Schlagwort-Archiv: Berlin Plazahotel

Schon wieder Berlin Marathon :-)

Der real,- 37. Berlin Marathon 2010 liegt hinter uns, die Kondius 18. Berliner Marathon-Staffel 2010 wartet auf uns, der BMW 38. Berlin Marathon 2011 streckt seine Finger schon aus (BMW wird in der Presse als neuer Hauptsponsor kolportiert …)

Aber: Dieser kleine Rückblick muss einfach noch sein, 42km wollen einfach noch mal hinaus …

Der Start:
Wir sind in der zweiten Startwelle in Block G, es geht also ca. 15 Minuten nach den ersten Startern mit den Stars los. Es ist schlicht einfach kalt und regnet Cats and Dogs. Na super …
… die ersten Kilometer sind unspektakulär, das erste mal Stimmung gibt es unter irgendeiner Brücke in Moabit (Stadionathmosphäre, die Zeit ist gut, du denkst, so muss es weitergehen)…

… es geht in den gefürchteten Osten (gefürchtet, weil deutlich weniger Zuschauer!) – heute noch weniger –anyway – ich schaue auf km 10! Kimi und Nikolas haben den ersten (vorher auf einer kleinen Berlin Tour abgegebenen Tour) Drink (abgeleitet von Herbert Steffnys “Ein Drink für den Außenminister” Joshka Fischer beim New York Marathon 1999 – Herbert Steffny, Das große Laufbuch, Südwest Verlag 2006). Hallo Ihr zwei, die Dritte im Bunde hab‘ ich verpasst, sorry … weiter …

… es folgen Alex.- und Strausberger Platz, die Suppe, die ich mir hab geben lasse schmeckt nicht wirklich gut, es regnet immer noch in Strömen – aber die vorgenommene Zeit stimmt! Am Strausberger ist Publikum , viel Publikum, toll, das hilft …,

… bis nach Kreuzberg laufen wir fast allein, aber ab dem Kottbusser Tor zeigt Kreuzberg Gesicht! Ist das geil

… kurz hinterm Herrmannplatz, km 17, Laurin verpennt mich fast …, aber: mein Sohn ist an der Strecke! Und hat den vorbereiteten Drink mit! Ganz groß! Der Zucker von km10 wirkt langsam, ich bin voll in der Zeit und im Korridor! Die Schuhe platschen nur noch, Pfütze? Ich weich nicht mehr aus! Alles nass!plitsch-platsch-plitsch-platsch

Die Mitte:

Kreuzberg hält was es verspricht! Es ist voll an der Stecke, tolle Stimmung! Das macht Spaß! Hasenheide, Gneisenaustraße, Yorkstraße …

… hier wartet bei km 20nicht nur meine liebe Frau sondern auch mein Trainingspartner Alex, der mich über 1.400km begleitet hat , und auf Grund einer fast 3-wöchigen Erkältung auf das Highlight verzichtet musste. Für die letzten 22km spielt er Hase, Igel und Co. … (was für eine große Geste …)
Halbmarathonzeitname, fast auf der Ecke der Potsdamer, die Zeit ist das erstemal deutlich über 6 min/km, egal – es funktioniert ja noch alles!

Schöneberg und Steglitz sind richtig toll gefüllt mit Zuschauern (unglaublich, was die helfen), Marc am Rathaus Schöneberg, ja du bist da – neue Flasche –alles super! … … Robert kommt Kaisereiche – und steht da mit seiner kleinen Tini – ich bin begeistert! Mit so einer Mannschaft an der Strecke …

… es folgen 3 – 4km die gar nicht einfach sind, dann kommt der „Wilde Eber“ in Dahlem zwischen km 28 und 29, Rheinbabenallee in Dahlem / Grunewald, Mama und Tami, neues Getränk und gute Wünsche. Auf nach Roseneck, zu Herrn Bothfeld und seinem wunderschönen Weinhaus und seinen sensationellen Reisen!!!, ab in den Hohenzhollerndamm … fast 3km geradeaus, normalerweise ist hier die Hölle los … bei diesen Scheißdauerregen sind wir fast allein … km31, Karin und Marcus an der Cunostraße … … seid ihr der Mann mit dem Hammer? Naja, die Zwischenzeiten gehen langsam flöten …

… scheiß auf die Zwischenzeiten! Ich will ankommen!…

… es geht zum Kudamm! Nanett Goetjes und Kathy Güntsch warten! Sie sind echt gekommen! Strömender Regen, es ist kalt! Der Berlin Plaza Hotel Supporters Club ist da…, ich muss gut aussehen, die sind schließlich extra wegen mir gekommen! Toll! … Ich sehe nicht mehr toll aus! Ihr schon! Ich sehe Euch schon etwa 50m vorher … Ihr seht toll aus! Und Ihr seid großartig!!! Und ihr habt die letzte Flasche …

…und dann ist da auch noch „Knackpunkt34“, das ist „unser Berlin Plaza Hotel“ Stützpunkt an km34 hier verteilt der Stützpunlt Knackpunkt34 um Manfred Templin die Getränke (wir freuen uns auf das nächste Jahr!)

Erstaunlicherweise bestehen die Kilometer ab km 34 nicht aus 1.000m. Ich habe sie abgegangen …

… die letzten 8km bestanden definitiv jeder aus 1.200m/km …

Der nächste Kontrollpunkt für mich ist die Potsdamer Brücke kurz vor dem Potsdamer Platz: Achim und Papa! Die bei weitem intelligentesten Männer, die ich kenne, diskutieren wahrscheinlich über die Weltwirtschaft wenn ich komme … aber nein, aufmerksam huldigen sie mir ihren großartigen Tribut, wir sind an km38, es geht gar nichts mehr. Läufst du noch oder funktionierst du schon?…

…ich denke einen Augenblick an Euch alle, die Ihr dabei ward (oh, Gott ist das schön schmalzig …) …

… ich funktioniere …

… es geht nur noch brutal die Leipziger geradeaus, wo bleibt der Gendarmenmarkt ….

ich will, aber kann ich noch? …

Ich kann!

Das Ziel:


der Vorletzte km ist schon wieder 1.200m lang, wir sind schon unter den Linden,

ich bekomme die letzten km schon nichts mehr mit und frage Alex nur noch:“aber jetzt kann ich nicht mehr aufhören, oder …“ … NEIN!

Brandenburger Tor! 400m noch, die Zeit … nicht mehr zu retten …

was Größeres geht gerade nicht mehr! Ich fange gleich an zu heulen …

YES

ICH BIN IM ZIEL!!!!

Und habe nur kurz aber schwer geschluckt! Keine Träne – aber fast!

Warum tut man sich so etwas an? Keine Ahnung! Um zu zeigen, wie hart man ist? Sicherlich nicht! Um zu hören „Hast Du das echt gemacht? Toll!“ Sicher nicht! Um einen ganzen Tag lang einen halben Meter über dem Boden zu schweben, ohne irgendwelche Drogen genommen zu haben? Mit Sicherheit ja!

Unser Laufgott Achim Achilles (siehe auch Spiegel Online) hat mal geschrieben, alles über 4:00 Stunden ist Gewürge und hat auf einem Marathon nichts verloren („na heul doch“), schade Achim … den Berlinman „verkackt“ und den Berlin Marathon leider wegen Erkältung verpasst (ehrenwert, absolut vorbildlich, richtig und überlebenswichtig, genauso wie der Verzicht der Legende Bernd Hübner, dem einzigen Läufer, der alle vorherigen 36 Berlin Marathon gelaufen ist und dem die Gesundheit diesmal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat) … Du hast ja recht! Aber: hier stehen 4:32:04, gewürgt habe ich, geheult nicht!

Am 21. November 2010 um 10:30 Uhr startet das Berlin Plaza Hotel zum zweiten mal bei der Kondius 18. Marathon-Staffel auf dem Flughafen Tempelhof. Mit dabei sind auf alle Fälle Thorsten Irle, Empfangsmitarbeiter im Hotel Astoria und Berlin Plaza Hotel, Luisa Moderzinski, Auszubildende im Berlin Plaza Hotel, Frank Hägele, Geschäftsführer von beiden Hotels, Daniel Schleider und Nanett Goetjes aus der zentralen Reservierung unseres Hotelimperiums (mal schauen, wer von beiden auf die Strecke geht ), ich, F&B Manager und ansonsten fühle ich mich auch zuständig für fast alles in beiden Häusern und hoffentlich unser großartiger Berlin Plaza Hotel Supporters Club mit den Familienangehörigen und Mitarbeitern beider Häuser. Es wird bestimmt ein ganz besonderer Betriebsausflug!!!

30. Berliner Halbmarathon

Der 30. Berliner Halbmarathon steht vor der Tür! Am Sonntag starten 26.000 Läufer vor dem Berliner Dom zum ersten Highlight einer langen Laufsaison, die ihren Höhepunkt naturgemäß am 26. September 2010 mit dem 37. real,- Berlin Marathon hat, auf die 21,0975km lange Sightseeingstrecke quer durch die City. Vorbei an Brandenburger Tor, Siegessäule, Schloss Charlottenburg, Kurfürstendamm, KaDeWe und Potsdamer Platz führt der Rundkurs zum Roten Rathaus.

Start ist um 10:40 Uhr, erfahrungsgemäß benötigt man etwa 15 Minuten vom Startschuß an, um zur Startlinie zu gelangen (gemessen wird dank personalisierter Zeitchips die Nettozeit). Sollte alles bestens laufen … sollte die Startnummer 12766 zwischen 12:05 Uhr und 12:15 Uhr an der Knese und am Berlin Plaza Hotel vorbei kommen. Bekannte und unbekannte Gesichter gesellen sich bitte in Laufrichtung rechts auf den Mittelstreifen des Kurfürstendamms in Höhe der Knesebeckstraße und werden garantiert mit einem freundlichen Lächeln bedankt …

Nachmeldungen zum Berliner Halbmarathon sind auf Grund des erreichten Teilnehmerlimits nicht mehr möglich, die nächste große Veranstaltung sind die BIG25 Berlin, die 25km von Berlin am 9. Mai 2010 mit Ziel im Berliner Olympiastadion zu denen man sich hier anmelden kann. Übernachtungen buchen Sie im Berlin Plaza Hotel oder im Hotel Astoria.

Die schönsten Laufstrecken …

… außerhalb Berlins

Nach der Vorbereitung auf den Berliner Halbmarathon im Trainingslager in Dubai lag die neueste Strecke in dieser Woche im Rheinland. 20km immer am Rhein entlang, von Düsseldorf bis ungefähr nach Langstkierst. 10km hin und 10km wieder zurück.

Von der Oberkasseler Brücke geht es an den Rheinwiesen zur Theodor-Heuss-Brücke. Auf der anderen Rheinseite liegen die Schnellenburg, ein nettes kleines Hotel an der Messe gelegen, das wir zur Tagungsmesse STB, and der das Berlin Plaza Hotel und das Hotel Astoria teilgenommen hatten, vom vergangenen August kennengelernt haben und die Esprit Arena, wo früher das Düsseldorfer Rheinstadion stand und in der heute abend der große Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Eddie Chambers vor 51.000 Zuschauern stattfinden wird. Gleichzeitig ist das Stadion Heimarena von Fortuna Düsseldorf, somit wird sich in der kommenden Fußball Zweitligasaison auch Hertha BSC hier einfinden. Auf dem Deich wird Meerbusch links liegen gelassen, weiter geht es am Naturschutzgebiet Ilverich entlang. Die Autobahn A44 wird unterquert und dann noch 2km bis Langstkierst – und ab wieder zurück.

Der Halbmarathon kann kommen …

Business Lunch in der Knese

Knese Business Lunch

Unser schneller Business Lunch in der Knese, dem Berliner Speiselokal im Berlin Plaza Hotel lockt diese Woche mit diesen Leckerein:

Montag 11. Januar
€ 6,50 Hackbraten mit Mischgemüse und Kartoffeln
oder
€ 9,50 Wildbratwürste auf Grünkohl und Kartoffeln

Dienstag 12. Januar
€ 6,50 Rotes Hühnchencurry mit Reis
oder
€ 9,50 Kleine Grillhaxe auf Sauerkraut und Semmelkloß

Mittwoch 13. Januar
€ 6,50 Schupfnudeln mit Gemüserahm
oder
€ 9,50 Kalbsrückensteak mit Mandelbrokkoli und Herzoginkartoffeln

Donnerstag 14. Januar
€ 6,50 Spaghetti Bolognese
oder
€ 9,50 Hirschgulasch mit Rotkohl und Kartoffelkloß

Freitag 15. Januar
€ 6,50 Brathering mit Zwiebelringen und Bratkartoffeln
oder
€ 9,50 Rotbarschfilet auf Lauchgemüse und Olivenkartoffeln

Wie gewohnt mit Tagessuppe, einem Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee.

Guten Appetit!

Laufen wie am Strand

Noch 77 Tage bis zum 30. Berliner Halbmarathon am 28. März 2010, 119 Tage bis zu den 30. 25km von Berlin am 9. Mai 2010 und 259 bis zum Tage bis zum 37. Berlin Marathon am 26. September 2010.
Natürlich muss für solche Stercken trainiert werden! Der Berliner Winter, Sturmtief Daisy und die Berliner Stadtreinigung BSR machen es möglich: Trainieren wie im Sommer am Strand! Wie das geht? Ganz einfach:

Berliner Winter Der Winter steuert ausreichend Minusgrade bei, Sturmtief Daisy liefert ausreichend Schnee und die BSR sowie die Berliner Hauseigentümer räumen den Schnee nicht ausreichend beiseite.

Berliner MatschSchon hat man ideale Trainings- bedingungen, man versinkt im Straßenmatsch und Schnee wie am Strand im feinen Sand, zugegeben es ist etwas rutschiger und man läuft besser nicht in Badehose oder Bikini, es bringt auf alle Fälle dicke Waden und eine gute Ausdauer!

Erstaunlich, wieviele Skilangläufer am Wochenende am Steglitzer Teltowkanal entlang unterwegs waren, fast soviele wie Tiefschnee- / Sandläufer …

Die 5x5km Staffel vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria wird auch dieses Jahr wieder bei den BIG25 Berlin, den 25km von Berlin angreifen, unterstützt von unseren Berlin Plaza Supporters um Nanett Goetjes und dieses Jahr angeführt vom Chef Frank Hägele!

Zimmer zu den jeweiligen Terminen für auswärtige Läufer gibt es im Berlin Plaza Hotel hier oder unter der Tel.Nr. 030 / 884 13-444 und im Hotel Astoria hier oder unter der Rufnummer 030 / 312 40 67.

Das Wetter für die nächsten Tage: Es bleibt kalt und weiß!

Business Lunch in der Knese

WokarteZum Mittagessen in der Knese gibt es diese Woche:

Montag 4. Januar
€ 6,50 Gänseklein in Petersiliensauce und Reis
oder
€ 9,50 Rinderbraten mit Rosenkohl und Kartoffeln

Dienstag 5. Januar
€ 6,50 Bauernomelette mit Mixed Pickles
oder
€ 9,50 Kalbsgulasch mit Spätzle

Mittwoch 6. Januar
€ 6,50 Karotten-Kartoffeleintopf mit Bio-Kalbfleisch
oder
€ 9,50 Schweinemedaillons „Spreewälder Art“ mit Kartoffeln

Donnerstag 7. Januar
€ 6,50 Schweinekrustenbraten mit Rotkohl und Klößen
oder
€ 9,50 Hähnchen-Cordon bleu mit Pommes frites und Salat

Freitag 8. Januar
€ 6,50 Berliner Boulette mit grünen Bohnen und Bratkartoffeln
oder
€ 9,50 Kleines Zanderfilet auf Blattspinat mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise

Auch im neuen Jahr wie gewohnt mit Tagessuppe, einem Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Knese, dem Berliner Speiselokal!

Business Lunch am 23. Dezember 2009

Morgen ist Heilig Abend, da gibt es traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat!

Heute gibt es …

Gemüse-Nudeleintopf mit Kalbfleisch zum Preis von € 6,50
oder
Krustenbraten mit Kohlrabirahmgemüse und Kartoffeln zum Preis von € 9,50

zum Mittagessen in der Knese. Wie gewöhnlich mit Tagessuppe, einem Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee.

Wir freuen uns auf Sie!

Wie, …
… Sie haben noch keine Gans für Weihnachten? Dann bestellen Sie Ihre Gans doch tafelfertig bei uns. Für € 110,00 liefern wir Ihnen Ihre Gans bis vor die Haustür. Inklusive Rot- und Grünkohl, Kartoffeln, Klößen und Sauce. Oder holen Sie Ihre Gans inklusive aller Beilagen für nur € 75,00 bei uns im Berlin Plaza Hotel ab! Bestellungen nehmen wir gerne unter der Nummer 884 13-0 entgegen. Oder Faxen Sie unser Bestellformular an unsere GänseFaxHotline 884 13-754.

37. real,- BERLIN MARATHON am 26. September 2010

Das Jahr ist noch nicht vorüber, liegt so zu sagen im Endspurt, da kündigt sich schon das nächste Großereignis im kommenden Jahr an:

Seit gestern ist die Online Anmeldung zum 37. Berlin Marathon freigeschaltet.

Berlin MarathonIn der ersten Anmeldeperiode kann sich der ambitionierte Läufer bis zum 31.01.2010 zum Teilnehmerbetrag von € 60,00 anmelden. Die weiteren Melde-fristen enden am 23.04.2010 mit einer Meldegebühr von € 80,00 oder spätestens am 10.07.2010 mit einer Gebühr von € 100,00, sofern nicht vorher das Teilnehmerlimit erreicht wurde. In diesem Jahr war dies Ende Mai der Fall.

Ihre Anmeldung für die 42,195 interessantesten Km von Berlin können Sie hier vornehmen.

Zimmer für auswärtige Läufer und Gäste buchen Sie im Hotel Astoria in der Fasanenstraße unter der Tel. Nr. +49 (0)30 312 40 67 oder online hier.

Für Buchungen im Berlin Plaza Hotel erwarten Stefanie Gleinig und Daniel Schleider aus unserer Reservierungsabteilung Ihren Anruf unter +49 (0)30 884 13-444 oder online hier.

Business Lunch in der Knese

Unsere Wochenkarte zum Mittagessen in der Knese in dieser Woche:

Montag 14. Dezember
€ 6,50 Gelbes Hähnchencurry mit Reis
oder
€ 9,50 Hirschrückensteak zu geschwenktem Rosenkohl und Kartoffeln

Dienstag 15. Dezember
€ 6,50 Eisbeinsülze mit Bratkartoffeln und Remouladensoße
oder
€ 9,50 Kleine Gänsevariation mit Rotkohl, Grünkohl und Kartoffelkloß

Mittwoch 16. Dezember
€ 6,50 Käse-Laucheintopf mit Hackfleischbällchen
oder
€ 9,50 Schweinesteak „Strindberg“ mit Pommes und Salat

Donnerstag 17. Dezember
€ 6,50 Bauernomelett mit kleinem Salat
oder
€ 9,50 Hirschragout mit Waldpilzen und Spätzle

Freitag 18. Dezember
€ 6,50 Maultaschen mit geschmolzenen Zwiebeln und Kartoffelsalat
oder
€ 9,50 Lachsfilet auf Bandnudeln in Gemüserahm

Wie gewohnt inklusive Tagessuppe, einem Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee!

Guten Appetit!

JA zu BBH

Blue Band Hotel Ehemaligen Treffen im Berlin Plaza Hotel

Nach 5 Jahren trifft man sich wieder ein einem ehemaligen Blue Band Hotel.
Das traditionsreiche Treffen der ehemaligen Mitarbeiter/innen der Verkaufsabteilung findet erstmalig im Berlin Plaza Hotel statt. Das Treffen ist nun den Kinderschuhen entwachsen und immer mehr ehemalige Mitarbeiter aus allen Abteilungen nehmen daran teil!

In lockerer Atmosphäre bei einem Glas Bier oder Wein werden heute Abend wieder alte Anekdoten zum Besten gegeben!

Immer unter dem Motto: JA zu BBH!
BBH Foto
Pressemitteilung folgt………………………………..