Mittendrin statt nur dabei – unser Besuch auf der Fanmeile

Bericht zum EM-Spiel-Klassiker Deutschland gegen Niederlande

 Die Vorfreude auf das Prestigeduell war groß. – Bereits 2 Stunden vor Anpfiff war Europas größte Fanmeile sehr gut gefüllt und alle fieberten dem Duell gegen den Nachbarn entgegen. Vereinzelt waren Niederländische Fahnen zu sehen. Jedoch war natürlich die Masse der Besucher für die Deutschen, somit die Meile fest in deutscher Hand.

Die Niederländer begannen sehr stark und wollten eine Reaktion zum verpatzten Auftakt gegen die Dänen zeigen. Die zahlreichen deutschen Fans mussten ein paar Mal zittern. Doch dann erlöste der von vielen kritisierte Mario Gomez die Massen.

 Mit seinem 2. Treffer an diesem Abend verwandelte er dann die Fanmeile in ein Tollhaus. – In der Halbzeitpause sorgte dann die Hamburgerin Oceana mit ihrem EM-Hit Endless Summer für noch mehr für gute Stimmung. Gezittert werden musste noch einmal, als ein wenig überraschend der Anschluss für die Niederländer fiel. Jogis Jungs hielten aber dem Druck stand und somit steht man mit einem Bein im Viertelfinale. 

 Nach dem Abpfiff kannte man auf der Fanmeile keine Grenzen mehr, überall wurde gefeiert, getanzt und der Freude über den Sieg im Prestigeduell freien Lauf gelassen. Ganz Deutschland schwimmt nun noch mehr auf der Welle der Euphorie und fiebert bereits dem nächsten Spiel entgegen. Gemeinsam möchte man das Ziel Europameister verwirklichen. Wobei sich Jogis Jungs dabei voll und ganz auf die Unterstützung der hunderttausend Fans auf der Fanmeile und in ganz Deutschland verlassen können. 

Julien Behrendt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>