Berlin erleben – Einladung zur „Designmeile Kantstraße 2012“

Stadtsafari zu unterschiedlichen Stationen in der City West 

Am 12. und 13. Oktober 2012 findet zum zweiten Mal das Special Event Designmeile Kantstraße in der City West statt. Dabei präsentieren sich 27 Design-affine Unternehmen ihren Gästen und Kunden mit einem hochkarätigen und vielfältigen Angebotsspektrum. In der Kantstraße zwischen Breitscheidplatz und Savignyplatz und im näheren Umfeld entsteht seit 2010 ein branchenübergreifendes Netzwerk, bei dem sich die Akteure aus den Bereichen Tourismus, Dienstleistung, Gastronomie und Einzelhandel zusammenschließen, um der Kantstraße neues Leben einzuhauchen und den Standort gemeinschaftlich zu vermarkten. 

Im Rahmen des Events Designmeile Kantstraße werden neueste Entwicklungen von Möbelangeboten vorgestellt, Einblicke in interessante Orte und Architektur gegeben und informative Fachberatungen angeboten. Die Besucher werden wie bei einer Stadtsafari zu unterschiedlichen Stationen geführt, können in die Nebenstraßen abschweifen und werden auf Angebote aufmerksam gemacht, die sie vielleicht bisher nicht kannten. Neben Anwohnern und Fachpublikum richtet sich das Netzwerk Designmeile Kantstraße auch an Junge und Kreative, die die Kantstraße für sich entdecken möchten. Perspektivisch werden zunehmend internationale Kunstinteressierte in die City West kommen und sich auch den belebten und vielseitigen Standort Kantstraße aneignen. 

Das Netzwerk Designmeile Kantstraße ist eine Initiative des Regionalmanagements CITY WEST, stilwerk berlin und copa living bath&home in Kooperation mit AG City e.V.. 

Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. 

Copyright Text & Bild © Regionalmanagement CITY WEST im Amerika Haus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>