Schlagwort-Archiv: Empfang

Unser Team stellt sich vor

In unregelmäßigen Abständen stellen wir Ihnen hier unser Mitarbeiterteam vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria vor.

Heute: Sven aud dem Kahmen, stellvertretener Empfangschef

Geboren in: Berlin

Seit wann leben Sie in Berlin? bewußt seit meiner Geburt, aber die 9 Monate davor auch

Seit wann arbeiten Sie im Berlin Plaza Hotel? 1989

Was ist Ihre Aufgabe im Hotel? Sichtbar für unsere Gäste da zu sein und unsichtbar mit dafür zu sorgen, dass sie sich während ihres Aufenthalts rundum wohl zu fühlen.

Was lieben Sie an der Arbeit? der Umgang mit Menschen, die abwechselungsreichen Arbeiten und das super Team

Ihr Lieblingsplatz in Berlin? Teufelsberg (klingt nur so böse, bietet aber den schönsten Ausblick über die Stadt)

Ihr Lieblingsrestaurant? Mar y Sol, Charlottenburg

Ihr Leibgericht? Wildlachs-Sahne-Gratin auf Blattspinat mit Bandnudeln (auf´s MSC-Siegel achten!)

Ihr Traumziel im Urlaub? kristallklares Wasser und beeindruckende Berge (also Österreich)

Was mögen Sie an Berlin? eine echt große Stadt, in der man beinahe alles unternehmen kann, Top Infrastruktur (außer die Baustellen…)
und die unzähligen Bäume und Grünanlagen – weit und breit einmalig!

Ihre Lieblingsband / Musiker? eine einzige Nennung? Unmöglich!
Michael Bublé, Alicia Keys, Robbie Williams, George Benson, Frank Sinatra, George Michael, Xavier Naidoo, Ich+Ich

Plaza Revival 2010

Am vergangenen Wochenende fand nach vielen Jahren so eine Art Klassentreffen statt. Man könnte auch Veteranentreffen sagen, aber das klingt doch irgendwie zu alt und deshalb passt es auch nicht zu uns. Es war ein Wiedersehen oder eben ein Revival, was im ursprünglichen Sinne Wiederbelebung oder Erweckung bedeutet. Ja, das passte wirklich zu uns, denn wir haben die Zeit von damals tatsächlich wiederbelebt. Damals – damit meine ich die späten 80-iger und 90-iger, aus denen doch schließlich alle Anwesenden entstammen – nicht im Sinne von Geborenwerden, aber in dem Sinne, dass sie zu jener Zeit im Plaza Hotel ausgebildet wurden oder gearbeitet hatten.

Was haben wir gelacht! Was hatten wir für einen Spaß! Es war tatsächlich so, dass der Geist von damals wiederbelebt wurde! Als wäre es gestern gewesen. Rein optisch hatte sich natürlich bei den Meisten einiges verändert, einschließlich meiner Wenigkeit, wenngleich ein häufiger Satz an jenem Abend war: “Mensch, Du hast Dich gar nicht verändert!” Was die Art und Weise und die Stimme eines jeden betrifft, da muss ich voll zustimmen!

Getroffen hatten wir uns im Salon, da aufgrund von Fussball-WM die Plaza-Lounge belegt war. War aber auch gut so, denn so hatten wir ausreichend Platz, denn Martina Frisch war so nett, sich die Mühe zu machen, viele Erinnerungsstücke von damals mitzubringen. Auf dem Flipchart gab es noch einen kleinen Steckbrief von allen – von denen, die da waren und von denen, die leider nicht kommen konnten. Schade, wir hatten so manchen vermisst, aber ich bin mir sicher, dass sie traurig waren, nicht kommen zu können.

Fürs leibliche Wohl hatten wir uns mit dem Plaza auch eine gute Location ausgesucht, denn so konnten wir a-la-carte nach Herzenslust das bestellen, worauf wir Appetit hatten. Vielen Dank noch einmal an unsere Auszubildenden Frau Jennifer Bartz und Herrn Melvin Schumann, die uns bestens umsorgt haben! Wir haben uns wirklich wohlgefühlt.

P.S.: Wer an den Fotos interessisert ist, Martina fragen!