mittwoch 25. Januar
€ 6,50 Hausgemachte Berliner Boulette mit grünen Bohnen und Kartoffeln
oder
€ 9,50 Rinderbraten mit Rotkohl und Kartoffelkloß

Donnerstag 26. Januar
€ 6,50 Eisbeinsülze mit Bratkartoffeln und Zwiebelvinaigrette
oder
€ 9,50 Putenstreifen in Champignonrahm mit Penne-Nudeln

Freitag 27. Januar
€ 6,50 Hähnchenkeule auf Kartoffelsalat
oder
€ 9,50 Räucherlachs mit Reibekuchen, Schnittlauchschmand und Salat

Montags bis Freitags von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr inklusive Tagessuppe, Glas Mineralwasser und einer Tasse Espresso oder Kaffee.

Reservierungen nehmen wir gerne unter der Telefonnummer 030 / 884 13-448 oder
Reservierung für die Knese
entgegen.

Restaurant Knese – Berliner Speiselokal
im Berlin Plaza Hotel
Knesebeckstraße 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Charlottenburg
Geöffnet täglich von 11:00 Uhr bis 1:00 Uhr
warme Küche bis 23:30 Uhr

Unser Tipp für Freunde der Höfischen Festspiele Potsdam!

Start der Benefiztreihe FRIEDERICIANA – mit insgesamt acht Spendenkonzerten 

Mit dem Konzert des Kammerchors der Sing-Akademie zu Berlin und der Lautten Compagney Berlin beginnt diesen Freitag, den 20. Januar 2012 um 19 Uhr in der Friedrichskirche Potsdam Babelsberg (Weberplatz 1, 14482 Potsdam) die Benefiztreihe FRIEDERICIANA zu Gunsten der Orgel-Erneuerung der Babelsberger Friedrichskirche. Es ist dies das erste von insgesamt acht Spendenkonzerten mit programmatischem Bezug zum großen Jubilar des Jahres 2012, der zugleich Stifter und Namensgeber dieser Kirche ist: Friedrich II. von Preußen. 

Unter dem Titel “FRIEDRICHS OPERNTRÄUME” gewährt das Konzert Einblicke in eine der ganz großen Leidenschaften Friedrichs: die Oper. Mit Auszügen aus J. A. Hasses Cleofide, C. H. Grauns L’ Europa galante, Le feste galanti, Ifigenia in Aulide, Artaserse, Cleopatra e Cesare und Montezuma sowie weiteren Werke für Chor und Kammerorchester bietet das Programm einen beeindruckenden Querschnitt des Berliner Operrepertoires zu Friedrichs Zeiten. Mit Auszügen aus Carl Friedrich Zelters Kantate auf den Tod Friedrichs des Großen wird zudem ein Werk in moderner Erstaufführung neu erklingen, das erst kürzlich in den lange verschollenen Archiven der Sing-Akademie wiederentdeckt wurde. Als Solisten des Abends treten Hanna Herfurtner (Sopran) und Ludwig Obst (Bariton) auf. Christian Filips, Chef-Dramaturg der Sing-Akademie, wird den Abend zusammen mit Dr. Karl Böhmer der Villa Musica Mainz moderieren. 

Nicht nur, wer keine Karte mehr für die schöne Montezuma-Aufführung im Schlosstheater im Neuen Palais ergattern konnte, bekommt hier eine wunderbare Alternative geboten, hochkarätig ins Friedrich-Jahr zu starten – und tut damit nicht nur sich etwas Gutes: jede Konzertkarte beinhaltet eine fixe Spende zur Orgel-Erneuerung der Friedrichskirche! Sämtliche Gewinne der Konzertreihe kommen ebenfalls dem Orgelprojekt zugute. Das Engagement der Höfischen Festspiele Potsdam, die die Konzertreihe gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Babelsberg veranstaltet, ist ehrenamtlich. 

Bereits um 18 Uhr wird Andreas Kitschke, erwiesener Experte für Kirchenbaugeschichte, Orgelbau und Brandenburgische Baugeschichte, einen Vortrag mit Titel “König Friedrichs Kirche” zur Geschichte der Friedrichskirche und ihrer Orgel halten. Zwischen Vortrag und Konzert werden allen Besuchern etwas zu trinken und ein kleiner Snack geboten. Das Konzert wird ca. 80 Minuten dauern. 

KARTEN für € 24,- (davon € 4,- Spende) erhalten Sie unter www.hoefische-festspiele.de oder ab 17:30 Uhr an der Abendkasse im Vorraum der Friedrichskirche. Nur dort erhalten Sie Karten für die Empore (mit Sichtbehinderung) für € 8,-. 

Copyright Text © Höfischen Festspiele Potsdam

Berlin erleben – Wandern rund um den Stölpchensee und um den Kleinen Wannsee

Unser Tipp für Ihren Wochenendspaziergang 

  Der Stölpchensee befindet sich im Berliner Ortsteils Wannsee, zwischen dem Pohlesee und dem Griebnitzsee. Im Osten begrenzt den See die Alsenbrücke, auf der Nordseite, direkt an der Brücke, befand sich früher ein bekanntes Freibad, samt Hotel, welches im Krieg zerstört wurde. Stolpe, eine Siedlung in Wannsee, befindet sich gleich am nördlichen Ufer des Sees. Heute ist hier auch der Berliner Fussball Verband e.V. zu Hause.

 Dort befinden sich heute immer noch der Wilhelmplatz, sowie eine evangelische Kirche von 1859. Direkt am See liegen das Restaurant-Pavillon Stölpchensee und, südlich gelegen, der Söhnelhof mit Kanu- und Ruderboot-Verleih. Hier kann man in der Bäckerei Konditorei Café Meyer in der Chausseestraße leckeres Brot, Kuchen und allerlei andere Backwaren probieren. 

 Der Kleine Wannsee ist im Süden des Berliner Bezirkes Steglitz-Zehlendorf südwestlich von der Wannseebrücke gelegen.  

 Am Ufer befinden sich neben zahlreichen Rudervereinen sowie dem Kleist-Grab überwiegend repräsentative Anwesen auf sehr begrünten Grundstücken. Da die jeweiligen Ufergrundstücke Privateigentum sind, gibt es keinen öffentlich zugänglichen Uferweg. Vor der Anlage der ab 1869 durch den Bankier Wilhelm Conrad realisierten Villenkolonie Alsen trug der Kleine Wannsee zusammen mit dem Pohlesee den Namen Stolpsches Loch bzw. Stolper Loch

 Zu Einkehr nach der Wanderung empfehlen wir hier das Restaurant im Hotel Petit. Aber wir meinen nicht Die Eselin von A., sondern die kleine Fisch-Küche gleich nebenan. Der Gastraum ist wie eine italienische Küche gestaltet, und es werden frische Spezialitäten vom Fisch, geräuchert, mariniert oder gebraten gereicht. Hotel Petit in Berlin Wannsee – nicht nur übernachten, sondern auch frisch geräucherter Fisch – Fischbouletten und nun mit Espresso und weiteren Getränke….

 Wir wünschen einen guten Appetit!

Lunch am Kurfürstendamm

Die Knese-Wochenkarte für die Woche vom 16. bis 20. Januar 2012

Montag 16. Januar
€ 6,50 Hackbraten mit Mischgemüse und Kartoffeln
oder
€ 9,50 Maishähnchenbrust auf Ratatouille mit Ofenkartoffel

Dienstag 17. Januar
€ 6,50 Rotes Hühnchencurry mit Reis
oder
€ 9,50 Spanferkelbraten auf Rahmwirsing und Semmelkloß

Mittwoch 18. Januar
€ 6,50 Schupfnudeln mit Gemüserahm
oder
€ 9,50 Kalbsgulasch mit Spätzle

Donnerstag 19. Januar
€ 6,50 Spaghetti Bolognese
oder
€ 9,50 Mariniertes Putensteak auf Gemüsereis

Freitag 20. Januar
€ 6,50 Eier in Senfsauce mit Kartoffelstampf
oder
€ 9,50 Rotbarschfilet auf Lauchgemüse und Olivenkartoffeln

Inklusive Tagessuppe, Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee oder Espresso, Montags – Freitags 12:00 Uhr – 15:00 Uhr!

Wir freuen uns auf Ihre Reservierung in der
Knese – Berliner Speiselokal
im Berlin Plaza Hotel
Knesebeckstraße 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Charlottenburg
030 / 884 13-448
Reservierung per Email

Mittag in Berlin

Der schnelle Businesslunch in der Knese

Markus Eibl und sein Team aus der Knese bereiten auch im Neuen Jahr wieder Leckeres zum Mittagessen! Schnell, frisch und appetitlich zubereitet, inklusive Tagessuppe, Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee! Montags bis Freitags von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Montag 9. Januar
€ 6,50 Karotten-Kartoffeleintopf mit Wiener Würstchen
oder
€ 9,50 Kleine Schweinshaxe auf Schmorkohl zu Semmelknödel

Dienstag 10. Januar
€ 6,50 Gemüselasagne mit Spinatsauce
oder
€ 9,50 Rinderschmorbraten mit Rosenkohl und Kartoffeln

Mittwoch 11. Januar
€ 6,50 Rostbratwurst auf Sauerkraut und Kartoffelstampf
oder
€ 9,50 Frischlingskeule mit Bohnenbündchen und kleinen Kartoffeln

Donnerstag 12. Januar
€ 6,50 Nudeleintopf mit Gänsefleisch
oder
€ 9,50 Züricher Kalbsgeschnetzeltes mit Kartoffelrösti

Freitag 13. Januar
€ 6,50 Käsespätzle mit Röstzwiebeln
oder
€ 9,50 Gebratene Lachsfiletstreifen an Pesto-Nudeln und Tomaten

 

Guten Appetit!

Reservierungen für die
Knese – das Berliner Speiselokal
im Berlin Plaza Hotel
Knesebeckstraße 63 / Kurfürstendamm
10719 Berlin Charlottenburg
Telefon 030 / 884 13-448
Email an die Knese