Schlagwort-Archiv: tipp

Keine Zeit zum Frühstücken? – Unser Tipp: Frühstück to go!

Ordern Sie unsere praktische Box zum Mitnehmen!
Frühstück to go
Unsere Pappklappbox beinhaltet:
1 Klappbrot Salam
i1 Klappbrot Schnittkäse
1 Stück Obst
1 Joghurt (200g im Becher mit Löffel)
1 Mineralwasser (500ml im Trinkkarton)
1 Kaffeegetränk kalt (200ml im Becher)
2 Mini Schokoriegel
Fruehstueck_to_go Also wenn keine Zeit zum Frühstücken, dann einfach unser ‘Frühstück to go’ an der Rezeption mitbestellen – ordern Sie hier unsere praktische Box zum Mitnehmen! Alles zusammen mit der praktischen Pappklappbox zu EUR 9,90…

Unser Tipp für den Mai – gehen Sie doch mal wieder in die Oper…

…zum Mozart-Mai in die Komische Oper Berlin!

Komische Oper 

Der Mai 2013  steht ganz im Zeichen Wolfgang Amadeus Mozarts, hier an er Komischen Oper Berlin… neben vier Kammerkonzerten und einem Sinfoniekonzert lässt sich das faszinierende Bühnenschaffen Mozarts in ganz unterschiedlichen Inszenierungsansätzen von Calixto Bieito, Peter Konwitschny und Barrie Kosky erleben. Lesen Sie hier weiter, was es sonst noch so geben wird…Die Entführung aus dem Serail, Die Hochzeit des Figaro, Die Zauberflöte, Don Giovanni und und und…

Copyright Flyer © Komische Oper Berlin

Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57
10117 Berlin

Kartentelefon
Telefon 030/ 47 99 74 00
Fax 030/47 99 74 90

Prince in Berlin

Berlin Plaza Konzert-Tipp

Am 5. Juli 2010 findet das einzige Prince Konzert in Deutschland auf seiner Welt Tour 2010 statt.

Prince schreibt nicht nur seine Liedtexte selbst, sondern komponiert, arrangiert und produziert seine Lieder selbst. Die stilistische Spannbreite seiner Musik reicht von R&B, Funk, Soul, Pop und Rock über Blues bis hin zum Jazz.

Prince ist seit 1978 im Musikgeschäft aktiv. 1984 schaffte er mit dem Album „Purple Rain“ seinen internationalen Durchbruch. Das Album belegte 24 Wochen ununterbrochen Platz eins der US-Albumcharts. 2004 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Auf Grund einiger Unstimmigkeiten mit seiner damaligen Plattenfirma legte Prince in der Zeit von 1993 bis 2000 seinen Namen vorübergehend ab. In dieser Zeit trug er statt eines aussprechbaren Namens ein Symbol als Pseudonym. Seit Mai 2000 tritt er wieder als Prince auf. Mit Hilfe dieser Homepage führte Prince von 2001 bis Anfang 2004 seinen kompletten Musikvertrieb selbst durch, ohne mit einem Tonträgerunternehmen zusammenzuarbeiten. 2004 erlebte Prince ein regelrechtes Comeback durch den gemeinsamen Auftritt mit Beyoncé Knowles bei der Grammy-Verleihung als er mit ihr im Duett „Purple Rain“ sang.

Und jetzt am 5. Juli 2010 gibt Prince nach acht Jahren Abstinenz das erste Mal wieder ein Konzert in Deutschland und zwar in Berlin.

Veranstaltungsort:

Waldbühne Berlin
Am Glockenturm
14053 Berlin

Informationen über Tickets für sein Konzert in Berlin finden Sie hier.

Buchen Sie hier schnell, bequem und sicher Ihr Hotel in Berlin: Hotel in Berlin

Berlin Plaza Hotel Theater-Tipp

Theatertreffen vom 7. bis 24. Mai 2010

Auch dieses Jahr versammelt das bedeutendste Theaterfestival Theaterschaffende, Journalisten und Gäste aus der ganzen Welt in Berlin. Kernstück dieses Theatertreffens sind die zehn „bemerkenswertesten Inszenierungen“, die von einer Kritikerjury aus rund 400 Aufführungen der Saison ausgewählt wurden. Zum Rahmenprogramm finden Diskussionen mit namhaften Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wirtschaft statt, die Bezüge zwischen Theater und aktuellen gesellschaftspolitischen Themen herstellen. Theaterfans werden von Preisverleihungen, Publikumsgespräche, Premierenpartys und Konzerte ins Haus der Berliner Festspiele gelockt.

Hier ein kurzer Auszug aus den bemerkenswertesten Inszenierungen der vergangenen Theatersaison aus dem deutschsprachigen Raum:

Deutsches Theater Berlin | Regie Andreas Kriegenburg
Diebe von Dea Loher

Thalia Theater, Hamburg | Regie Stephan Kimmig
Liebe und Geld von Dennis Kelly

Schauspiel Köln | Regie Karin Beier
Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen
von Ettore Scola und Ruggero Maccari

Münchner Kammerspiele | Regie Luk Perceval
Kleiner Mann – was nun? von Hans Fallada

Tickets für die einzelnen Aufführungen bekommen Sie online hier: Tickets

oder

an der Kasse der Berliner Festspiele und allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Informationen:
Berliner Festspiele
Ticket Office
Schaperstraße 24
10719 Berlin
Tel +49 (0)30 254 89-100
Fax +49 (0)30 254 89-230
E-Mail ticketinfo@berlinerfestspiele.de

Für Zimmerbuchungen im Berlin Plaza Hotel erwarten Stefanie Gleinig und Daniel Schleider aus unserer Reservierungsabteilung Ihren Anruf unter +49 (0) 30 884 13 – 444 oder online hier.