Schlagwort-Archiv: Bundestag

12. Berliner Wasserbetriebe 5 x 5 km TEAM-Staffel

Berlin Plaza Hotel und VisitBerlin gemeinsam am Start

Am Freitag ging der dritte Tag der Firmen-Staffel im Tiergarten über die Bühne. Insgesamt beteiligten sich an den drei Tagen über 22.000 Läufer in fast 5.000 Staffel an diesem großartigen Event. Während die Teams am Mittwoch noch durch’s Unwetter ziehen mussten, nahm sich das Wetter am Freitag ein Beispiel am Vortag, es goß wie aus Kübeln, pünktlich zum Start jedoch zeigte sich wieder der blaue Himmel über Berlin und die Sonne strahlte, was sie nur konnte. Ideale Voraussetzungen für ein gutes Rennen.

VisitBerlin, die Tourismus- & Kongressexperten der Stadt Berlin, stellten mit ihren Partnern, u.a. wir vom Berlin Plaza Hotel, 20 Staffeln unterschiedlichster Laufstärken an den Start. So wurde Julien Behrend, Azubi im Berlin Plaza Hotel mit seiner VisitBerlin Staffel #3 359. im Gesamtklassement aller drei Tage und 2. im VisitBerlin-internen Ranking mit einer Gesamtzeit von 1:54:07, während Laurin + Gert Orlich aus unserem Plazateam mit Team #2 mit einer Zeit von 2:03:37 1049. gesamt und 3. im VisitBerlin-Team wurden.

Die Strecke verlief im Schatten von Reichstag, Bundeskanzleramt und Siegessäule quer und zickzack durch den Tiergarten. Ein gewöhnungsbedürftiger Kurs mit dem eindeutigen Highlight, vorbei am anfeuerungsstarken Teamzelt von VisitBerlin laufen zu dürfen!

Großartige Stimmung im riesigen Teamzelt, es wurde viel geredet, gegessen, getrunken und natürlich angefeuert! Neben unseren 3 Plaza-gazellen war auch Frank Hägele, GF und Direktor von Berlin Plaza Hotel, Hotel Astoria und Aufsichtsrat von VisitBerlin zum Anfeuern gekommen.

Nächstes Jahr werden wir unsere Präsenz hoffentlich noch deutlich steigern, so viel Spass hat es gemacht!

Ein großes Dankeschön an das Organisationsteam von VisitBerlin um Nadine Janke und Burkhard Kieker. Großartige Leistungen nicht nur auf der Strecke …!

P.S.: Mehr Bilder gibt es demnächst auf dem Partnerportal von VisitBerlin unter www.partner.visitBerlin.de.

Mehrwertsteuersenkung setzt Investitionsschub frei

Mitgliedsbetriebe des Hotelverbandes investieren 330 Millionen Euro und schaffen 1.600 neue Stellen

ABER EVTL. SOLLTE MAN SICH DAS AUCH SPAREN!

Es ist zwar schon ein paar Tage her aber die Meldung (mit freundlicher Genehmigung der IHA) ist immer noch aktuell!

(Berlin, 8. Februar 2010) Die Senkung des Mehrwertsteuersatzes beginnt schon jetzt zu wirken, löst erhebliche
Zusatzinvestitionen aus und beschleunigt das Wirtschaftswachstum. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Hotelverbandes Deutschlandes (IHA) in der letzten Woche unter seinen 1.120 Mitgliedern des mittleren und oberen Marktsegments aus Individual-, Kooperations- und Kettenhotellerie. Die Auswertung der Rückäußerungen von 570 Hotels ergibt für das Jahr 2010 ein durch die Senkung des Mehrwertsteuersatzes induziertes Investitionsvolumen von 154 Millionen Euro. Diese Mittel fließen in An- und Umbaumaßnahmen, Renovierungen, Modernisierungen sowie Neuanschaffungen. „Hochgerechnet auf unsere Gesamtmitgliederzahl bedeutet dies für das laufende Jahr eine zusätzliche Investitionssumme von rund 330 Millionen Euro“, belegt Fritz G. Dreesen, Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland (IHA), die Wirksamkeit des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes. „Die Branche hält Wort – und das trotz der massiven Verunsicherung durch die Politik auf allen Ebenen.“

Vielerorts wird jetzt der aufgrund des hohen Wettbewerbs- und Kostendrucks aufgebaute Investitionsstau aufgelöst. „So baut z.B. das Best Western Premier Vital Hotel Bad Sachsa seinen rustikalen Hexenkeller für 45.000 Euro zu einer modernen Bar-Lounge um und das Hotel Oranien Wiesbaden steckt 200.000 Euro in die Gebäudesanierung zur Erhöhung der Energieeffizienz“, berichtet der Hotelverbandsvorsitzende und Bonner Hotelier aus den Rückmeldungen der Mitglieder. „Die Mehrwertsteuersenkung verschafft uns dringend benötigte finanzielle Spielräume in schwierigen Zeiten und ist ein echtes Konjunkturprogramm für das lokale Handwerk und die regionale Zulieferindustrie. Die befürchteten Steuerausfälle werden schnell kompensiert sein. Für unsere Gäste bedeuten die Investitionen ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Der reduzierte Mehrwertsteuersatz sichert zudem zehntausende durch die Wirtschaftskrise gefährdete Jobs. Bei den an der Umfrage teilnehmenden Hotels hat er sogar zu zusätzlichen 304 Voll- und 138 Teilzeitstellen und 321 Ausbildungsplätzen geführt. Hochgerechnet entstehen so rund 1.600 neue Arbeits- und Ausbildungsstellen allein in den IHA-Mitgliedshotels.

Darüber hinaus wollen die Verbandsmitglieder realisierte Mehrwertsteuerersparnisse im laufenden Jahr in einem Umfang von 28 Millionen Euro für Lohnerhöhungen und in einem Umfang von 17 Millionen Euro für Qualifizierungsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter verwenden. Aussagen zur Entwicklung der durchschnittlichen Zimmerpreise im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lassen sich aus dieser Verbandsumfrage nicht ableiten. Angaben zu durchschnittlich erzielten Netto-Zimmerpreisen im Januar 2010 liegen aus dem weltweit größten Hotelbetriebsvergleich von STR Global Ende Februar vor, die aussagekräftigeren Zweimonatsdaten für Januar und Februar erst Ende März 2010.

Mit Blick auf die bestehenden Wettbewerbsverzerrungen innerhalb Europas wurde der Mehrwertsteuersatz für Übernachtungen in Hotels, Pensionen, Gasthöfen und auf Campingplätzen zum 1. Januar 2010 von der christlich-liberalen Regierungskoalition von 19 auf sieben Prozent gesenkt. Der IHA-Vorsitzende Dreesen erwartet, dass seine Branche nun auch die notwendige Planungs- und Rechtssicherheit und eine konstruktive und faire Wegbegleitung durch die Politik auf allen Ebenen erfährt, damit sich die positiven Auswirkungen des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes auch entfalten können.

PS: Die aktuelle Investitionsuhr gibt es : >hier

News: Frank Walter Steinmeier diffamiert die Hotels

Deutscher Bundestag: 30. Sitzung, Mittwoch, 17.03.2010, 09.00 – ca. 18.25 Uhr

Vielen Dank Herr Steinmeier: Heute Morgen um 9.20 Uhr haben Sie tatsächlich in der 30. Bundestagssitzung gesagt:

…die was bekommen sollten sind die, die tatsächlich Leistung bringen, und nicht die reichen Hotelbesitzer!!!

Dieser Satz ist eine Meisterleistung und motiviert mich und meine Mitarbeiter noch mehr, für unsere Gäste da zu sein.
Wenn auch nur 7 Tage die Woche und 24 Stunden täglich!

Zur Erinnerung noch ein Ausschnitt aus der Sitzung vom Deutscher Bundestag – 14. Wahlperiode – 95. Sitzung. Berlin, Donnerstag, den 23. März 2000 zum Thema Tourismus:
………er wird als eine der Boombranchen mit fest programmierten Wachstumsraten gehandelt und gilt als Hoffnungsträger für neue Arbeitsplätze. Die Tourismusbranche liegt, wie wir schon gehört haben, bei 8 Prozent des Bruttoinlandsproduktes
und hat ein Volumen von 275 Milliarden DM. Dies ist eine ganze Menge.”

PS. Eine Frage die sich noch stellt: Ist der Urlaub im Ausland schon geplant? Hotel oder Ferienwohnung? Putzen oder Putzen lassen?

Kanzler U-Bahn 55 eröffnet

U-Bahn BundestagAm Sonnabend, 08.08.09 eröffnet die BVG in Berlin die neue U-Bahnlinie 55, die sogenannte Kanzlerbahn. Sie verbindet den Hauptbahnhof Berlin mit dem Brandenburger Tor. Dazwischen liegt der U-Bahnhof Bundestag vis à vis zum Reichstag und zum Kanzleramt. Das Brandenburger Tor, hier ist auch ein Umsteigen in die Nord-Süd S-Bahn möglich, ist jedoch nur vorübergehend Endstation, da die Linie bis zum Alexanderplatz weiter gebaut wird!

An den Stationen Bundestag und Brandenburger Tor wird es am Sonnabend den ganzen Tag über ein buntes Programm zu erleben geben, BVG-Orchester und BVG-Chor werden musizieren, zusätzlich stellen sich die BVG Abteilungen vor, es wird Diskussionsrunden mit Senatsmitgliedern und andere musikalische Vorstellungen geben. Das Wetter verspricht, traumhaft zu werden!

Die Erstfahrt ist für 11:05 mit dem Regierenden Bürgermeister vom Hauptbahnhof geplant, danach dürfen die Berlinerinnen und Berliner sowie die Gäste der Stadt die neue Linie kostenlos “erfahren”.

Das Berlin Plaza Hotel und das Hotel Astoria gratulieren herzlich zur Eröffnung!