Schlagwort-Archiv: Landeshauptstadt Potsdam

Potsdam erleben – bei einer Schifffahrt mit der Weissen Flotte

Einladung zum Potsdamer Tourismustag 2013 

Potsdamer Tourismustag 2013 Rechtzeitig zum Auftakt der Saison und  mit Unterstützung des Tourismusverbandes Potsdam Havelland e.V. fand gestern am Montag, 25. März 2013, von 14 Uhr von bis 19 Uhr der vierte Potsdamer Tourismustag statt. Begrüßt wurden wir vom Geschäftsführer Dieter Hütte persönlich…

MS Belvedere WEISSE FLOTTE POTSDAM GmbH Unter dem  Motto „Wir holen alle mit ins Boot“ lud man uns ein, das wir uns während einer Fahrt mit der Weissen Flotte über neue touristische Angebote von verschiedenen Leistungsträgern in Potsdam (z.B. Höfische Festspiele Potsdam, Förderverein Pfingstberg e.V.  oder Potsdam per Pedales) informieren konnten. Im Vordergrund der Veranstaltung stand auch der Austausch mit zahlreichen kulturellen Leistungsträgern aus dieser Stadt nahe Berlins in lockeren, größeren und kleinen Diskussionsrunden, bei der man gemeinsam mit vom PTS gestellten Fragen zur weiteren touristischen Positionierung Potsdams auf den Grund ging.  Alle Teilnehmer waren dieses Mal gefragt und nutzten diese Chance auch aktiv. – Los ging’s im Hafen Potsdam an der Langen Brücke, diesmal auf der MS Belvedere…als es dann hieß: “Leinen los“ und “…auf zum arbeitsreichen Kajüten-Schnack“!

Gastgeber war der POTSDAM TOURISMUS SERVICE der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH als Dienstleister der Landeshauptstadt Potsdam. – Vielen Dank für die Einladung und den schönen Nachmittag an Bord, denn auch der Form halber ist kurz zu erwähnen, dass der Service stets freundlich, aufmerksam und unaufdringlich war. Wir haben uns rundum wohl gefühlt!

POTSDAM TOURISMUS SERVICE
der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
als Dienstleister der Landeshauptstadt Potsdam
Am Neuen Markt 1
14467 Potsdam
Tel. 0331/ 27558-0
Fax 0331/ 27558-79
tourismus-service@potsdam.de
www.potsdamtourismus.de

Freilichtkino an Originalschauplätzen

“Unter den Brücken” an der Glienicker Brücke/ Schwanenallee
R: Helmut Käutner, D 1945
D: Hannelore Schroth, Carl Raddatz, Gustav Knuth, D 1945, 99’ 

Filmmuseum Potsdam, Breite Str. 1a/ Marstall, 14467 Potsdam
Samstag, 16. Juli 2011, 21 Uhr (Einlass ab 21 Uhr) 

 Eines Abends beobachten die Binnenschiffer Hendrik und Willi ein Mädchen, das sich offenbar von der Glienicker Brücke stürzen will. Beherzt bieten sie Hilfe an. Bei der gemeinsamen Schifffahrt nach Berlin verlieben sich beide in sie und schließen ein Abkommen. Wer das Mädchen gewinnt, verliert seinen Anteil am Kahn. Am Ende aber kommt alles anders. Ein Film über das ungezwungene Leben auf den Flüssen, über Liebe und Freundschaft und ein ganz privates Glück. Käutners Filmballade entstand in der Zeit von Mai bis Oktober 1944, als Berlins Straßen schon zu großen Teilen in Schutt und Asche lagen. Schauspieler Carl Raddatz erinnert sich an die absurden Bedingungen, unter denen der Film entstand: „Unsere Motive, Glienicker Brücke, die ganze Havel, Ketzin, Havelwerder, es war eine idyllische, fast romantische Drehzeit, in der über unseren Köpfen die Bomberströme nach Berlin zogen“. 

Ab 21 Uhr ertönt Musik aus der Entstehungszeit des Films gespielt auf dem Schifferklavier von Bernd Thürnagel. Eine Bestuhlung ist vor Ort vorhanden, die Wiese bietet außerdem Platz für eigene Decken. Für ein gastronomisches Angebot sorgt die Villa Schöningen

Der Eintritt ist frei.

 Eine Veranstaltung des Filmmuseums Potsdam in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam und dem Projektbüro „Potsdam 2011 – Stadt des Films“. Gefördert von der ILB. Mit freundlicher Unterstützung der Villa Schöningen

Copyright Text & Foto © Filmmuseum Potsdam