Schlagwort-Archiv: Wein

GANS TO GO VOM BERLIN PLAZA HOTEL

Ab 25. November 2013 wieder lieferbar: Die Gans, die per Taxi kommt!

Gänse können nicht Taxi fahren. Die gebratenen aber schon und das vor allem zur Weihnachtszeit. Ab dem 25. November 2013 ist es wieder soweit, ab dann liefern wir die Gänse, die Sie ab sofort bestellen können. Das Berlin Plaza Hotel bietet auch in diesem Jahr den Gans-to-go Service an: Zubereitet wird der leckere Gänsebraten vom Küchenchef Thorsten Meyer persönlich. Mit geliefert werden die klassischen Zutaten Rot- und Grünkohl, Kartoffeln und Klöße. Der Winter- und Weihnachtsschmaus kostet für 4 bis 5 Personen 95 EUR (bei Abholung im Restaurant).

Per Gänseshuttle kommt die Gans für 125 EUR (innerhalb des S-Bahnrings/ Ringbahn S41/S42) und für 140 EUR (Berliner Stadtgebiet außerhalb des S-Bahnringes) direkt zu Ihnen nach Hause. Bestellen Sie einen Tag im Voraus und den Tag darauf haben Sie Ihren leckeren Gänsebraten auf dem Tisch. Zu Heiligabend und zu den Weihnachtsfeiertagen 2013 benötigen wir allerdings eine Vorbestellung bis zum 22. Dezember 2013. Spätere Bestellungen garantieren keine Lieferungen mehr zum Fest.

Und wenn Sie so richtig auf den Geschmack gekommen sind, dann liefern wir Ihre Gans auch nach der Weihnachtszeit bis zum 31. Dezember 2013, so lange der Vorrat reicht! Sichern Sie sich eine gelungene Gans, lassen Sie andere für Sie kochen und genießen Sie die Feiertage.

Bestellen Sie bitte per Bestellformular: GÄNSESHUTTLE_2013

Denken Sie an den passenden Wein! Und noch etwas: Sie können die Gans auch gleich zerlegt bestellen. Teilen Sie uns dann die gesamte Personenanzahl mit (für 4 Personen wird sie geviertelt, 2 mal Brust und Keule und 2 mal Brust und Flügel, usw.). Gern liefern wir auch inklusive Füllung und Torso. Wir empfehlen den Braten im Ganzen. Das Auge isst mit! Die Gänse werden im Übrigen ordentlich verpackt und heiß auf die Reise gebracht. Je nach Temperaturen und Fahrtdauer (große Entfernungen zum Zielort) kann es passieren, dass die Gans unterwegs abkühlt. Dann muss sie sich im Ofen nochmals inklusive Zutaten kurz aufwärmen.

Alle angegebenen Preise beinhalten 7 % MwSt. Stand 27. Dezember 2012, Preisänderungen vorbehalten!

Für Abholer der servierfertigen Gänse:

Kontakt:
Restaurant KNESE- Berliner Speiselokal
im Berlin Plaza Hotel
Knesebeckstraße 63
10719 Berlin
Tel.: +49 30 88413 0
E-Mail: info@plazahotel.de
www.plazahotel.de
www.gans-to-go.de

Berlin erleben – Unser Tipp ist ein Besuch im Sommerkino Kulturforum am Potsdamer Platz

Pünktlich zur Freiluftkinosaison 2013 öffnet die Yorck-Kino GmbH die neue Location 

Sommerkino Kulturforum am Potsdamer Platz  Seit dem Mittwoch, 12. Juni 2013 zeigt die Yorck-Kino GmbH vor der imposanten Kulisse des nächtlichen Potsdamer Platzes und in Kooperation mit den Staatlichen Museen täglich die besten Filme der letzten Monate – im Sommerkino am Kulturforum Potsdamer Platz. Hier können bis zu tausend Besucher in bequemen Liegestühlen das sommerliche Filmereignis genießen, aber Achtung, nur in lauen Sommernächten, immer ab 22 Uhr. Wir waren schon mal für Sie vor Ort, und können nur bestätigen, dass dieser Abend im Sommerkino einen tollen Moment bei unserem Ausflug zum Kulturforum am Potsdamer Platz darstellt.

Präsentiert wird das Ganze dann noch von Vöslauer. Der Wein und das Hefeweizen sind aber auch sehr lecker. – Tagesaktuelle Informationen zum möglicherweise wetterbedingten Vorstellungsausfall erhalten Sie in diesem Fall hier telefonisch unter Tel. 030/ 62709550. Der Eintritt kostet EUR 7,00. 

Wo? im Sommerkino
am Kulturforum Potsdamer Platz
Matthäikirchplatz 4/6
10785 Berlin

Gestern in Berlin – zu Gast beim 09. Köpenicker Winzerfest

Der Hauptmann von Köpenick, 30 Winzer und über 300 Weine 

 Rathaus Köpenick  Gestern waren wir eingeladen, auf dem 09. Köpenicker Winzerfest in Alt-Köpenick, welches vom 26. April bis zum 28. April 2013 Gäste aus aller Welt begrüßen konnte. Hier erwarteten 30 Winzer mit über 300 Weine aus Deutschland, Frankreich und Italien, Live Musik spielte auf 3 Bühnen und zahlreiche kulinarische Genüsse gab es zum Probieren.  Für groß und klein, für jeden war etwas dabei, ob auf dem Trampolin springen oder in Luftkugeln über Wasser laufen, gerade die Jüngeren hatten hier großen Spaß, aber auch die Älteren waren dem leckeren Weine in der Vielzahl der Angebote nicht abgeneigt, so wie es schien…das Winzerfest Köpenick ein Familienfest, für die Liebsten, beste Freunde, die lieben Verwandten und auch die weniger Bekannten.

 09. Köpenicker Winzerfest Köpenick, früher Cöpenick, ein Ortsteil im Bezirk Treptow-Köpenick im Südosten von Berlin, am Zusammenfluss von Dahme und Spree gelegen, besitzt Köpenick eine eigenständige mittelalterliche Stadttradition. Köpenick gehört seit dem 01. Oktober 1920 mit Inkrafttreten des Groß-Berlin-Gesetzes zu Berlin. Heute unter Anderem auch die Heimat des 1. FC Union.

  Hauptmann von Köpenick  Bekannt wurde Köpenick aber mit seinem Hauptmann von Köpenick, einem Schumacher aus Tilsit, welcher durch seinen spektakulären Ãœberfall auf das Rathaus der Stadt Cöpenick bei Berlin, in das er am 16. Oktober 1906 als Hauptmann verkleidet mit einem Trupp gutgläubiger Soldaten eindrang, den Bürgermeister verhaftete und die Stadtkasse raubte. Das Thema wurde auch 1956 mit Heinz Rühmann verfilmt… – Vielen Dank für das schöne Stadtfest.

 Sonnenuntergang Köpenick  Ein sehr schöner Sonnenuntergang beendete das Wochenende, wir sind nun schon gespannt auf das nächste Jahr, wenn es dann wieder heißt, „sie sind eingeladen zum 10. Köpenicker Winzerfest„…

Daher auch unser Tipp: die 800-jährige Altstadt von Berlin-Köpenick mit neogotischem Rathaus, barockem Wasserschloss und der Hauptmann von Köpenick-Story – hier müssen Sie wirklich mal hin…!

Winzerreise in die Pfalz

Teil 1 Winzergenossenschaft Kallstadt

logo-weinmichel-01Martin Michel, unsere Weinkompetenz von Weinmichel und Steven Kärgel, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Kallstadt luden ein, unsere eigene Rotweincuvée „trocken und jut“ zu gestalten. Unsere Serviceleiterin Bérenice Prochnow und F&B Manager Gert Orlich nahmen die Einladung an and fuhren gemeinsam mit Martin Michel nach Kallstadt in die Pfalz. Gemeinsam mit Kellermeister Markus Stübinger wurde verschnitten, probiert, verworfen, wieder probiert … bis es endlich passte!Kallstadt1 Trocken und jut als Berlin Plaza Hotel Edition. Den gibt es nur bei uns! St. Laurent, Spätburgunder, Cabernet Mitos und Dornfelder wurden in unserer Cuvée im besten Sinne verschnitten. Das Ergebnis lässt sich in etwa 3 Monaten im Restaurant Knese begutachten und probieren, seine endgültige Pracht dürfte der Wein spätestens zu Weihnachten entfaltet haben.

Kallstadt2Anschließend wurden die durchaus sehenswerten Abfüllanlagen und Keller der Winzergenossenschaft Kallstadt besichtigt. Presse, Stahltanks und Barriquefässer – beeindruckend!, Viele, viele Weine wurden probiert und bei einem Spaziergang durch den Kallstädter Saumagen (Weinlage im Knobert) die Schönheit der Weinberge vor dem Pfälzer Wald genossen.

Abgerundet wurde der Tag mit einem typisch pfälzischen Abendbrot in der Winzerstube Weick mit Pfälzer Saumagen, gutem Kallstädter Wein und angeregten Diskussionen mit Steven Kärgel und Martin Michel in der Winzerstube der Familie Weick. Vielen Dank für Ihre Gastfreundschaft!

Ergänzen werden unsere Weinkarte neben unserer Rotweincuvée ein sommerlicher Kallstadter Rose „blanc de noir“, den wir ebenfalls unter unserem Label „trocken und jut“ verkaufen und ein Kallstädter Weißburgunder Winzersekt, der offen, also Glasweise verkauft wird und eine großartige Entdeckung bei der Winzergenossenschaft Kallstadt war und ist!

Teil 2 unserer Winzerreise führt uns zu Jürgen Krebs nach Freinsheim.

Hochheimer Herrenberg – einer DER Rieslinge in der Knese

Der Berlin Plaza Hotel Weintipp – unsere ganz besondere Weinempfehlung

In der Knese – Berliner Speiselokal servieren wir analog zu unserer Berliner Küche ausschließlich deutsche Weine, ganz nach dem Motto: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!

Wir möchten Ihnen gerne in unregelmäßigen Abständen besondere Weine besonderer Winzer aus unserer Weinkarte vorstellen:

2008 Hochheimer Herrnberg Riesling QbA trocken
Weingut Künstler, Hochheim

Riesling ist die Traube Deutschlands und wird auch als König der Weißweine bezeichnet. In nahezu allen Reifegraden sind qualitativ hervorragende Weine möglich. Der Hochheimer Herrenberg wächst auf steinigem Boden direkt am Main gelegen und zeichnet sich durch ein intensives Bukett mit Aromen von weißen Johannisbeeren, Pfirsich und Aprikose sowie einem lebendigen und animierenden Säurespiel aus. Er ist saftig, zart mineralische im Abgang.

Rheingau-Riesling pur!

Im Restaurant Knese kostet eine 0,75 l Flasche € 29,00. Zum Mitnehmen außer Haus kostet die 0,75 l Flasche € 14,50.

Die Familie Künstler baut seit 1648 Wein an. Zuerst im Sudetenland, nach dem 2. Weltkrieg gründete Franz Künstler nach der Flucht aus Tschechien in Hochheim am Main das neue Weingut Künstler. 1996 erweiterte Sohn Gunther Künstler das Weingut mit dem Erwerb des Weingutes Geheimrat Aschrott´sche Erben um allerbester Weinbergslagen wie Domdechaney, Kirchenstück, Hölle und Stielweg. Diese Lagen und die z.T. 50 bis 60 Jahre alte Rieslingrebstöcke bilden einen Garanten für große Rieslinge, die ihresgleichen suchen.

Unsere Weine werden perfekt ergänzt von Selters – dem zertifizierten Weinbegleiter.

Unseren Riesling vom Weingut Künstler beziehen wir über unseren Weinpartner Weinladen Schmidt.

Mano Negra – DER Wein in der Knese

Der Berlin Plaza Hotel Weintipp – unsere ganz besondere Weinempfehlung

Anfang diesen Jahres haben wir unsere Weinkarte in der Knese komplett auf deutsche Weine umgestellt, ganz nach dem Motto „Berliner Spezialitäten, deutsche Küche – deutsche Weine“!

Wir möchten Ihnen gerne in unregelmäßigen Abständen besondere Weine besonderer Winzer aus unserer Weinkarte vorstellen:

2008 Mano Negra Rotwein Cuvée QbA, trocken
Weingut Philipp Kuhn, Laumersheim

Der Name Mano Negra kommt aus dem spanischen und bedeutet „schwarze Hand“, die sich der Winzer beim einmaischen der dunklen Trauben holt. Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon wurden für diesen Cuvée vereint. Das Bukett verspricht viel, der Geschmack hält alles: saftige Aromen von Brombeere, Cassis und reifem Holunder, zarte Beiklänge von Röstaromen, Gewürzen und Pfeffer; sexy Körper mit wohlwollenden Tanninen; Wein mit Kraft und Statur.
Bei uns im Restaurant kostet die 0,75 l Flasche € 35,00, außer Haus kostet die Flasche € 17,50.

Philipp Kuhn gehört zu den „jungen Wilden“, die Weinbau geradlinig und mit Handarbeit betreiben und bei der Qualität ihrer Weine keine Kompromisse eingehen. Auf 20 Hektar werden zu 50% weiße Trauben und 50% rote Trauben angebaut, die Schwerpunkte liegen beim Riesling und beim Spätburgunder. Das Weingut liegt in Laumersheim in der Pfalz.

Zur Zeit beziehen wir unseren Mano Negra über unseren Weinpartner Weinladen Schmidt.