Das Berliner Kriminaltheater zu Gast im Kloster Chorin

Die Kirche des Klosters ist Schauplatz von “Der Name der Rose”  

Der Name der Rose  Bedrohliche Spannung vom 14. Juni bis 16. Juni 2013 vor historischer Kulisse – der “Sherlock Holmes” im Mönchsgewand ermittelt in diesem Jahr im Kloster Chorin -“Der Name der Rose von Umberto Eco – die furiose Kriminalgeschichte verbindet somit Ästhetik des Mittelalters mit dem Realismus der Neuzeit. Hier mehr dazu…

Copyright Text & Foto © Berliner Kriminal Theater 

Acht Kilometer vom späteren Kloster Chorin entfernt, erfolgte 1258 die Gründung des Zisterzienserklosters Mariensee auf der Insel im Parsteinwerder See. Das Haus- und Begräbniskloster der Askanier war unter anderem eine Stiftung der brandenburgischen Markgrafen Johann I. und Otto III., urkundlich erwähnt in der Stiftungsurkunde, die am 02. September 1258 in Spandau ausgestellt wurde. Lesen Sie hier weiter…

Kloster Chorin
Amt 11a
16230 Chorin
Tel. 03 33 66/ 70 377
info@kloster-chorin.org

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>