Schlagwort-Archiv: Schottische Tenöre

Caledon – Die schottischen Tenöre im Tipi

Im Tipi am Kanzleramt feierten gestern die drei schottischen Tenöre CALEDON mit ihrem Programm „Have a party“ Premiere.

In schottischem Karo gekleidet, geben Alan Beck, Ivan Sharpe und Jamie MacDougall zu Beginn schottische Hochlandlieder zum Besten, es folgen mit Goethes „Über allen Gipfeln ist Ruh“ und dem bayerischen Schmankerl „Wenn am Abend die die Dorfmusi“ spielt, ersteres akzentfrei gesungen, zweiteres in feinstem Bayerisch vorgetragen, zwei deutschsprachige Lieder. Große Musik an einem großartigen Ambiente!

Nach der Pause ein wunderschön schmachtendes „Tonight“ aus Bernsteins West Side Story im Medley mit „Moonriver“. Über „All the way to Mexico“ in einer „in allen Bereichen überraschenden“ knackigen Latin-Version ging es inzwischen Schwarz berockt ins „Land of Caledonia“ und dann ab über den großen Teich mit genialem Blues zu Barak MacObama „Sweet home Chicago. Eine kurze Umkleidepause wird mit einem originellen Klavier- und Basssolo vom musikalischen Leiter Michael Barnett überbrückt.

caledon-tipiHöhepunkt des Abends ist Elvis Presleys Wieder- auferstehung: Weiß betucht rocken sich die drei Tenöre durch das Repertoir des King of Rock’n Roll. Das Zelt tobt! Mit 500 Miles und einer gefühlvollen Interpretation von „Guten Abend, gute Nacht” beenden CALEDON einen großartigen Abend in diesem wunderbaren Zelt am Kanzleramt.

Unsere Berlin Plaza Hotel Empfehlung: Hingehen – und einen wundervollen Abend genießen! Für die Reservierung von Karten stehen Ihnen unsere Empfangsmitarbeiter jederzeit sehr gerne zur Verfügung!

CALEDON, die schottischen Tenöre feiern ihre Party noch bis zum 12. April 2009 immer dienstags bis Sonntags um 20:00 (sonntags 19:00 Uhr) im Zentrum der Macht, im Tipi zwischen Kanzleramt und Reichstag.

Nächste Höhepunkte in der Bar jeder Vernunft sind René Mariks bezaubernder cholerischer Maulwurf mit dem wunderbaren Sprachfehler sowie der Froschn und Kalle, der Eisbär vom 1. – 5. April 2009 und die Geschwister Pfister im Tipi vom 13. Mai bis 21. Juni 2009 mit Ihrem Programm Die Geschwister Pfister in der Klinik.

Neujahresempfang von Tipi und Bar jeder Vernunft im Tipi am Kanzleramt

Großes Programm im Tipi am Kanzleramt. Der Geschäftsführer der Bar jeder Vernunft und des Tipi Holger Klotzbach lud Presse und Kollegen zum Neujahrsempfang ins Zelt am Kanzleramt. Er versprach zu Beginn des Nachmittages, dieses würde für dieses Jahr mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der letzte Neujahrsempfang diesen Jahres sein (Stimmt nicht ganz – der Bundesverband der Mittelständischen Wirtschaft BVMW empfängt am 4. März 2009) und erzählte über die Entwicklung seiner beiden Häuser (inklusive des bevorstehenden Umzugs des Tipi im August 2009 um ca. 40m, um der Vollendung des “Band des Bundes” nicht weiter im Wege zu stehen)

Alexander Diecke, Betriebsleiter im Hotel Astoria und Gert Orlich, F&B Manager des Berlin Plazahotel bedanken sich beim Geschäftsführer vom Tipi und der Bar jeder Vernunft Holger Klotzbach für einen gelungenen Abend
Alexander Diecke, Betriebsleiter im Hotel Astoria und Gert Orlich, F&B Manager des Berlin Plazahotel bedanken sich beim Geschäftsführer vom Tipi und der Bar jeder Vernunft Holger Klotzbach für einen gelungenen Abend

Nach einem wundervollen „flying Buffet“ mit diversen Vorspeisen, Hauptgängen und Desserts zeigte das Tipi wofür es bekannt ist und was die Besucher der Bar jeder Vernunft und des Tipi in diesem Jahr unter anderem erwartet:

duelDen Auftakt machten Paul Staïcu & Laurent Cirade mit DUEL. Virtuos bekämpften sich die beiden mit Bogen und Klavier und zeigten, welche grandiose Komik aus klassischer Musik gezaubert werden kann. Das Duo ist noch bis zum 1. März 2009 im Tipi am Kanzleramt zu sehen, Tickets gibt es im Tipi und hier online zu erwerben.

geschwister-pfisterAnschließend stellten die Geschwister Pfister Auszüge aus Ihrem Programm Die Geschwister Pfister in der Klinik vor. Unterstützt vom Jo Roloff Terzett zeigten die in Berlin lebenden Ursli & Toni Pfister sowie Fräulein Schneider wofür der Name Pfister steht: Urkomische Satire, Schnulziger Schlager und Kleinkunst vom allerfeinsten. Das vollständige Programm der Geschwister Pfister ist im Tipi vom 13. Mai – 21. Juni und 1. – 5. Juli 2009 zu sehen.

Der Auftritt der die Geister scheidenden Diva Désirée Nick viel leider ins Wasser, die Gute hatte bei diesem Wetter anscheinend Angst um ihre Frisur. Man kann Désirée Nick mit ihrem Programm Ein Mädchen aus dem Volk aber vom 2. – 29. März 2009 in der Bar jeder Vernunft in der Schaperstraße 24, keine 10 Gehminuten vom Berlin Plaza Hotel entfernt, bewundern.

Den krönenden Abschluss des Abends gaben die drei schottischen Tenöre von Caledon mit Let’s have a party. Man muss sagen, sie rockten das Zelt. Zu sehen sind die drei Schotten im Tipi vom 4. März bis 12. April 2009, wir berichten in der nächsten Woche ausführlich über dieses hochkarätige Gastspiel.

Durch den gesamten Nachmittag und frühen Abend führte der großartig aufgelegte Harald Pignatelli, den Berlinern und Brandenburgern vor allem bekannt durch die Sendung ZIBB – Zu Hause in Berlin und Brandenburg Montags bis Freitags 18:30 Uhr auf RBB.

Gert Orlich mit Harald Pignatelli
Gert Orlich mit Harald Pignatelli

Bleibt noch, den Kollegen vom Tipi am Kanzleramt und der Bar jeder Vernunft für die neue Saison Hals und Beinbruch und toi toi toi zu wünschen. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.