Schlagwort-Archiv: Kaspar v. Erffa

Berlin erleben – bei einem Besuch im Schloss Schönhausen

Unser Tipp – Die GESCHMÄHTE GEMAHLIN – eine Lesung zu Königin Elisabeth Christine, Gattin Friedrichs des Großen 

Schloss Schönhausen

  Wer von Ihnen nach dem großen Jubiläumsjahr über Friedrich den Großen viel, über seine Ehefrau Königin Elisabeth Christine hingegen nur wenig erfahren hat, dem kann an diesem Sonntag um 11:00 Uhr in Schloss Schönhausen geholfen werden, denn in einem der schönsten Rokoko-Säle Berlins, einem Platz, den Elisabeth Christine wesentlich mitgeprägt hat, wird das Leben dieser stets verkannten und vielfach angefeindeten Mit-Regentin anhand zeitgenössischer Quellen nachgezeichnet. 

Copyright Text & Foto © Höfische Festspiele Potsdam 

Lesung Kaspar v. Erffa

 Kaspar v. Erffa moderiert und liest, die Sopranistin Gabriele Näther singt dazu Arien und Lieder aus der Zeit Elisabeth Christines, Christian Deichstetter begleitet sie am Klavier. Die Kostüme von Niels Badenhop, in einer Lesung & Moderation von Kaspar v. Erffa am Sonntag, 24. März 2013 mit Beginn um 11:00 Uhr im Festsaal von Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1, 13156 Berlin, also in Pankow. 

Anfahrt: Tram M1 (Schillerstraße), Bus 250 (Niederschönhausen) oder Bus 150 (Alt-Karow) bis Hermann-Hesse-Straße/Waldstraße; S2 (Bernau) bis Pankow; U2 bis Pankow – Preise für die Veranstaltung: EUR 15/ ermäßigt EUR 12. 

Wir danken der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg SPSG für die freundliche Unterstützung!

Alpenländisches Weihnachtskonzert mit Lesung

Berlin einmal anders erleben – bei einer Bayerischen Weihnacht

Wo: Kapelle Klein Glienicke, Wilhelm-Leuschner-Str. 1, 14482 Potsdam im Ortsteil Klein Glienicke
Wann: 4. Advent, also heute am Sonntag, 23. Dezember 2012, um 15 Uhr

Andreas Nickl wird Ludwig Thomas “Heilige Nacht” lesen, die bayerische Weihnachtslegende schlechthin. Er liest sie auf bayerisch, aber so, dass auch wir  ‘Preiß’n’ etwas davon verstehen sollten. Dazu stimmen die wunderbaren drei Schneider-Schwestern traditionelle alpenländische Weihnachtslieder an, wie man sie – wenn überhaupt – nur südlich des Weißwurst-Äquators zu hören bekommt.

Lassen Sie sich diese ganz besondere Weihnachtsfeier nicht entgehen, wie sie so auch in den ‘echten’ Alpen immer schwerer zu erleben ist!

Unter anderem mit:
Franziska, Kathrina und Babette Schneider – Gesang
Andreas Nickl – Lesung sowie Kaspar v. Erffa – Leitung

Copyright Text © Höfische Festspiele Potsdam

Pankow erleben – zu Gast im Schloss Schönhausen

Die Geschichte Schönhausens von 07. Oktober 1989 bis 03. Oktober 1990 

Am Mittwoch, den 03. Oktober 2012 um 11.00 Uhr, wird hier die einmalige Gelegenheit geboten, den Tag der Deutschen Einheit an einem symbolträchtigen Ort mit einer außergewöhnlichen Veranstaltung zu begehen: bei einer Premiere im Auftrag des Fördervereins Schloss und Garten Schönhausen entstanden, das neueste Programm: 

Schloss Schönhausen – Symbol der Einheit
Als Gast: Markus Meckel, letzter Außenminister der DDR. 

Runder Tisch 1990

 Kaum ein Jahr liegt zwischen dem 40sten Jahrestag der Gründung der DDR am 07. Oktober 1989 und dem Tag ihrer Auflösung durch die Unterzeichnung des Einigungsvertrags am 03. Oktober 1990. Schloss Schönhausen und seine unmittelbare Umgebung waren ein wesentlicher Schauplatz dieses “Wendejahres”. Anhand von Originaltexten aus öffentlichen wie privaten Aufzeichnungen über die damaligen Geschehnisse wird die Bedeutung von Schloss Schönhausen als ‘Symbol der Einheit’ beleuchtet. Musikalisch bereichert wird die Matinee durch eine Auswahl an Revolutionsliedern aus der Zeit von 1848 bis 1990, vorgetragen von Liedermacher Stefan Körbel.

Im Anschluss an das Programm wird Markus Meckel, letzter Außenminister der DDR und Teilnehmer an den Zwei-plus-Vier-Verhandlungen in Schönhausen, Fragen zu dieser so wichtigen Etappe der jüngeren deutschen Geschichte erörtern. 

Mit: Andreas Nickl, Lesung, Stefan Körbel, Lieder, Kaspar v. Erffa , Leitung sowie Markus Meckel als Zeitzeuge. 

WANN? Mittwoch, 3. Oktober 2012, Beginn 11 Uhr
WO? Festsaal von Schloss Schönhausen, Tschaikowskistrasse 1, 13156 Berlin-Pankow

WIE? Karten à € 15,- (erm. € 12,-) unter www.hoefische-festspiele.de/tickets, unter Telefon 01805-288244 oder am Museumsshop von Schloss Schönhausen

Eine Veranstaltung des Fördervereins Schloss und Garten Schönhausen e.V. in Zusammenarbeit mit den Höfischen Festspielen Potsdam und freundlicher Unterstützung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg

Copyright Text & Foto © Höfische Festspiele Potsdam