Schlagwort-Archiv: Plazahotel.de

Berichte von der Marathon-Staffel

Hier ezählen unsere “weißen Kenianer und Kenianerinnen” von ihrem Lauf bei der Berliner Marathon-Staffel 2010auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Den Anfang machte Gert Orlich, F&B Manager über 12,195km. Dieser Lauf ist schnell erzählt, nach dem Startschuß ging es aus den Hangars heraus in eine dicke Nebelwand, man konnte das Ende der Startbahn noch nicht einmal erahnen! Die zweite Runde war die Sicht schon besser, die Zeit sollte heute mal keine Rolle spielen. In der Wechselzone der suchende Blick nach Thorsten Irle – verabredet war der Wechsel in Laufrichtung rechts! – wer kam von links … naja, wir haben uns dann ja doch noch getroffen!

Es folgte Thorsten Irle, Empfansmitarbeiter im Hotel Astoria:
Wie auch im letzen Jahr, durfte ich als zweiter Läufer einen 10km Teilabschnitt absolvieren. Aufgrund einer Erkältung ging ich mit einem großen Trainingsrückstand an den Start. Der erste Kilometer entlang des Hangers lief optimal, aber dann. Der Weg zur Startbahn wollte einfach kein Ende nehmen und irgendwie begann ich dann schon zu früh zweifeln, ob ich das überhaupt schaffen würde. Die Startbahn selbst erwies sich als weniger qualvoll als im vergangenen Jahr. Nachdem ich die erste Runde hinter mir hatte und unseren großartigen Supporters Club absolviert hatte, wurden irgendwie auf der zweiten Runde zusätzliche Kräfte freigesetzt und das ganze lief auf einmal viel besser. Nach knapp 60 Minuten war ich dann im Ziel und entgegen meiner Befürchtungen war ich für meine Kollegen doch noch ansprechbar. Insgesamt war es wieder einmal ein tolles Lauferlebnis und als Krönung des Tages hat sogar noch der 1.FC Köln völlig unerwartet mal ein Spiel gewonnen.

Als dritte ging Nanett Goetjes aus unserer Reservierungsabteilung auf die Strecke:
Es ist der 21.11.2010 heute bin ich nicht im Supporter Team, ich habe die Seite gewechselt und bin nun ein Läufer.

Nun ist es soweit meine ersten 5km in der Staffel vom Plaza / Astoria Hotel ,ich stehe in der Wechselzone, noch niemand zusehen. Ach da kommt ja der Hr.Irle, Wechsel: ich gehe langsam los(denk ich, dazu gleich mehr) und da ist auch der Supporter Club vom Plaza Hotel und feuert mich an. Super das Ihr da seid!

Der 1.km ist vorbei, man ist der lang und dann der 2.km und ich schaue auf meine Puls Uhr 13 min., das ist zu schnell und der Puls ist viel zu hoch.

Es ist ein tolles Gefühl auf dem Gelände des alten Flughafen Tempelhof zu laufen. Das Wetter spielt auch mit und ich habe Glück das sich der Nebel verzogen hat, die Sonne ist jetzt sogar da.

Ich hätte nicht gedacht, das ein Kilometer so lang sein kann, wo ist das nächste Schild mit der Kilometerangabe. Meine Beine werden schwer, ich werde von vielen überholt, aber egal, dabei sein ist alles und ich möchte ins Ziel kommen.

Da steht auch überraschend meine Familie und gibt mir nochmal Auftrieb, ich sehe schon die weißen Mannschaftzelte beim Kilometer 4 und es ist nicht mehr weit. Es ist jetzt warm und die Sonne strahlt einen an. Und dann geht’s in die Zielgerade, wieder habe ich tolle Unterstützung von meinen netten Kollegen und meiner Familie. Das Ziel ist zu sehen nur noch meine Ablösung Fr. Moderzinski finden, sie ist nicht zusehen (sie ist doch gar nicht so klein), doch da kommt sie mir entgegen und es ist geschafft.

Was für ein tolles Gefühl!

Vielen Dank an Alle, das Ihr da gewesen seid es war wieder ein sehr schöner Tag und ein großen Dank an meinen Trainer Gert Orlich.

Bis zum nächsten Mal.

Nanett Goetjes

Die Vierte im Bunde war unsere Auszubildende Hotelfachfrau Luisa Moderzinski:
Ich war die 4. Läuferin und hab Frau Goetjes abgelöst. Die erste Runde war okay, ich wurde zwar überholt von den “Sprintern”, habe aber auch ein paar Läufer überholt. Als ich die zweite Runde anfing, dachte ich nur noch oh nein jetzt muss ich noch eine Runde laufen!Zum Glück stand gleich am Anfang unser Suppoterteam da, welches einen angefeuert hat.:) Und dann lief ich und lief…und wartete, dass die Kurve endlich kam, aber irgendwie kam sie nicht, die Runde schien endlos zu sein. Das Einzig schöne war, dass die Sonne schien und einem nicht kalt war beim Laufen. Und dann endlich hab ich die Zielgerade gesehen und konnte mit Herrn Orlichs Tochter abklatschen.

Fünfte Läuferin war Tami Orlich, von Beruf Tochter:
Sie war als Ersatzmann/frau für Hotelchef Frank Hägele kurzfristig eingesprungen, der aus persönlichen Gründen kurzfristig ausfiel. Ihr wurde das Berichteschreiben erlassen, lief sie doch ohne Training eine Superzeit!

18. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel am 21. November 2010

Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria haben erfolgreich an der 18. Berliner Marathon-Staffel auf dem Flughafen Tempelhof teilgenommen. Unter dem Motto „dabei sein ist alles“ waren die Zeiten dieses Jahr nebensächlich. Das sich ein kleines Team wie das des Plaza Hotels überhaupt im Konzert mit den „großen“ wie Interconti oder Esplanade messen konnte, war schon Erfolg genug!

Das Wetter war auch dieses Jahr wieder gut, nachdem sich der morgentliche Frühnebel verzogen hatte, zeigte sich die Sonne und brachte zumindest die letzten Läufer noch einmal auf Temperatur!

Gelaufen wurden die klassischen 42,195km eines Marathons, aufgeteilt auf 5 (1×12,195km, 2x10km, 2x5km) Läufer bei den Männer- und Gemischten Staffeln) bzw. 6 Läuferinnen (1×6,195km, 1x 6km, 2x10km, 2x5km) bei den Frauen. Die Strecke der Berliner Maraton-Staffel führte von den Hangars 5+6 über das Vorfeld des ehemaligen Fluhafens, die Taxiways und als Höhepunkt die 2km lange Startbahnen 09L und 09R entlang.

Das Berlin Plaza Hotel Team (Gert Orlich, Thorsten Irle, Nanett Goetjes, Luisa Moderzinski und Tami Orlich) wurde wieder frenetiscch unterstützt vom Berlin Plaza Hotel Supporters Club um Andrea Neumann, Katharina Güntsch und Julia Krause!

Unser Team stellt sich vor

In unregelmäßigen Abständen stellen wir Ihnen hier unser Mitarbeiterteam vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria vor.

Heute: Jennifer Berlin, Restaurant Knese

Geboren in: Berlin

Seit wann leben Sie in Berlin? seit Mai 2010

Seit wann arbeiten Sie im Berlin Plaza Hotel? seit September 2010

Was ist Ihre Aufgabe im Hotel? Service

Was lieben Sie an der Arbeit? den Kontakt mit den Gästen

Ihr Lieblingsplatz in Berlin? Fußballplatz, Zoo

Ihr Lieblingsrestaurant? bleibt mein Geheimnis

Ihr Leibgericht? Penne mit Bolognese

Ihr Traumziel im Urlaub? Australien, Neuseeland, Azoren

Was mögen Sie an Berlin? die Vielseitigkeit

Ihre Lieblingsband / Musiker? Xavier Naidoo, Revolverheld

Gänsetaxi made by Berlin Plaza Hotel

Meister Eibl, Küchenchef im Berlin Plaza Hotel und dem Restaurant Knese hält zur Weihnachtszeit wieder etwas ganz besonderes bereit:

Gans to go!

Sie haben keine Lust, den Ofen zu putzen?
Sie haben keine Lust, 3 Stunden in der Küche zu stehen?
Sie mögen es garnicht, wenn die ganze Wohnung nach Essen stinkt?
Sie wollen eine Garantie, dass Ihre Gans ganz bestimmt gelingt?

Dann helfen wir Ihnen weiter!

Zum Preis von € 75,00 (inkl. 7% MwSt.) holen Sie Ihre Gans bei uns im Restaurant ab! Rotkohl, Grünkohl, Kartoffeln, Klöße und reichlich Sauce bekommen Sie natürlich servierfertig dazu!

Oder lassen Sie sich von uns beliefern: Zum Preis von € 110,00 (inkl. 19% MwSt.) kommt unser Gänse Taxi und liefert Ihnen den leckeren Braten mit allen Beilagen direkt vor die Tür (Innerhalb des Berliner Stadtgebietes)! Jede weitere Gans einer Bestellung kostet dazu nur noch € 83,50 (inkl. 19% MwSt.).

Unser Lieferservice Gans-to-go wurde unter anderem von Reiner Veit in der Sendung “Aufgegabelt” auf Inforadio vom RBB besprochen. Die Sendung lässt sich als Itunes Podcast oder auf den Seiten des RBB Inforadios nochmals nachhören!

Bestellen Sie bitte rechtzeitig, die Kapazitäten sind leider begrenzt.
Am Einfachsten bestellen Sie Ihre Gans mit unserem Bestellformular per Fax (das Bestellformular erhalten Sie hier als Download)! Sie können uns gerne auch eine Email senden, wir rufen Sie dann gerne zurück oder Sie bestellen telefonisch unter 030 / 884 13-0!

Unser Team stellt sich vor

In unregelmäßigen Abständen stellen wir Ihnen hier unser Mitarbeiterteam vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria vor.

Heute: Sven aud dem Kahmen, stellvertretener Empfangschef

Geboren in: Berlin

Seit wann leben Sie in Berlin? bewußt seit meiner Geburt, aber die 9 Monate davor auch

Seit wann arbeiten Sie im Berlin Plaza Hotel? 1989

Was ist Ihre Aufgabe im Hotel? Sichtbar für unsere Gäste da zu sein und unsichtbar mit dafür zu sorgen, dass sie sich während ihres Aufenthalts rundum wohl zu fühlen.

Was lieben Sie an der Arbeit? der Umgang mit Menschen, die abwechselungsreichen Arbeiten und das super Team

Ihr Lieblingsplatz in Berlin? Teufelsberg (klingt nur so böse, bietet aber den schönsten Ausblick über die Stadt)

Ihr Lieblingsrestaurant? Mar y Sol, Charlottenburg

Ihr Leibgericht? Wildlachs-Sahne-Gratin auf Blattspinat mit Bandnudeln (auf´s MSC-Siegel achten!)

Ihr Traumziel im Urlaub? kristallklares Wasser und beeindruckende Berge (also Österreich)

Was mögen Sie an Berlin? eine echt große Stadt, in der man beinahe alles unternehmen kann, Top Infrastruktur (außer die Baustellen…)
und die unzähligen Bäume und Grünanlagen – weit und breit einmalig!

Ihre Lieblingsband / Musiker? eine einzige Nennung? Unmöglich!
Michael Bublé, Alicia Keys, Robbie Williams, George Benson, Frank Sinatra, George Michael, Xavier Naidoo, Ich+Ich

Unser Team stellt sich vor

In unregelmäßigen Abständen stellen wir Ihnen hier unser Mitarbeiterteam vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria vor.

Heute: Jennifer Bartz, Auszubildende Hotelfachfrau

Geboren in: Berlin

Seit wann leben Sie in Berlin?schon immer

Seit wann arbeiten Sie im Berlin Plaza Hotel? 2009

Was ist Ihre Aufgabe im Hotel? Lernen und Umsetzen …

Was lieben Sie an der Arbeit? die Abwechslung

Ihr Lieblingsplatz in Berlin? Volkspark Mariendorf

Ihr Lieblingsrestaurant? Nu, Berlin Charlottenburg

Ihr Leibgericht? Sushi

Ihr Traumziel im Urlaub? Hauptsache Strand und Meer

Was mögen Sie an Berlin? die kulturelle Vielfalt

Ihre Lieblingsband / Musiker? Ne-Yo

Unser Team stellt sich vor

In unregelmäßigen Abständen stellen wir Ihnen hier unser Mitarbeiterteam vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria vor.

Heute: Julia Krause, Empfangsdame

Geboren in:Potsdam-Babelsberg

Seit wann leben Sie in Berlin?2 1/2 Jahre

Seit wann arbeiten Sie im Berlin Plaza Hotel? seit 3 Jahren

Was ist Ihre Aufgabe im Hotel? Gäste empfangen und betreuen

Was lieben Sie an der Arbeit? dass es nie langweilig wird …

Ihr Lieblingsplatz in Berlin? mein Balkon im Sommer

Ihr Lieblingsrestaurant? Olive

Ihr Leibgericht? Sauerbraten

Ihr Traumziel im Urlaub? Australien & Karibik

Was mögen Sie an Berlin? dass man in der Stadt lebt, es aber nicht weit ins Grüne hat

Ihre Lieblingsband / Musiker? Wir sind Helden, Michael Bublé, Amy MacDonald

Businesslunch in der Knese

Zum Mittagessen in der Knese im Berlin Plaza Hotel gibt es nächste Woche:

Montag, 11. Oktober
€ 6,50 ½ Grillhähnchen mit Pommes Frites
oder
€ 9,50 Kalbsmedaillons mit Brokkoli und Kartoffelgratin

Dienstag, 12. Oktober
€ 6,50 Karotteneintopf mit Wiener Würstchen
oder
€ 9,50 Gebackene Hähnchenbrust auf Ratatouillegemüse und kleinen Kartoffeln

Mittwoch, 13. Oktober
€ 6,50 Hackbraten mit geschwenkten Bohnen und Kartoffeln
oder
€ 9,50 Marinierte Putenbrust mit Ofenkartoffel und Salat

Donnerstag, 14. Oktober
€ 6,50 Leberkäse mit Spiegelei und Kartoffelsalat
oder
€ 9,50 Schnitzel „Wiener Art“ mit Blumenkohl und Butterkartoffeln

Freitag, 15. Oktober
€ 6,50 Szegediner Schweinegulasch mit Semmelknödel
oder
€ 9,50 Kürbis-Kartoffeleintopf mit kleinem Zanderfilet

jeweils inklusive Tagessuppe, Glas Mineralwasser und einer Tasse Kaffee!

Guten Appetit!

Noch 17 Tage und ein paar Stunden

37. -,real Berlin Marathon am 26. September 2010

Der Countdown läuft, gut zwei Wochen noch bis zum Start des Höhepunktes der Saison!

Unsere startenden Gäste und ich fiebern dem Marathon Wochenende entgegen und dann das: Erkältung!
Nicht ich, zum Glück noch nicht! Aber …

vor 2 Wochen fing der Chef ganz böse an, was folgte …
Aufenthaltsverbot im Hotel! Hat er sich dran gehalten? Nein! …

… ich habe es überlebt!

vor einer Woche: der Küchenchef! Was folgte …
Aufenthaltsverbot im Hotel! Hat er sich dran gehalten? Nein! …
… ich habe es überlebt!

Jetzt: Meine Familie macht schlapp Was folgt …
Aufenthaltsverbot zu Hause? …besser nicht …

Aber Vitamine, Vitamine, Vitamine! Frisch gepresster Orangensaft, Obst in allen Lagen!

Das Frühstücksbuffet im Berlin Plaza Hotel öffnet am Marathon Sonntag schon um 6:00 Uhr seine Pforten, damit die Mitläufer unter unseren Gästen pünktlich um 9:00 Uhr am Start sind.

Nach dem Rennen lädt die Knese zum gemütlichen Beisammensein ein. Original Paulaner Wies’nbier, isothonisches alkoholfreies Paulaner Hefeweizen, Berliner Pilsner, unsere Weinkarte mit Weinen vom Weinladen Schmidt, aber auch alkoholfreies wie Coca Cola, Dietz Fruchtsäfte oder Selters Mineralwasser … Hier findet jeder etwas für den richtigen Durst. Dazu Berliner Spezialitäten, wie Eisbein, Berliner Kalbsleber oder zur Oktoberfestzeit bayerische Schmankerl wie Würstlpfanderl, Weißwurst & Co.

Der Trainings Ipod hat zwei neue (alte) Alben dazu bekommen:
Supertramp – Paris
The Cure – Starring At The Sea – The Singles
Extrabreit – Welch Ein Land – Was Für Männer

Das Trainingsprogramm diese Woche: Dienstag langsame 15km, Donnerstag flotte 15km, Sonnabend lockere 5km, Sonntag Kiellauf – Halbmarathon in Kiel.

Innotrans 2010 vom 21. – 24. September 2010

Vom 21. bis 24. September öffnen die Messehallen ihre Pforten für die ILA der Schiene“ die InnoTrans 2010.

Die Innotrans ist die führende Branchenplattform für Verkehrstechnik. Etwa 2.000 Aussteller aus den Bereichen Eisenbahn Technologie, Infrastruktur, Fahrzeugausstattung, öffentlicher Transport und Tunnelbau erwarten etwa 100.000 Besucher, davon fast 90.000 Fachbesucher.

Auf einer Bruttofläche von fast 125.000 m² werden die Neuigkeiten der Bahnbranche vorgestellt. Bombardier zeigt unter anderem seinen neuen Superhochgeschwindigkeitszug ZEFIRO 380 und Siemens Mobility stellt seinen neu gestalteten Hochgeschwindigkeits-Triebzug Velaro D vor.

Da Berlin zum Termin der InnoTrans traditionell ausgebucht sein wird, empfiehlt es sich, für diesen Zeitraum frühzeitig Zimmer zu reservieren. Die Reservierung im Berlin Plaza Hotel erreichen Sie unter der Telefonnr. 030 / 884 13-444 oder buchen Sie online hier. Das Hotel Astoria buchen Sie bitte unter der Telefonnr. 030 / 312 40 67 oder online hier.

Die Messe Berlin erreichen Sie vom Hotel Astoria am schnellsten vom Bahnhof Zoo und vom Berlin Plaza Hotel vom S-Bahnhof Savignyplatz jeweils mit den S-Bahnlinien 3 und 75 in Richtung Spandau direkt bis Messe Süd

Wir wünschen allseits gute Fahrt!