Hier bloggt der Chef noch selbst.
Über sein Hotel und die regionale Küche, über Berlin und seine Events, gibt Ausflugstipps und berichtet über das, was ihm auch sonst noch so in den Sinn kommt.
Manchmal fällt auch anderen etwas ein. Das können auch Sie sein! Geben Sie einfach Ihre Kommentare ab.

Unsere Amazon Empfehlung:

Schon Empfohlen:

Berlin. CD: Eine akustische Reise zwischen Wannsee und Alex Walton Ford Pancha Tantra alles zur WM
Die Bundesrepublik: Eine Dokumentation mit zahlreichen Biografien und Abbildungen
Die Entdeckung der Currywurst.
Meisterwerke des 19. Jahrhunderts
Zimmer 483 (Limited Deluxe Version CD+DVD)
Im Reich der Eisbären. Ein Leben für die Arktis
Witzigmann's Familienkochbuch
Koffee with Karan 1
Lonely Planet: India
Der Johnson
Als Poesie gut
Vis a Vis, Berlin
Lonely Planet Berlin



wong it!
Creative Commons License
Add to Technorati Favorites
GeoURL
bookmark me

Zum Hotel >>

Suche

  • Kategorien

  • Archiv

    Januar 2012
    M D M D F S S
    « Dez   Feb »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  

    Neue Kommentare

    Impressum

    Add to Google

    Wikio - Top Blog - Deutschland

    Unser Tipp für Freunde der Höfischen Festspiele Potsdam!

    Start der Benefiztreihe FRIEDERICIANA – mit insgesamt acht Spendenkonzerten 

    Mit dem Konzert des Kammerchors der Sing-Akademie zu Berlin und der Lautten Compagney Berlin beginnt diesen Freitag, den 20. Januar 2012 um 19 Uhr in der Friedrichskirche Potsdam Babelsberg (Weberplatz 1, 14482 Potsdam) die Benefiztreihe FRIEDERICIANA zu Gunsten der Orgel-Erneuerung der Babelsberger Friedrichskirche. Es ist dies das erste von insgesamt acht Spendenkonzerten mit programmatischem Bezug zum großen Jubilar des Jahres 2012, der zugleich Stifter und Namensgeber dieser Kirche ist: Friedrich II. von Preußen. 

    Unter dem Titel “FRIEDRICHS OPERNTRÄUME” gewährt das Konzert Einblicke in eine der ganz großen Leidenschaften Friedrichs: die Oper. Mit Auszügen aus J. A. Hasses Cleofide, C. H. Grauns L’ Europa galante, Le feste galanti, Ifigenia in Aulide, Artaserse, Cleopatra e Cesare und Montezuma sowie weiteren Werke für Chor und Kammerorchester bietet das Programm einen beeindruckenden Querschnitt des Berliner Operrepertoires zu Friedrichs Zeiten. Mit Auszügen aus Carl Friedrich Zelters Kantate auf den Tod Friedrichs des Großen wird zudem ein Werk in moderner Erstaufführung neu erklingen, das erst kürzlich in den lange verschollenen Archiven der Sing-Akademie wiederentdeckt wurde. Als Solisten des Abends treten Hanna Herfurtner (Sopran) und Ludwig Obst (Bariton) auf. Christian Filips, Chef-Dramaturg der Sing-Akademie, wird den Abend zusammen mit Dr. Karl Böhmer der Villa Musica Mainz moderieren. 

    Nicht nur, wer keine Karte mehr für die schöne Montezuma-Aufführung im Schlosstheater im Neuen Palais ergattern konnte, bekommt hier eine wunderbare Alternative geboten, hochkarätig ins Friedrich-Jahr zu starten – und tut damit nicht nur sich etwas Gutes: jede Konzertkarte beinhaltet eine fixe Spende zur Orgel-Erneuerung der Friedrichskirche! Sämtliche Gewinne der Konzertreihe kommen ebenfalls dem Orgelprojekt zugute. Das Engagement der Höfischen Festspiele Potsdam, die die Konzertreihe gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Babelsberg veranstaltet, ist ehrenamtlich. 

    Bereits um 18 Uhr wird Andreas Kitschke, erwiesener Experte für Kirchenbaugeschichte, Orgelbau und Brandenburgische Baugeschichte, einen Vortrag mit Titel “König Friedrichs Kirche” zur Geschichte der Friedrichskirche und ihrer Orgel halten. Zwischen Vortrag und Konzert werden allen Besuchern etwas zu trinken und ein kleiner Snack geboten. Das Konzert wird ca. 80 Minuten dauern. 

    KARTEN für € 24,- (davon € 4,- Spende) erhalten Sie unter www.hoefische-festspiele.de oder ab 17:30 Uhr an der Abendkasse im Vorraum der Friedrichskirche. Nur dort erhalten Sie Karten für die Empore (mit Sichtbehinderung) für € 8,-. 

    Copyright Text © Höfischen Festspiele Potsdam

    Geben Sie einen Kommentar ab:


    eins − 1 =

    Trackback: http://blog.plazahotel.de/2012/01/19/unser-tipp-fur-freunde-der-hofischen-festspiele-potsdam/trackback/