Schlagwort-Archiv: Scc Running

Schon wieder Berlin Marathon :-)

Der real,- 37. Berlin Marathon 2010 liegt hinter uns, die Kondius 18. Berliner Marathon-Staffel 2010 wartet auf uns, der BMW 38. Berlin Marathon 2011 streckt seine Finger schon aus (BMW wird in der Presse als neuer Hauptsponsor kolportiert …)

Aber: Dieser kleine Rückblick muss einfach noch sein, 42km wollen einfach noch mal hinaus …

Der Start:
Wir sind in der zweiten Startwelle in Block G, es geht also ca. 15 Minuten nach den ersten Startern mit den Stars los. Es ist schlicht einfach kalt und regnet Cats and Dogs. Na super …
… die ersten Kilometer sind unspektakulär, das erste mal Stimmung gibt es unter irgendeiner Brücke in Moabit (Stadionathmosphäre, die Zeit ist gut, du denkst, so muss es weitergehen)…

… es geht in den gefürchteten Osten (gefürchtet, weil deutlich weniger Zuschauer!) – heute noch weniger –anyway – ich schaue auf km 10! Kimi und Nikolas haben den ersten (vorher auf einer kleinen Berlin Tour abgegebenen Tour) Drink (abgeleitet von Herbert Steffnys “Ein Drink für den Außenminister” Joshka Fischer beim New York Marathon 1999 – Herbert Steffny, Das große Laufbuch, Südwest Verlag 2006). Hallo Ihr zwei, die Dritte im Bunde hab‘ ich verpasst, sorry … weiter …

… es folgen Alex.- und Strausberger Platz, die Suppe, die ich mir hab geben lasse schmeckt nicht wirklich gut, es regnet immer noch in Strömen – aber die vorgenommene Zeit stimmt! Am Strausberger ist Publikum , viel Publikum, toll, das hilft …,

… bis nach Kreuzberg laufen wir fast allein, aber ab dem Kottbusser Tor zeigt Kreuzberg Gesicht! Ist das geil

… kurz hinterm Herrmannplatz, km 17, Laurin verpennt mich fast …, aber: mein Sohn ist an der Strecke! Und hat den vorbereiteten Drink mit! Ganz groß! Der Zucker von km10 wirkt langsam, ich bin voll in der Zeit und im Korridor! Die Schuhe platschen nur noch, Pfütze? Ich weich nicht mehr aus! Alles nass!plitsch-platsch-plitsch-platsch

Die Mitte:

Kreuzberg hält was es verspricht! Es ist voll an der Stecke, tolle Stimmung! Das macht Spaß! Hasenheide, Gneisenaustraße, Yorkstraße …

… hier wartet bei km 20nicht nur meine liebe Frau sondern auch mein Trainingspartner Alex, der mich über 1.400km begleitet hat , und auf Grund einer fast 3-wöchigen Erkältung auf das Highlight verzichtet musste. Für die letzten 22km spielt er Hase, Igel und Co. … (was für eine große Geste …)
Halbmarathonzeitname, fast auf der Ecke der Potsdamer, die Zeit ist das erstemal deutlich über 6 min/km, egal – es funktioniert ja noch alles!

Schöneberg und Steglitz sind richtig toll gefüllt mit Zuschauern (unglaublich, was die helfen), Marc am Rathaus Schöneberg, ja du bist da – neue Flasche –alles super! … … Robert kommt Kaisereiche – und steht da mit seiner kleinen Tini – ich bin begeistert! Mit so einer Mannschaft an der Strecke …

… es folgen 3 – 4km die gar nicht einfach sind, dann kommt der „Wilde Eber“ in Dahlem zwischen km 28 und 29, Rheinbabenallee in Dahlem / Grunewald, Mama und Tami, neues Getränk und gute Wünsche. Auf nach Roseneck, zu Herrn Bothfeld und seinem wunderschönen Weinhaus und seinen sensationellen Reisen!!!, ab in den Hohenzhollerndamm … fast 3km geradeaus, normalerweise ist hier die Hölle los … bei diesen Scheißdauerregen sind wir fast allein … km31, Karin und Marcus an der Cunostraße … … seid ihr der Mann mit dem Hammer? Naja, die Zwischenzeiten gehen langsam flöten …

… scheiß auf die Zwischenzeiten! Ich will ankommen!…

… es geht zum Kudamm! Nanett Goetjes und Kathy Güntsch warten! Sie sind echt gekommen! Strömender Regen, es ist kalt! Der Berlin Plaza Hotel Supporters Club ist da…, ich muss gut aussehen, die sind schließlich extra wegen mir gekommen! Toll! … Ich sehe nicht mehr toll aus! Ihr schon! Ich sehe Euch schon etwa 50m vorher … Ihr seht toll aus! Und Ihr seid großartig!!! Und ihr habt die letzte Flasche …

…und dann ist da auch noch „Knackpunkt34“, das ist „unser Berlin Plaza Hotel“ Stützpunkt an km34 hier verteilt der Stützpunlt Knackpunkt34 um Manfred Templin die Getränke (wir freuen uns auf das nächste Jahr!)

Erstaunlicherweise bestehen die Kilometer ab km 34 nicht aus 1.000m. Ich habe sie abgegangen …

… die letzten 8km bestanden definitiv jeder aus 1.200m/km …

Der nächste Kontrollpunkt für mich ist die Potsdamer Brücke kurz vor dem Potsdamer Platz: Achim und Papa! Die bei weitem intelligentesten Männer, die ich kenne, diskutieren wahrscheinlich über die Weltwirtschaft wenn ich komme … aber nein, aufmerksam huldigen sie mir ihren großartigen Tribut, wir sind an km38, es geht gar nichts mehr. Läufst du noch oder funktionierst du schon?…

…ich denke einen Augenblick an Euch alle, die Ihr dabei ward (oh, Gott ist das schön schmalzig …) …

… ich funktioniere …

… es geht nur noch brutal die Leipziger geradeaus, wo bleibt der Gendarmenmarkt ….

ich will, aber kann ich noch? …

Ich kann!

Das Ziel:


der Vorletzte km ist schon wieder 1.200m lang, wir sind schon unter den Linden,

ich bekomme die letzten km schon nichts mehr mit und frage Alex nur noch:“aber jetzt kann ich nicht mehr aufhören, oder …“ … NEIN!

Brandenburger Tor! 400m noch, die Zeit … nicht mehr zu retten …

was Größeres geht gerade nicht mehr! Ich fange gleich an zu heulen …

YES

ICH BIN IM ZIEL!!!!

Und habe nur kurz aber schwer geschluckt! Keine Träne – aber fast!

Warum tut man sich so etwas an? Keine Ahnung! Um zu zeigen, wie hart man ist? Sicherlich nicht! Um zu hören „Hast Du das echt gemacht? Toll!“ Sicher nicht! Um einen ganzen Tag lang einen halben Meter über dem Boden zu schweben, ohne irgendwelche Drogen genommen zu haben? Mit Sicherheit ja!

Unser Laufgott Achim Achilles (siehe auch Spiegel Online) hat mal geschrieben, alles über 4:00 Stunden ist Gewürge und hat auf einem Marathon nichts verloren („na heul doch“), schade Achim … den Berlinman „verkackt“ und den Berlin Marathon leider wegen Erkältung verpasst (ehrenwert, absolut vorbildlich, richtig und überlebenswichtig, genauso wie der Verzicht der Legende Bernd Hübner, dem einzigen Läufer, der alle vorherigen 36 Berlin Marathon gelaufen ist und dem die Gesundheit diesmal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat) … Du hast ja recht! Aber: hier stehen 4:32:04, gewürgt habe ich, geheult nicht!

Am 21. November 2010 um 10:30 Uhr startet das Berlin Plaza Hotel zum zweiten mal bei der Kondius 18. Marathon-Staffel auf dem Flughafen Tempelhof. Mit dabei sind auf alle Fälle Thorsten Irle, Empfangsmitarbeiter im Hotel Astoria und Berlin Plaza Hotel, Luisa Moderzinski, Auszubildende im Berlin Plaza Hotel, Frank Hägele, Geschäftsführer von beiden Hotels, Daniel Schleider und Nanett Goetjes aus der zentralen Reservierung unseres Hotelimperiums (mal schauen, wer von beiden auf die Strecke geht ), ich, F&B Manager und ansonsten fühle ich mich auch zuständig für fast alles in beiden Häusern und hoffentlich unser großartiger Berlin Plaza Hotel Supporters Club mit den Familienangehörigen und Mitarbeitern beider Häuser. Es wird bestimmt ein ganz besonderer Betriebsausflug!!!

41 Tage bis zum Berlin Marathon

Am 26. September steigt der 37. ,-real Berlin Marathon. Um 9:00 wird der Regierende Bürgermeister von Berlin den Startschuss zum nach London größten Marathon Europas geben. 40.000 Läufer werden zum vom SCC Running organisierten und zu den World Marathon Majors (Boston, London, Berlin, Chicago, New York) zählenden Event an den Start auf der Straße des 17. Juni gehen.

Zimmer zum Berlin Marathon finden Sie im Hotel Astoria (1 S-Bahn Station zum Start) unter der Telefon Nr. 030 / 312 40 67 oder online hier und im Berlin Plaza Hotel (2 S-Bahn Stationen zum Start) unter der Telefon Nr. 030 / 884 13-444 und online hier.

Beide Hotels liegen optimal im Zentrum des Berlin Marathons. 1 bzw. 2 S-Bahn Stationen zum Start gelegen, Läufer haben mit dem Tiergarten eine prima Laufstrecke für einen letzten kurzen Regenerationslauf fast vor der Tür und das Berlin Plaza Hotel liegt für Zuschauer direkt an der Strecke bei km 34.

Unser Frühstücksbuffet öffnet für die Teilnehmer am Marathon Sonntag bereits um 6:00 Uhr morgens!

Die Playlist auf dem Trainings ipod enthält diese Woche:

The B-52’s – Good Stuff
Jackson Browne – Lives In The Balance
Katy Perry – MTV Unplugged
Roxy Music – The Best Of
Maroon 5 – Friday The 13th
Counting Crows – Films About Ghosts (The Best Of)

Auf dem Programm stehen diese Woche 2x11km, 1x15km und 1x21km.

19. Vattenfall City-Nacht

Die schnellste Nacht Berlins steht vor der Tür

Am Sonnabend wir der Kurfürstendamm wieder zur Racing-Meile. Knapp 10.000 Starter gehen bei der Berliner City-Nacht über 3 Rennen an den Start. Den Anfang des vom SCC-Running organisierten Events machen die Skater über 10km, Start ist um 19:30 Uhr, ihnen folgen die 5km Läufer um 20:00 Uhr. Das Hauptrennen über 10km startet um 20:30 Uhr.

Die Strecke verläuft beim 5km Rennen von der Gedächniskirche über den Kurfürstendamm bis zur Joachim-Friedrich-Straße und wieder zurück. Die 10km Strecke startet ebenfalls an der Gedächniskirche, führt über den Kudamm zur Droysenstraße, über die Windscheidtstraße zur Kantstraße, Joachimstaler Straße rund ums Neue Kranzler Eck, den Kurfürstendamm noch einmal hinauf zur Nestorstraße und den Kudamm entlang am Berlin Plaza Hotel vorbei zum Ziel vor Karstadt und Marmorhaus an der Gedächniskirche.

Den besten Blick auf das Läuferfeld um die mehrfache Berlin Marathon und London Marathon Siegerin Irina Mikitenko hat man natürlich von der Terrasse der Knese mit einem frisch gezapften Glas Berliner Pilsner oder einer schönen Flasche Mano Negra von Philipp Kuhn!

Berliner Marathon-Staffel 2009

Wir sind im Ziel!

Berlin Plaza Hotel Marathon Staffel11Unsere Staffel aus Mitarbeitern vom Hotel Astoria und Berlin Plaza Hotel hat das Ziel erreicht! Andreas Naumann, Melvin Schumann, Sven Lacher, Thorsten Irle und Gert Orlich freuen sich auf dem ehemaligen 164 Feet Field Alevation über ein tolles Ergebnis für unsere Hotels! 3:46:09! Nicht schlecht!

Ein großartiger Tag auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof! Unsere Staffel hat die 42,195km gut überstanden! Wir hatten keine Ausfälle und auch die Schweinegrippe konnte uns nichts anhaben!

Berlin Plaza Supporter Club 11Wir waren zu 10t auf dem großen Tempelhofer Feld! Das Wetter trug seinen Teil zu einer ganz ungewohnten Laufveranstaltung bei! 13°C und Sonne! Und dann stehen die Jungs vom Team immer bis auf einen noch die ganze Zeit unserem tollen Berlin Plaza Supporter Team bei! Bei den BIG 25 Berlin, den 25km von Berlin und bei den ASICS Grand 10 Berlin war Frau/Mann ja noch unter sich und konnte alleine Jubeln … tja … Beck’s machts möglich, ich bin käuflich-also kauf mich :-)!
:-)

Ihr wart wieder super!

Der Lauf…
… war auch super! Irre Location! auf den Startbahnen, auf denen wir liefen, die 12km neben den Zuwegen 2 x auf dem Runway 27L mit seinen 1935m und die 10km 2x (5km 1x) auf dem Runway 27R mit 1659m sind zu meinen Kindzeiten in den 70ern Galaxy Großraumtransporter der US Air Force gestartet und gelandet! Das war mal der Flughafen von Berlin (lassen wir Schönefeld mit seinen damaligen Moskau und Havanna Flügen mal außen vor)! bis vor ein paar Monaten war hier noch Verkehrsbetrieb! I don’t miss it … , das Vorfeld auf dem vor über 50 Jahren die Luftbrücke lebte … irre!

Euch fünfen …
Berlin Plaza Supporter Club 11a
… Katharina Güntsch, Andrea Neumann, Nanett Goetjes, Freundin von Kommander Lacher und Stefanie Gleinig vielen Dank für einen tollen Tag!

17. Kondius Berliner Marathon-Staffel

Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria bei der Marathon-Staffel auf dem Flughafen Tempelhof

Marathon Staffel 2009Am Sonntag, 15. November 2009 steigt auf dem Flughafen Tempelhof die 17. Berliner Marathon-Staffel über 42,195km. Für die Staffel vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria gehen Gert Orlich über 12,195km, Thorsten Irle über 10km, Sven Lacher über 5km, Melvin Schumann über 10km und Andreas Naumann über 5km an den Start.

Der Startschuss fällt um 10:30 Uhr in Hangar 6. Der Zugang zum Gelände ist ausschließlich über Tor 11 vom Tempelhofer Damm / U-Bahnhof Paradestraße möglich. Da der Eintritt natürlich frei ist, freuen sich nicht nur unsere 5 Läufer auf zahlreiche Unterstützer, auch der Berlin Plaza Hotel Supporter Club um Nanett Goetjes, Katharina Güntsch, Andrea Neumann und Ex Top-Läuferin Stefanie Gleinig freuen sich über jeden, der noch kommen mag. Um unser Grüppchen auf dem Flughafen zu finden, ruft Ihr am Besten im Hotel an und erfragt die Tel. Nr. der einzelnen Läufer, so dass wir mitteilen können, wo wir in etwa stehen.

Selbst der Wetter-Gott hat wohl ein Einsehen und verspricht mit bis zu13°C und heiter bis wolkigem Himmel, dass kein Tropfen fallen soll!

Auf eine super Party auf dem Flughafen Tempelhof!

17. Kondius Berliner Marathon-Staffel

Die 17. Kondius Berliner Marathon-Staffel am 15. November 2009 wirft ihre Schatten voraus. Unsere 5 “weißen Kenianer” vom Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria stehen mächtig im Training, um die 42,195km auf dem Feld des Flughafen Tempelhof zu überfliegen.

Nachdem unsere Stefanie Gleinig aus der aktuellen Staffel in den Berlin Plaza Hotel Supporter Club gewechselt ist, verstärkt nun unser “größter” Azubi Melvin Schuhmann das Team als voraussichtlicher Schlußläufer.

Startschuß ist am Sonntag, den 15. November 2009 um 10:30 in Hangar 6. Der Zugang zum Flughafen Tempelhof erfolgt über den Tempelhofer Damm, Tor 13, direkt am U-Bahnhof Paradestraße.

Der Wetterbericht verspricht zum jetzigen Zeitpunkt einen trockenen Sonntag bei 6°C, vielleicht legt der Wettergott ja noch 3 – 4° dazu, ansonsten muss Markus Eibl, Küchenchef in der Knese, mit Glühwein aushelfen!

Berlin Plaza Hotel goes Marathon!

Yes we can!

Eine gemischte Staffel aus Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vom Berlin Plaza Hotel und vom Hotel Astoria gehen bei der 17. Kondius Berliner Marathon-Staffel am 15. November 2009 an den Start!

Gelaufen werden die 42,195km von 5 Läufern. Die Staffel teilt sich auf in 12 / 10 / 5 / 10 / 5,195 km. Die Strecke befindet sich auf dem Flughafen Tempelhof. Ein neuer, interessanter Platz für so eine Veranstaltung. Organisiert wird die Marathonstaffel vom so erfahrenen Veranstalter scc running, der u.a. auch den Berlin Marathon organisiert.

Berlin Plaza Hotel StaffelSven Lacher, Empfangsmitarbeiter in beiden Häusern über 5km und als Ersatzmann für eine „Langstrecke”, Thorsten Irle, meistens am Empfang im Hotel Astoria über 10km, Andreas Naumann, Technik im Hotel Astoria, auch über 10km, sowie hoffentlich Stefanie Gleinig aus der Reservierung im Berlin Plaza Hotel über 5,195km und Gert Orlich, F&B Manager für beide Häuser über 12km sowie Daniel Schleider, Reservierungsleiter als Zwangverpflichteter Ersatzmann über 5km, freuen sich schon auf die Unterstützung des Berlin Plaza Supporter Clubs. Die Mitglieder dieser großartigen Einrichtung um Nanett Goetjes, Andrea Neumann und Katharina Güntsch haben schon zu den BIG25 Berlin, den 25km von Berlin und den ASICS Grand 10 Berlin tolle Stimmung und super Unterstützung an den Rand der Strecke gezaubert!

Alle Mitarbeiter und Freunde unserer beiden Hotels sind natürlich aufgerufen, die Berlin Plaza Hotel Supporters und somit auch unser Team zu unterstützen! Da der Lauf in unserer Leistungsgegend auf alle Fälle über 4 Stunden gehen wird, werden Markus Eibl und Andreas Müller aus der Knese hoffentlich ein kleines Catering organisieren!

Wir freuen uns über jeden Unterstützer an der Strecke und in den Hangars des Flughafens Tempelhof.

Als Highlight des nächsten Jahres stehen für unser Laufteam am 9. Mai 2010 die 25km von Berlin als BIG 25 Berlin auf dem Programm, mal schauen, ob wir dann mit 2 5x5km Staffeln an den Start gehen, als erster hat auf alle Fälle unser Geschäftsführer Frank Hägele seine Teilnahme zugesichert! Der GTM findet übrigens im kommenden Jahr vom 18. – 20. April in Mainz statt, kollidiert also nicht wie in diesem Jahr mit unserer Staffel :-) !

Also, immer schön im Training bleiben …

18. Vattenfall City-Nacht

Die schnellste Nacht des Jahres feierte heute Abend auf dem Kurfürstendamm ihre 18. Auflage, die 18. Vattenfall City-Nacht.

Knapp 10.000 Teilnehmer übernahmen den Kurfürstendamm in 3 Wettbewerben:

10km Skater
5km Läufer
10 km Läufer, Walker und Rollstuhlfahrer

Vattenfall City-Nacht 2009Percussion-Bands, so viele wie noch nie, machten bei fast tropischen 27° den Kurfürstendamm zu einer hispanisch-afrikanischen Zone. Auch bei den Zuschauerzahlen wurde (zugegeben subjektiv) noch eine ordentliche Schippe draufgelegt, es waren deutlich mehr Zuschauer an der Strecke als in den auch schon tollen Vorjahren! Am Berlin Plaza Hotel, Kurfürstendamm / Knesebeckstraße waer nicht nur die Knese-Terrasse brechend voll, auch direkt an der Laufstrecke war hier durchaus ein Streckenhöhepunkt! Die Kreuzung war voller Menschen, die von einer tollen Trommlertruppe unterhalten wurde (nicht nur die Zuschauer – auch die Läufer wurden natürlich blendend von den Rhythmen angefeuert).

Auffällig war dieses Jahr, wie viele Läufer sich am Rande von Sanitätern behandeln lassen mussten, weil sie sich scheinbar überschäzten – den hohen Temperaturen sei es geschuldet, aber man muß seine Grenzen (mit Hilfe von technischen Geräten wie Pulsuhren) kennen!

Trotzdem ein toller Lauf mit meinem persönlichen Höhepunkt Knesebeckstraße und besonders bei diesen Temperaturen für mich guten 55:57 Minuten!

Das macht Lust auf mehr!

Am 15. August beginnt die 12. IAAF Leichtathletik WM in Berlin, Karten gibt es noch an fast allen Tagen, aber auch nur noch fast, Zimmer zur Leichtathletik WM gibt es im Berlin Plaza Hotel unter der Telefonnummer 030 / 884 13-444 oder hier.

Berlin 2009 Plaza Orlich

Unsere Hoffung für Berlin 2009 :-) 5281

Und am 11. Oktober starten mehrere Staffeln des Berlin Plaza Hotel und des Hotel Astoria bei den 2. ASICS GRAND 10 BERLIN, angeführt von unserem Chef Frank Hägele, sein Partner wird meistbieten versteigert (Unsere Geschäftspartner sind herzlich eingeladen, wir würden gerne eine kleine “Charity-Aktion” daraus machen!)

Ach so … Gewonnen haben die 18. Vattenfall City-Nacht 2009 übrigens Martin Lauret bei den Männern in 29:40 und bei den Frauen Sabrina Mockenhaupt in 31:49. Für uns Allerweltsläufer Zeiten von einem anderen Stern!

Kleine Randnote: Es wurden massive Störungen auf Grund der Atompolitik des Hauptsponsors Vattenfall befürchtet. Selten habe ich so sympatischen Protest gesehen wie heute! Motto: Laufzeiten verkürzen!

Urlaub in Berlin

Berlin ist eine Reise wert!

Über tausend Gründe sprechen für eine Reise nach Berlin. Und das Beste: Wir vom Berlin Plaza Hotel und vom Hotel Astoria geben Ihnen regelmäßig Tipps, um alle Sehenswürdigkeiten und Events dieser Stadt zu entdecken!

Teil 8: 18. Vattenfall City-Nacht

Auch so kann man Urlaub machen:

City-NachtAm kommenden Sonnabend, am 1. August 2009 startet sie wieder, die 18. Vattenfall City-Nacht geht mit knapp 10.000 Teilnehmern und zwischen 50.000 und 100.000 Zuschauern auf dem Kurfürstendamm an den Start, und zeigt, dass Berlin und seine Besucher auch im Urlaub sportlich zur Sache gehen!

Gelaufen wird in mehreren Wettbewerben:
19:30 Uhr 10 km Inline-Skater
20:00 Uhr 5 km Läufer / Walker
20:30 Uhr 10 km Läufer / Walker / Rollstuhlfahrer

Der besondere Reiz dieses von SCC Running, dem Veranstalter des Berlin Marathon, organisierten Laufes besteht zum einen in der Strecke, die den Kurfürstendamm hinunter bis zur Schaubühne am Lehniner Platz geht, zurück über die Kantstraße, vis à vis zum Hotel Astoria, zum Neuen Kranzler Eck und noch einmal den Kudamm runter und wieder zurück zum Ziel an der Kaiser-Wilhelm-Gedächniskirche. Weitere Gründe liegen am fantastischen Publikum, den Sambabands an der Strecke und dem „in die Nacht laufen“, besonders natürlich das passieren vom Berlin Plaza Hotel und der Knese, dem nicht nur bei Berlinern, sondern auch Berlinbesuchern beliebten Spezialisten für die Berliner und Deutsche Küche (Hier gibt es u.a. die schönsten Eisbeine von Berlin!).

Mit der Startnummer 5281 ist auch das Berlin Plaza Hotel am Lauf über die 10km vertreten. Wir sind gespannt, ob wieder die großartigen Mitglieder des Berlin Plaza Hotel Supporters Club an der Knesebeckstraße stehen und so großartig anfeuern wie bei den BIG 25 Berlin, den traditionellen 25km von Berlin, die wir als Plaza Hotel in einer 5x5km Staffel erfolgreich mitbestritten haben!

Nachmeldungen für die Vattenfall City-Nacht sind am Sonnabend, den 1. August am Breitscheidtplatz unterhalb der Gedächniskirche noch möglich, freie Zimmer für auswärtige Teilnehmer und Gäste gibt es im Berlin Plaza Hotel unter der Rufnummer 030 / 884 13-444 oder online hier bzw. im Hotel Astoria unter der Rufnummer 030 / 312 40 67 oder online hier.

Die nächsten leichtatletischen Highlights stehen vor der Tür:

12. IAAF Leichtathletik WM Berlin 2009 vom 15. – 23. August 2009 – Es gibt noch Karten (z.B. hier) und Hotelzimmer.
36. real,- Berlin Marathon am 20. September 2009
2. Asics Grand 10 Berlin (vielleicht mit 2 oder 3 2x5km Berlin Plaza Hotel und Hotel Astoria Staffeln)

18. Vattenfall City-Nacht am 1. August 2009

10km auf dem Kurfürstendamm

Gut 7 Wochen sind es noch bis zur 18. Vattenfall City-Nacht am 1. August 2009. Knapp 10.000 Läufer, Skater und Power Walker machen sich dann wieder an den Start über 5km bzw. 10km.

city-nachtDie Strecke führt für das 10km Rennen mit Start an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche über den Kurfürstendamm, vorbei am Berlin Plaza Hotel hinunter bis zur Nestorstraße, quer hinüber zur Kantstraße, wieder hoch, die Fasanenstraße (2 Gehminuten zum Hotel Astoria) passierend zum Neuen Kranzler Eck, den Kurfürstendamm nochmals hinunter, an der Schaubühne am Lehniner Platz wendend wieder zurück die Knesebeckstraße mit Berlin Plaza Hotel und Restaurant Knese nochmals passierend zum Ziel vor Karstadt an der Gedächtniskirche.

Reizvoll an diesem Lauf sind nicht nur meist sommerliche Temperaturen und einsetzende Dunkelheit, sondern besonders das begeisterungsfähige Publikum und zahlreiche Samba- und Percussionbands sowohl auf dem Kurfürstendamm als auch auf der Kantstraße, die für eine tolle Stimmung am Rande der Strecke sorgen. Dieses Rennen ist optimal für Fortgeschrittene und für Laufeinsteiger! 5km sind mit ein wenig Training in kurzer Zeit stemmbar, 10km eine optimale Zwischenetappe auf dem Weg zu Ambitionierterem wie dem „Halben“ über 21,098km.

Nach dem Lauf geht es auf die Terrasse der Knese, der ersten Adresse der klassischen Berliner Küche, auf ein isotonisches alkoholfreies Paulaner Weißbier oder ein gepflegtes Berliner Pilsner.

Vergünstigte Anmeldungen sind bis einschließlich 12. Juni 2009 möglich, Meldeschluss ist der 17. Juli 2009, Nachmeldungen sind direkt am Veranstaltungstag möglich soweit das Teilnehmerlimit von 7000 Teilnehmern über 10km noch nicht erreicht wurde.

Zimmer zur 18. City-Nacht buchen sie im Berlin Plaza Hotel (etwa 1km von Start und Ziel entfernt) online hier oder bei Daniel Schleider und Stefanie Gleinig unter 030 / 884 13-444. Auch das Hotel Astoria liegt in Schlagweite des Start- und Zielbereichs und freut sich auf Ihre Reservierung online hier oder unter 030 /312 40 67.